Beiträge von wasti

    Tja Berndi, die Helene ist doch mal ne Praline wert !


    Wo fischt ihr den jetzt alle so rum ? Ich bin ja am Regen daheim und haben nur abends Zeit. Da fang ich dann gegen 19Uhr an und fahre um 20.45 wieder heim.

    Zur Zeit gehen die Herbstkarpfen sehr gut. Vorgestern 10Pfund Siegelkarpfen, gestern 11Pfund und 17 1/2 Pfund und heute wieder 10 Pfund. Und das mit Dieter'schem Minimalaufwand. Da ich noch nie mit diesen Boilies gefischt habe, ich sehe es nicht ein für teures Geld diese Teile ins Wasser zu werfen füttere ich mit ca. 500Gramm Weizen und 20 Frolic (JA HUNDSFUTTER) an. Und das reicht. Eben Minimalaufwand. Morgen 2 Karpfenweiher abfischen und eine Weiher mit Schleien... Abends häng ich dann wieder in den Seilen und spüre meine Knochen nicht mehr... Da muss die Infrarotkabine die Schmerzen verjagen.


    Euch Allen ein schönes WoE und viel Spaß bei allem was ihr macht.

    Servus Dieter

    Ja das mit dem besser gewordenen Beständen Saiblinge und Renken ist ja offensichtlich. Selbst hab ich mit den Saiblinge versagt, da mach ich wohl was falsch..., aber ich sehe ja was beim Öttl im Gefrierhaus liegt. Und Renken -juh ist jetzt schon perfekt, man darf die Dinger halt beim Drill nicht verlieren....

    Und da gibt es ja einen älteren Angler , vom Campingplatz, neben dem zu fischen immer deprimierend ist. Er fängt mehr und größer. und ich weis was er fängt und das ist superklasse. und wenn es mir einmal gelingt mehr zu fangen, dann bin ich ganz stolz auf mich. Und ich verstehe bis zum heutigen Tag nicht was er anders macht. Ich fische neben ihm und sehe wie er fischt und ich kenne seine Hegenen ... und trotzdem. Er ist halt "Fisch" und hat das Fischen im Blut wie kein zweiter...

    Da fängt er dann binnen 20 Minuten zwei 46ziger Renken. Kommentar: Jo mei , hob 2 Stund nix gfangt.

    Also ich freue mich schon heute wie ein Schnitzel auf 2018 und dann möchte ich mich in Richtung Saiblinge verbessern, alleine mir fehlt der Plan. Wie heißt es so schön, probieren geht......


    Servus Kollegen


    Jetzt muss ich mich in den nächsten Wochen um meine 12 Fischweiher kümmern....hoffentlich bleibt noch Zeit um am Regen die Hechte zu ärgern.

    Hallo Bernd & Kolleschen,


    ja mein Boot liegt von Mai bis September bei den Öttls am Steg. Ja im Sommer ist meine liebe Frau mit dabei , sie fischt zwar nicht, aber sie liebt den Walchi genau wie ich!


    Eine geniale Kombi! Das mir auch die Freiheiten erlaubt, im Mai und September alleine am See zu fischen. Müssen in den nächsten Wochen für 2018 buchen.

    Bin übrigens aus Nittenau und fische am Regen. Habe das Fischwasser fast direkt vor der Haustüre. Aktuell versuche ich noch die fetten Herbstkarpfen zu ärgern.

    Kommen Saiblinge wirklich bis an die Oberfläche, wie erkennt man das?


    Grüße Euch und schönes WoE


    PS: Wasti hieß mein Dackel der immer mit im Boot war.......Eigentlich bin ich Dieter.

    Hallo zusammen,

    ich war in der letzten Septemberwoche am Walchi und habe den Tipp zu diesem Forum bekommen. Na und da bin ich!

    Ich denke einige werden mich vom sehen her kennen, mit den Namen der Angelkollegen ist das immer so ein Ding.

    Und ich bin halt auch einer der sich eher bedeckt hält, weil leider oft viele Storys erzählt werden

    und ich bei der Frage :"Auf welche Farbe hast du den gefangen.." etwwwwaaasss negativ reagiere. Auf jeden Fall freue ich mich auf euch und auf viele gute Beiträge.

    Ich bin der mit dem grünen Boot und der hellen Plane, die ich immer rumrudere. Bin in Folge im vollendem 26Jahr am Walchi und das mindesten 3x im Jahr.

    Die letzten Tage waren ja eher "beißfaul" trotz Fische unterm Boot . Die Renken waren bei mir wenig aber schöne Fische mit bis zu 40cm (leider auch 2 Stück in dieser Größe verloren). Frustriert haben mich die Hechte, im Uferbereich bis 12Meter ---NULL BISS. Das hatte ich noch nie.. Und mit den Saiblingen war ich mit der klassischen Methode, Blinker / Made auch nicht erfolgreich. Da hab ich bis max 25Meter Schnur rausgelassen , so dass die Köder wohl auch bis auf 15 Meter hochgezogen wurden. Und das geilste, am Zwergerner Spitz hat bei 3 Tagen in Folge eine Nette Seeforelle zwischen 10-11Uhr geraubt, wahrscheinlich nach den kleinen Barschen geschnappt und mehrfach nachgesetzt. ABER WIE FÄNGT MANN DIESE DINGER ?????

    Na ja für heute genug ich muss zum Räucherofen, die Renken sind fertig. Servus bis die Tage