Beiträge von kayakfischer

    Man muss sich auch vielleicht mal den Gedanken darüber machen wieviel Angler so ein Gewässer wie der Fuschlsee (war vor ca. 20 Jahren mal 2x eine Woche in der Pension Huber) verträgt.

    Als wir damals dort waren sind schon sehr viele Angelboote aufn Wasser gewesen.

    Hat zwar nix mitn Echolot zu tun aber ich wollte das halt mal loswerden:)


    d´kayakfischer

    Es macht schon Spaß wenn man beim Renkenfischen das Blei und vielleicht auch die Nympfen sieht und dann taucht ein Echo auf und man sieht wie das "Echo" den Nympfen nachgeht.

    Mit den neuen Live Echos soll es ja noch besser zu sehen sein. Das soll ja wie beim Arzt sein wenn man mit dem Ultraschall z. B. ein sich bewegendes Baby im Mutterleib sieht.

    Mein Echo ist jetzt erst ein Jahr alt aber wo etwas kommt sicherlich in den nächsten Jahren mal auf mein Boot bzw. Kayak:thumbup:


    d´kayakfischer

    Hier ist, zwar schon eine Zeit her, fast alles geschrieben worden, bis auf das das sich die Geräte schon sehr weiter entwickelt haben.

    Ob man jetzt einen Side Scan braucht oder nicht sei dahin gestellt.

    Diese technischen Helferlein erleichtern einem halt die Suche nach einer Kante oder einem Berg sehr.

    Man braucht nur mal den keinen Urfelder Berg anschauen.

    Früher als ich noch kein Echo mit aufn Boot hatte bin ich diesen Berg mit einer drei Punkt Peilung (ich weiß nicht ob man das so nennt) angefahren. Ich hab ihn auch immer gefunden aber wenn die Wolken sehr tief hingen und meine Punkte darin versteckt waren wurde die Suche halt langwieriger weil man ja auch nicht die Tiefe per Echo hatte sondern damals immer durch rückwärtsdrehen und mitzählen die Tiefe feststellen musste. Und das hat manchmal schon eine Stunde oder länger gedauert um dann genau aufn Berg zu stehen. Diese Zeit ging mir halt dann von der Angelzeit ab.

    Auch das Auffinden von Futterfischen ist mit einem Echo schon viel einfacher ausser die Möven jagen gerade.


    Ich habe früher genauso meine Fische gefangen aber der Zeitaufwand war schon um einiges höher.

    Vielen ist dieser Zeitaufwand egal weil sie einfach in der Natur sein wollen andere sehen diesen Zeitaufwand als Unnütz an.

    Dann könnte man ja genauso gut sagen ich brauch keinen Motor oder ein Ruder, weil dann lass ich mich halt zu meinen Fangplätzen hintreiben, weil da kann ich, wie heißt es so schön, entschleunigt die Natur geniesen.


    d´kayakfischer

    Ob jetzt das Echolot für einen Bestandsrückgang verantwortlich ist glaube ich nicht so.

    Man sieht es doch bei euch am Fuschlsee. Da ist das Echo doch auch verboten (auch wenn so manche Kandidaten sogar YouTube Videos mit laufenden Echolot machen) und der Bestand an Seesaiblingen ist ja auch zurück gegangen.

    Gegenüber der Walchensee, Echolot erlaubt, hat sich vom Saiblingsbestand in den letzten Jahren wieder sehr gut erholt.

    Auch am Tegernsee ist das Echo erlaubt und die Bestände von Saiblingen und Renken (bei deren Befischung das Echo schon hilft) sind nicht schlecht.


    Mir geht es am Sylvenstein gar nicht um das Auffinden von Fischen, sondern ich würde mir gerne eine Tiefenkarte machen, um nicht beim Downriggern meine Köder irgendwo anzubauen.


    d´kayakfischer

    Hier mal ein Link für alle die Videos hochladen.


    Schaut euch auch das darin verlinkte Video an.


    Der zweite Link ist die Bestätigung des Polizeipräsidium Freiburgs



    https://www.gerati.de/2019/03/08/was-is ... ustiz-los/


    https://www.gerati.de/2019/03/09/polize ... im-angler/



    Ich will hier keine Diskussion über diese Organisation auslösen sondern zur Vorsicht aufrufen, denn es wäre Schade wenn durch eine Szene im Video der Uploader Schwierigkeiten bekommt. Die meisten wissen ja wie man die Filme richtig schneidet aber man sollte sowas immer im Hinterstübchen haben.


    d´kayakfischer

    Das kann ich dir leider nicht ganz genau beantworten aber bei diesen Temperaturen und dem Wind die letzten Tage wird da wohl nicht mehr viel übrig sein.

    Zur Not hast ja noch die in Rottach. Da sind wir am Freitag ohne Probleme rein.


    d´kayakfischer

    Das hilft dem Michi jetzt zwar auch nicht aber ich markiere meine Ruten immer irgendwie, und zwar sehr unauffällig, indem ich ein kleines Teil ausn Kork rausschneide oder mitn Kugelschreiber irgendwo am Kork einen Punkt setze und das fotografier ich mir dann ab.

    Wennst dann mal die gleiche Kombo irgendwo siehst kannst zumindest mit der Rechnung beweisen das es deine Rute mit Rolle ist.


    d´kayakfischer