Beiträge von kayakfischer


    Aber ich denk mal wer sich an die Regeln hält hat eh nichts zu befürchten.


    Gruß
    Lars


    Ja sicherlich aber es gibt halt solche und solche.
    Genauso wie im Straßenverkehr. Wennst einen erwischt der halt einfach Frust schiebt dann lässt er dir auch wennst sämtliche Papiere dabei hast den Kofferraum ausräumen, weil da könnte ja noch ein Krümmel eines Mohnkuchen drin sein ;)
    Du weißt schon was ich meine


    d´kayakfischer

    Lars
    ich muss sagen das ich am Chiemsee noch nie kontroliert worden bin und früher war es auch etwas anders, aber so wie es dieses Jahr abgeht (besonders von einem Kontrollour) das muss schon heftig sein.
    Vielleicht sind dann Urlauber, die der besagten Person nicht bekannt sind, ein bisschen besser geschon als die Einheimischen.
    Trotzdem viel Spaß mit deiner Familie am Chiemsee, weil Möglichkeiten für einen tollen Urlaub hat man da und im Umland immer


    d´kayakfischer

    Merci für deine Info´s


    Das mit den Kontrolleuren hab ich auch schon von Chiemseefischern gehört.
    Da ist es so das sie dir mit dem Fernglas zuschauen und wennst ne Renke fängst und zuerst, bevor du sie in die Liste einträgst, die Hegene wieder runter lässt bekommst Ärger :wallb:


    Man kann auch alles ein wenig übertreiben.
    Aber die Verantwortlichen am Chiemsee werden in Zukunft schon sehen was sie mit ihrer Gewässerpolitik erreichen.
    Ich war früher öfters mal am Chiemsee aber so wie es dort jetzt abläuft werde ich nicht mehr mein Boot/Kayak dort zum Angeln benutzen brauchen.


    d´kayakfischer

    War am Sonntag auch mal wieder draussen.
    Zuerst auf renken ging gar nichts sie sprangen
    Zwar ständig aus dem Wasser und haben sich
    die maifliegen schmecken lassen, gebissen hat
    allerdings nichts.


    Dann musst mit der Fliegenrute losziehen oder ganz nah am Ufer auf Hegenenlänge fischen


    d´kayakfischer

    Da wirst aber leider wg dem Tierschutz nicht durch kommen.
    Ich sehe ein Küchenfenster auch gut, wobei es schon ein bißchen auf das Gewässer ankommt.
    Wenn man z. B. den Walchensee anschaut mit seinen zig tausend kleinen Saiblingen da weiß ich nicht ob dort mit den Saiblingen so etwas funktionieren würde.
    Lieber am Walchensee alle Saiblinge entnehmen aber davon nur ein schöner Küchenfisch.
    Vielleicht kann man dann die Zahl der kleinen Saiblinge ein bißchen reduzieren so das für die größeren dann etwas mehr Futter da wäre.
    Aber das ist ja wieder ein eigenes Thema.


    d´kayakfischer

    Hoffentlich sind eure Berufsfischer nicht ganz so kurzsichtig wie es sich bei den Bodenseefischern gezeigt hat.


    Von dem kann man nur träumen.
    Man sieht es auch am Tegernsee (seit der Ostermeier Michi nicht mehr fischt) das die Renken immer kleiner werden.
    Und wenn dann z. B. der ganze Ringsee-Eingang bzw. die Rottacher Bucht mit Netzen über Nacht zugehängt wird dann weiß man wo die großen Renken hinkommen.


    d´kayakfischer

    Sooooo
    jetzt bin ich wieder zu Hause (hab Töchterchen noch von einem Konzert in München abholen müssen) von meinem gestrigen Walchenseeausflug-
    Scheee wars
    So hat es in der früh ausgeschaut


    [IMG:http://up.picr.de/25684039mz.jpg]


    Hier hab ich am Klösterlspitz mal eine Stunde mir die Beine vertreten


    [IMG:http://up.picr.de/25684040co.jpg]


    Und gefangen hab ich auch was.


    [IMG:http://up.picr.de/25684041kh.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25684042bk.jpg]


    Bin mit vier Renken zwischen 31 und 38 und einem Saibling mit knapp 30 heim gekommen


    d´kayakfischer

    Hi Schorsch


    am Tegernsee zahlst mittlerweile 25€ für einen Tag fürs Boot. Und da ist nicht mal ein Anker dabei bzw. ist das Seil so kurz das die Jungs die ich letztes mal dort getroffen habe blos bis in einer Tiefe von 14 Metern ankern konnten.
    Ich hab ihnen dann von mir zwei drei Meter Spanngurte geliehen (die hab ich dabei das ich mein Boot aufn Trailer festmachen kann) so das sie dann auch auf die fängige Tiefe von 18 Metern kamen.


    Philipp


    Also ich hab schon alle Renkenschwimmer getestet.
    Der schlechteste war der Websta
    Dann kam der Renkenfinder
    aber die besten Ergebnisse bringt immer noch der klassische Renkenschwimmer mit dem Stopperknoten.
    Man muss sich halt mit der Tiefe einstellen ein bißchen spielen aber wenn man die dann hat funktioniert es wirklich gut.
    Wir haben es zu zweit aufn Boot mit allen drei Schwimmern ausprobiert.
    Überall die gleichen Hegenen drauf und maximal zwei Meter auseinander.
    Die klassische Methode hat am besten gefangen.
    Und bei dieser hast auch den Vorteil das man im Mittelwasser fischen kann.


    d´kayakfischer

    Ja ich
    Da müssen wir tel. wenn ich wieder zu Hause bin denn zur Zeit beglücke ich die Menschen in Meck Pomm mit meiner bayrischen Sprache.
    Die verstehen ja gar nix


    d'Kayakfischer

    Ist es das Elite 7 Ti mit Totalscan Geber?
    Ich hab mir das gleiche vor kurzem zugelegt und kam bei der ersten Ausfahrt auch nicht so zurecht.
    Ich weiß jetzt aber woran es gelegen hat. Ich hab den Geber einfach nicht richtig angebracht gehabt.
    Einfach alles auf die Werkseinstellung (gut dann muss man alles wieder auf seine Bedürfnisse einstellen) zurückstellen, denn diese Einstellung ist, denke ich fürn Tegernsee usw. eigentlich nicht schlecht.
    Und lieber den Geber etwas tiefer setzen sonst bekommt man vom Boot her zu viele Fehlechos drauf.


    d´kayakfischer

    Der Spitzingsee ist sicherlich kein geschlossenes Gewässer, da die Definition eines geschlossenen Gewässer die ist


    Geschlossene Gewässer im Sinne des BayFiG sind:
    a) künstlich angelegte, ablassbare und währendder Bespannung gegen Fischwechsel ständig abgesperrte Fischteiche oder Behälter
    b) zum Zwecke der Fischzucht künstlich hergestellte, ständig abgesperrte Rinnsale solange sie ausschließlichdiesem Zwecke dienen
    c) mit Ausnahme der Altwässer alle anderen Gewässer, denen es an einer fürden Wechsel der Fische geeigneten regelmäßigen Verbindung mit einemnatürlichen Gewässer fehlt
    Merke: Altwässer sind nie geschlossene Gewässer


    Quelle hierfür ist das BayFiG


    Und in geschlossenen Gewässern gibt es werder Schonzeit noch Schonmaß


    d´Kayakfischer