Grundsätzliches

  • Ich fang mal damit an, was man besser nicht anziehen sollte :wink:


    Im Schnee keine Gummistiefel, die sind ein guter Kälteleiter und haben einen miesen Grip auf Schnee. Besser sind feste Lederschuhe, mit einer gescheiten Profilsohle - möglichst eine Nummer grösser wählen, damit noch ein paar dicke Zusatzsocken mit reinpassen.


    Eng anliegende Kleidung sollte man speziell im Winter vermeiden, damit sich zwischen Haut und Stoff eine wärmende Luftschicht bilden kann.
    Ich persönlich kleide mich nach dem Zwiebelprinzip, viele Schichten, die man dann - je nach Temperatur - ablegen oder wieder anziehen kann.


    Absolut daneben sind Watstiefel oder -hosen bei der Bootsfischerei, beim Kentern werden die lebensgefährlich.


    Auch der typische Walchenseewind ist nicht zu unterschätzen. Speziell wenn die Sonne scheint, fällt einem auf dem Boot nicht auf, wie kalt der eigentlich ist, selbst im Sommer - mit dem Bauch sitzt man im Backofen, mit dem Hintern im Kühlschrank. Auch da ist vernünftige Kleidung angesagt, eine Nierenentzündung hat man sich bei diesen Bedingungen schnell eingefangen - einen Sonnenbrand sowieso.


    Wenn man bei Sonnenschein mit dem Boot rausfährt, sollten alle freien Hautstellen (auch Nase, Ohren, Genick) mit Sonnenschutzmittel eingerieben werden. Den gängigen Schutzfaktor 8 kann man dabei getrost vergessen, der See liegt 800 Meter hoch, die Sonnenstrahlung ist also intensiver als im Flachland, ausserdem reflektiert das Wasser die Strahlen, sodass sogar unter dem schattenspendenden Schirm der Mütze ein Sonnenbrand möglich ist.
    Ich selbst benutze einen Schutzfaktor 20 oder höher, damit erreicht man eine gesunde Bräune - und muss nicht tagelang wegen eines tierischen Sonnenbrandes mit dem Fischen aussetzen :wink: 
    Ich habe sogar schon zweimal Fälle mitgekriegt, da musste der Betroffene ins Krankenhaus ... :?

  • @ Just, klasse Tipps. Danke ich hätte fast die 25er Sonnencreme vergessen.
    Du weißt ja Nordlichter tragen vornehme Blässe im Winter.:D


    Beim Bootsangeln werde ich heuer aber nicht auf mein Ostsee erprobtes Bekleidungsstück verzichten:



    Absolut Wind und Wasserdicht nebst 50Nm Auftrieb, damit das silberne Taxi mich wiederfindet. Ich hoffe das ich diese Funktion niemals brauchen werde.

  • Gegen kalte Füße nehm ich gerne sog. Hot-Pack`s mit, einfach aufreissen kurz warten und dann auf die Socken geklebt. Die Teile halten ca. 5 Std. schön warm.