Beiträge von kayakfischer

    Also die Saiblinge gehen gut.

    Obwohl meine liegen jetzt irgendwo a Grund des Sees.

    Aber ich weiß dev. Fische bis 40 cm.


    d´kayakfischer


    p.s.: wenn ich meine Ausrüstung wieder nachgekauft habe bin ich auch wieder oben:)

    Was dir passiert ist sollte andere Bootsfahrer nicht nur am Walchensee zum Nachdenkenund handeln bringen. Stichwort, Rettungsweste, Schutzkleidung usw......

    Detlef da hast du völlig recht und darum habe ich das auch hier und in einem anderen Forum gepostet das sich die Leute wirklich mal Gedanken über die Sicherheitsausrüstung machen.

    Ich habe daraus gelent, das man lieber ein Kleidungsstück zu viel an hat und vielleicht mal einem etwas warm wird als im Notfall zu wenig anhaben.


    d´kayakfischer

    Ja ich wars.

    Hätte mir auch nicht gedacht das ich so mal zu einem Hubschrauberflug komme.


    Ja so ist es hergegangen.

    Es kam auf einmal relativ starker Wind auf (die Wellen haben sich schon gebrochen) und wir beschlossen die Fischerei abzubrechen.

    Mich erwischte eine Welle von hinten so das es mein Kayak quer zu den Wellen drehte und die darauffolgende Welle warf mein Kayak um.

    Durch meinen Trockenanzug blieb ich über Wasser und auch trocken bis auf ein bißchen Wasser im Anzug.

    Wieso und warum das Wasser im Anzug war ???

    Ich muss morgen mal mit dem Anzug in die Badewanne und schaun ob da irgendwo Wasser reinkommt.

    Der Anzug ist nagelneu.

    Ich habe ihn sozusagen heute "entjungfert".

    Die Wasserwacht war nach einiger Zeit bei mir am Kayak und zog mich ins Boot.

    Trotz Trockenanzug war es doch (entschuldigt den Ausdruck) Arschkalt und ich hatte eine Temperatur von 32°

    Ich wurde entkleidet, eine Art Wärmflasche mir auf die Brust gelegt und dann ab in den Hubschrauber.

    In Murnau hatte ich schon wieder 36,2° und der Kreislauf war stabil. Die Blutwerte passten auch so das ich nach diesem Schreck auch wieder entlassen wurde.


    Einen riesigen Dank an die Wasserwacht Walchensee, den Hubschrauberpilot(en), den Ärzten und Pflegern und an meine drei Kumpel (zwei aufn Wasser und einer der mich aus Murnau wieder geholt und aufgepäppelt hat)

    MANUEL, TOM und UDO


    Und Leute ich kenne eigentlich den Walchensee und habe auch schon schlimmere Welle erlebt, aber es können einfach ein paar Umstände zusammenkommen und schon ist es passiert.

    Das soll jetzt keine Ausrede sein und man sieht wieder wie wichtig gute Sicherheitskleidung auf dem Wasser ist.

    Ich kann nur jedem so einen Trockenanzug empfehlen, denn wenn ich den nicht gehabt hätte würde ich diese Zeilen nun nicht schreiben.


    Und jetzt gibts nen guten Schluck Grappa, denn ein zweites mal Geburtstag haben ist schon einen guten Tropfen wert.


    d´kayakfischer


    P. s.: Andreas eure Wasserwachtsachen sind ab morgen bei der Helene

    Hey, alles zu seiner Zeit. Wir sind derzeit am organisieren. Es wird sicher am 28.02 etwas geben. Es wird auch sicher rechtzeitig bekannt gegeben. Am ersten hatten wir uns in den letzten Jahren immer im Seestüberl getroffen das ist ja schon fast ne Tradition. Ich persönlich habe aber auch nichts gegen den Karwendelblick :-).


    Grüße Michael

    Geheissen hat es ja das was organisiert wird.

    Aber so wie es ausschaut dann doch nicht:(


    d´kayakfischer

    Ich denke mal das am Samstag und Sonntag eigentlich kein Eis mehr aufn Wasser sein wird, da die Temperaturen ab Freitag schon wieder im Plus sind und auf den "Blinkerstrecken" sowieso der Wind hinpfeifen kann


    d´kayakfischer

    Also ich glaube nicht das der See zu friert. Vielleicht in der Walchenseebucht, Stiller Winkel, Sachenbach und vielleicht auch Niedernach aber die "Blinkerstrecken" werden schon offen sein.

    Blos ob das bei den vorausgesagten Minusgraden dann so Spaß macht wenn andauernd die Ringe mit Eis voll sind weiß ich nicht.

    Da ich das Zimmer noch nicht gebucht habe mache ich es vom Wetter abhängig ob ich am See bin.

    Wenn nicht kann ich ein bißchen vorarbeiten und vielleicht habe ich dann Mitte März Zeit um mit einem Bekannten zum Lago di Bolsena zu fahren.


    d´kayakfischer

    Also viele Sachen sind mir schon klar das man die aufn Boot haben sollte aber für was am Walchensee einen Enterhaken und einen Fender.


    Ich hab mir jetzt zu meiner Sicherheit einen Trockenanzug zugelegt.


    [IMG:http://up.picr.de/31663670ec.jpg]


    Ja ich wieß ich hätte schon etwas fröhlicher dreinschauen können, aber ds Foto hat meine Frau gemacht und wenn die im Raum ist habe ich nichts zu lachen;)


    d´kayakfischer


    P.s.: wir haben doch auch ein Thema "Sicherheit auf dem Wasser" und da passen doch die letzten Beiträge besser als beim Walchensee

    Das war mir schon klar das du mit dem Riedberger Horn daher kommst.

    Es wollen halt zig tausend Leue den Bergturistmus nutzen und das mit oder ohne Lift.

    Schau mal auf den Everest wie der z. B. zugemüllt ist. Ist da die CSU schuld. Nein aber der Everst gibt dieser Region zumindest ein wenig Wohlstand. Und so ist es halt überall. Viele wollen etwas und ein paar profitieren davon.

    Aber das ist hier wohl der falsche Platz um dies zu diskutieren.


    d´kayakfishcer