Thomas

Datum: 14.02.2016
Uhrzeit: 17.00
Ort: Aufhofen
Fisch: Hecht 115cm & 13,89 kg
Köder: ABU Hi-Lo Wobbler


Hallo Gemeinde,


am letzten Tag vor der Schonzeit, wollte ich es in Aufhofen noch einmal auf die Hechte versuchen.


Mein guter alter ABU Hi-Lo Wobbler, der mir schon einige schöne Fänge beschert hat, konnte heute wieder seine Fängigkeit beweisen!
Gegen 17 Uhr wollte ich schon fast zusammen packen, da gab es kurz vor dem Ufer einen Schlag in die Rute. Ich dachte gleich, mein Kescher ist zu klein! Der Fisch ging ab wie eine Rakete, quer über den ganzen See, und nach etwa 10 min. konnte ich das Tier erstmals sehen, ein Hecht von enormen Ausmaßen! Ich konnte gleich erkennen, dass es eine Rognerin war, weil mehrere Milchner sie umkreisten während des Drills.


So etwas habe ich noch nie gesehen!


Einige Probleme hatte ich beim Keschern, da abgeschnittenen Äste und Reet die Landung erschwerten! Unser Verpächter hat einen Kahlschlag am Gewässer durchgeführt, und fast alles Gehölz rundherum plattgemacht, davon ist leider sehr viel im Wasser liegen geblieben.


Na ja, mit viel Geduld und zu kleinem Kescher konnte ich die Rogenschwere Dame sicher landen.


115 cm, 13,89 kg


Die Hechtdame hat sich im Kescher noch einmal heftig gewehrt und dabei den Wobbler ausgeworfen, daher Schwein gehabt, das Resultat seht ihr im Foto!


Das ist in 44 Jahren Angelerdasein mein bisher größter Hecht, Danke Aufhofen! wink



Tight Lines,
Thomas

Teilen