Beiträge von Forelleke

    Kurzes Update... nach dem Roh-version v letzten Post , ein paar Schritte weiter....


    Huchen ist fertig.. 1:1


    Für mich eine würdige Erinnerung an einem einmaligen Erlebnis.


    Roel





    Doch, damals, vor 10-15 Jahre, gab es das.. habe es auch nicht mehr gefunden,

    muss mal schauen ob ich demnächst mal wieder zum fischen komme.... ;)


    Müsste ja auch locker gehen, Boot hat ca. 70 Kg... aber glaube eher nicht am Berg...


    Ich habe früher in Tutzing 3 Bleiakkus den Berg immer hoch getrampelt im Anhänger..


    Roel

    Morgen,


    lustige Lösung,... aber das wäre für mich zu hoch.. ist das nicht instabil... ?

    Bei meinem LinderRundboden würde das Boot zur Seite Kippen


    Und wie beim Stefan, umso mehr "Teile" also Kupplungen usw deste größer die Chance das es irgendwo hakt.. und wenn die Schwachstelle weg ist,

    kommt die nächste.. aber sehr schöne Lösung..habe nicht gedacht das die Umlenkung mit Winkeln so "gut" funktionieren würde.


    Bei meiner "1-Teiliger" Antrieb ohne Gelenke usw.. läuft und läuft.. habe nur die Tretachse am Propellor mal ausgewechselt,

    halt ein Billigteil das im Wasser irgendwann zum knarzen anfängt.


    Muss ich nur noch zum fischen gehen...


    Roel

    Cool!


    Es gibt sogar für mein Linder 410 ein Fahrradanhänger... ;))


    Ich bin früher immer in Tutzing, wo ich noch dort gewohnt habe, den Berg hoch geradelt mit Anhänger mit 3 Bleibatterien...

    Aber damals hat es sich noch gelohnt.. am Rückweg immer schöne Saiblingen oder Seeforellen als Zugabe im Hänger.


    Aber stehend zu fischen halt ich noch immer für abenteuerlich im Kajak,

    mal sehen , wenn ich dich mal am See treffe wie das funktioniert.



    Roel

    Das wird ein tolles Abenteuer!


    Wegen Fahrgelegenheit würde ich eher auf die immer sehr freundliche, und hilfsbereite Russen setzen..

    Ich glaube ein Auto mit Fahrer kriegst dort überall, wie überall in Russland... da hast gleich Ortskenntnisse und evt Taimen Erfahrung mit dabei..


    Roel

    Watt solls, er hat gefangen und wir nicht. Da braucht man nicht nach Haaren in der Suppe suchen sondern gratuliert.

    deshalb wollte ich mal wieder nix schreiben...


    .. aber ich habe genug Seeforellen verloren am Starnberger damals weil ich so lange gedrillt habe.. oder die sind gleich verendet weil sie sich komplett verausgabt haben...

    Einfach nur eine andere Sichtweise in einem Forum wo über solche Sachen normal diskutiert werden kann oder scheinbar auch nicht.. und das hat doch nix mit " er hat gefangen und wir nicht" zu tun... mein Gott..


    Roel


    p.s. ich freue mich total für Ihn, und habe gratuliert,

    aber wie UDO selber sagt, er beschreibt seiner Methode und das ist einer von vielen....


    p.s. alles gut..:prost:

    Sehr schön...


    trotzdem verstehe ich nicht weshalb der Drill sooo lange dauert...

    ... meine 72er Seeforelle in Topform, Maifliegenzeit, mit 20 er Vorfach und Fliegenrute war in 5-6 min im Boot, ( gefühlte Stunde ), und ich habe mich wirklich Zeit gelassen, logischerweise.

    Ich war auch im Boot, kein Kajak ;) , und das ist natürlich sehr entspannt.. kannst ihn laufen lassen.


    Mit 12er Goldhaken oder wie bei mir Trockenfliege auf 10 er wäre ein langen Drill kein Problem...

    ... jedoch beim grösseren Einzelhaken oder etwas grössere Haken, weitet sich das einstichsloch, und verlierst den Fisch wenn er springt oder die Schnur schlaff fällt..


    just my 2 cents..


    Roel

    Sehr schön Udo!


    immer gut wenn man so oft am Wasser ist und solche Momente miterleben kann, jagende & fressende Seefos sind sehr geil..


    Früher am Starnberger immer Fischl wie mini Delphinen springen gesehen ...über 100-200 m gejagt durch seefos.. superb...


    Ich habe gedacht du hast ein 14 er Monofil bei 30-45 min Drillzeit...


    Roel

    Vielleicht ein schwacher Trost, aber auch anderen (mir zumindest) ergeht es manchmal ähnlich.:prost:Das sind diese Tage, an deren Ende man sich fragt ob man nicht doch lieber Briefmarken sammeln sollte. Und am nächsten Tag zieht man doch wieder los... :hide:

    Ja ich kenne das auch, aber bin runter vom Wasser weil ich gedacht habe, das nächste was passiert möchte ich nicht erleben..


    und klar demnächst geht's wieder los.


    Das schöne ist das Corona bedingt keine Fähren herumschnippern, sonst wäre ich gestern bestimmt auch noch mit so einem "zusammengekommen"...


    Auch wenn es nur 2-3 Segler am ganzen See gibt, die schaffen es immer wieder genau den ganzen See entlang um mich herum zu wenden...

    Die nehmen ein Angelboot immer als Wendepunkt.. aber bei 2 Ruten auf 20-30 m war mir das mal ausnahmsweise Wurscht..


    Roel

    naja..ich habe es versucht.. aber kaum dazugekommen...


    zuerst auf dem Weg zum Freiwasser eine "verlorene" Schleppschnur inclusive Seehund / Gummifisch beim schleppen erwischt.. ( wenn jemand eins vermisst?!?)

    alles um den Propellor herum und meine 2 Schleppschnuren.. super...Schnursalat hoch zehn


    dann beim rüberfahren über 72 m Wasser ein Hänger in 30-32 m Tiefe gehabt... keine Ahnung..zuerst angst auf was unerfreuliches gehabt.. aber . abreissen müssen..


    2 Anfasser auf Saibling gehabt..


    die Wellen haben sich so aufgeschaukelt in meine Linder Alu Nussschale das das Ganze kaum Spass macht,,,, also zurück zum Heimufer


    Zur guter letzt dann ein Netz ( nur den Boienschnur) erwischt... an einem FEIERTAG... drüber Stand auch ein Netz aber diese war mit zwei Bierdeckelgrosse Schaumschwimmer komplett unsichtbar in den Wellen.... Immer wieder stehen Netze , manchmal gestaffelt, an WE oder Feiertag.. naja eh egal ..es ist demnächst eh keine Seeforelle mehr drin


    Und dann nix wie raus, Schnauze voll und von 3 St aufm Wasser , vielleicht a Stunde "gefischt"..


    Roel


    p.s. ach ja glücklicherweise diesmal kein Hecht erwischt, wie auch...

    Kurzes Update..


    Der Schotte hat angefangen... :biggrin: gutes Stück Holz.. und geiler Werkstatt...


    Roel


    p.s. Huchenessen hat's leider C wegen nicht gegeben..Räucher gerade Stücken kalt und heiss, das schmeckt hervorragend!


    Wieso werden eigentlich Hechte abgestreift...?

    Ich habe das auch am Tegernsee gesehen... als-ob es da nicht schon viel zu viele gibt..


    Kenne natürlich auch den Starnberger halt v früher...bez. Saiblingen & Seeforellen.... aber es war uns ist natürlich ein Wahnsinns Hechtgewässer,

    ich kenne Kaum andere Seen wo so grosse und schwere Hechte gefangen werden.


    Am Tegernsee ist es eher die Menge, 90% sind 70-75 cm ;))


    Gr


    Roel


    p.s. gibt es noch immer den "Hecht-hans" mit seinem Outrigger..? :shock:

    Ich war am Samstag auch mal wieder draussen.... erst das dritte Mal, und bin im Süden mal herumgekurvt.


    Relativ wenig zu sehen am Echo...ausser Renken die ich eh nicht "belästige"...


    In Weitsee sah es viel besser aus.. Saiblingen glaube ich noch ziemlich tief, und etwas höher 2 Hecht und eine schöne hochrückige Seeforelle gefangen..ca. 50 cm..


    Der war klassisch Silbern Hochrückig..


    Werde mich die nä Wochen mal mehr um die Saiblingen kümmern.. hoffe es geht bei uns nicht in der gleiche Richtung wie am Starnberger....


    Roel

    Geil... sehr schöner Fisch.. so sollen die ausschauen..


    auch wieder einer aus der Gattung "Gelbbauch"...

    Der Herbert oder ein guiding Kunde hast fast genau ein gleicher Fisch gefangen am See.... der war glaube ich ende 60.. also der fisch..;)


    Roel

    Respekt!


    sehr schön, mit einem Resin-Drucker hast natürlich super Auflösung..


    Ich drucke seit einige Zeit mit einem Filamentdrucker, mit PETG, allerhand Teile...von Köderfisch Schaufel Köpfchen bis Echolot-Geber Halterung und Mirage Drive... ;)


    Selten soviel Spass gehabt, Idee, Skizze, 3D Program ( arbeite seit 20 Jahre im 3D Visualisierungen) , Stunde später startet meine Kleine Chinese mit der Arbeit und innerhalb

    kürzeste Zeit habe ich das Teil in die Hände.

    Da ich keine Metall usw Werkstatt habe, kann ich so sehr schnell und einfach Teile machen.


    Einfach unglaublich wie du für wenig Geld, Drucker ca. 200€ , und a bissl Strom und PETG, funktionelle Teile machen kannst.


    Peter: was meinst mit der Schablone für den Barsch...? ist das eine Hülle mit Zacken..?

    Weil die Lackierung schaut wirklich 1A aus...

    Welches Airbrush benützt du, also Lacksystem,.... mit 2 K ..?


    Grüsse,


    Roel

    Peter,


    auf in einem neuen Zeitalter, das macht einfach Laune, und erweitert die Möglichkeiten ungemein..


    Wie Stefan fahre ich jetzt auch bei Wind und Wellen herum.. wo ich mit den Rudern den Hafen nicht verlassen oder wieder aufgesucht habe.


    Schön zu sehen wie eine Idee vor Jahren sich entwickelt hat!


    Roel