Tacklekauf in Coronazeiten

  • Hallo ,gehts euch auch so wie mir ? Alle Angelläden geschlossen, und es wird Zeugs benötigt.

    Also ruckzuck Online bestellt. Alles schnell und günstig erledigt.

    Wir sollten uns aber nicht zu sehr an dieses Einkaufen gewöhnen weil sonst der Angelladen vor Ort der Vergangenheit angehört. Die Jungs plagen zur Zeit gehörige Existenzängste! Mir würde was fehlen , wenns den kleinen Angelladen nicht mehr geben würde.

  • Ich glaube die paar "Tage" kann man auf Tackle Zeug und ähnliches verzichten.

    Wenn wir ehrlich sind haben wir eh zuviel, kaufen neues und das alte wird gehortet.

    Vielleicht das alte aussortieren, verschenken und paar Tage warten.

    Dann haben wir wieder Freude am kaufen, der beschenkte Freude am alten Zeug und der kleine Laden wieder Umsatz..

    Nur so ein Gedanke... :frage:

    Wer Schreibfelher finet, darf Sie ruihg behalten... :-)

  • Ich warte mal ab. So kann man vielleicht auch mal das Zeug fischen, das sonst im Keller verstaubt.

    Wer wirklich etwas benötigt, aber den örtlichen Händler unterstützen will kann bei LMAB einkaufen.

    Die spenden dann 15 % des Umsatzes an deinen örtliche Angelladen.


    Bleibt gesund.