Beiträge von tobias.stoeger

    so ein Schmarrn. Ich weiss auch nicht warum jetzt der Donnerstag 2x geschickt wurde. Ich wollt eigetlich was zum Sonntag Früh schreiben:

    War am So. von 6-12 am Wasser, unbelehrbar zwischen Ammerland und Seeburg auf 15-35m geschleppt. Nix. Um 11 hab ich noch 2 Boote mit Leidensgenossen getroffen die vor dem Münsinger Bojenfeld Renken fangen wollten... 🤣😂🙄 da gabs von 7-13.00 nix bzw. kl. Barsche.

    Ich hab dann auf derder Heimfahrt nach Ammerland flach geschleppt. Minniwobler mit Downrigger auf 7m und Köfisystem auf 3-4m. Da gabs dann 3 Seelauben auf den Minniwobler und ein Hechtlein auf den Köderfisch. Da haben meine Hände zumindest wieder mal nach Fisch gerochen. 🤪 in diesem Sinne: Petri Heil!

    PS 1x probier ichs noch mit dem Tiefschleppen, dann werd ich mal die Camera dazuhängen...

    Ich war am Donnerstag vor Ammerland und es war wenig los auf Renken. Zumindest hab ich von 10 bis 13.00 auf 8-13m keinen Biss gehabt. Davor In der Früh beim flachen Schleppen ein paar Barsche und dann ab 9.00 nur noch Seelauben. Aber der Seebald hat seine Netze auf 9-15m vor Ammerland, also glauben manche doch an Fische in der Region 😁.

    Ich war am Donnerstag vor Ammerland und es war wenig los auf Renken. Zumindest hab ich von 10 bis 13.00 auf 8-13m keinen Biss gehabt. Davor In der Früh beim flachen Schleppen ein paar Barsche und dann ab 9.00 nur noch Seelauben. Aber der Seebald hat seine Netze auf 9-15m vor Ammerland, also glauben manche doch an Fische in der Region 😁.

    mal eine dumme Frage, warum sitzt du rückwärts wie beim Rudern? Ich dachte ein Vorteil wäre dass man vorwärts sizen/fahren kann wie beim Kajak. Tobi

    ja an der Hegene hab nur welche ohne Goldkopf oder Tungsten gefischt. Fürs Hölzlfischen am Fluss nehm ich sie mit (aber auch nur weil ich sie ohne nicht gefunden hab).

    Wie ist es denn mit der aslipstelle in Ammerland bei drr Wasserwach? Ist die privat?

    Sonst muss man vielleicht doch unterscheiden was man zu Wasser lässt. SUB geht wohl überall wo öffentlicher Zugang erlaubt ist. Zum Angeln aber wenig geeignet, hab letztes Jahr mit Mühe damit 2 Renken erbeutet...

    Boot auf Slipwagen oder Boot auf Trailer slippen macht hald nen Unterschied.

    All unsere Vermutungen sind hald leider überwiegend auf Einzelbeobachtungen und Vermutungen aufgebaut. Daher bleibt das Eis für Verständnis eher dünn.

    Dass der Rückgang am Vorkommen grosser Saiblinge, dem Mangel an ausreichender Mengen an kleinen Futterfischen sowie der Laichplätze und dem zunehmenden Renkenbesatz geschuldet ist, klingt zwar nach einem plausibelem Argument, aber ist für uns auch nur eine beobachtete Koinzidenz. Auch 25er Walchi Saiblinge aus 25m spucken einem im Frühjar Renkenbrut ins Boot, aber was finden sie im Herbst? Ob der Hecht in 20m und tiefer ein echter Konkurrent ist wage ich zu bezweifeln, ebenso die Seeforelle mit ihrer dünnen Besandsdichte.

    Ich fürchte der anthropogene Einfluss duch Besatz und Verschmutzung ist die Ursache, aber auch das ist nur Koinzidenz 😀.

    ich bezweifle es ehrlich gesagt dass jedes gekippte Boot u d jeder treibende SUBler diese Art von Grosseinsätzen rechtfertigt...

    Es ist wie in den Bergen, da haben die Einsätze mit Verbreitung der CellPhones schlagartig zugenommen.

    Hey Ron, dass auch der Barsch-Profi wie du noch nach dem idealen Vorfach sucht beruhigt mich. Ich würd wie beim SeeFo Fischen, je nach dem wie oft ein Hecht einsteigt dünnes FC nehem und sonst mögl. dünnes 7x7.

    Aber was ich echt nicht gut finde ist wenn wir Fischer sagen "...Hechte ... ich mag die nicht..." . Ich glaub ich versteh dich aber wir fischen in der Natur und nicht in einer Zucht, also werden wir auch Fische fangen die den 'Du bitte nicht!' Zettel am Köder nicht gelesen haben, so ist ein Fisch!

    Also lasst uns froh sein, wenn wir fischen gehen und auch Fische fangen. Ich z.B. find auch beim Renkenfischen (bin kein Spezialist) Barsche nett! L.G. Tobi