Beiträge von kayakfischer

    Noch ein gutes Hilfsmittel um wieder ins Boot zu kommen ist am Heck eine kurze Strickleiter montiert oder zumindest ein Seil zu einer Schlaufe gebunden so daß die Schlaufe ca. 50 - 70 cm unter Wasser ist.

    Da kann man dann einen Fuß reinsetzen und sich nach oben drücken.

    Aber bitte nur diese Sachen am Heck montieren sonst kann es passieren das das Boot auch noch kippt.


    d´kayakfischer

    Die Automatikweste ist auch nur für den Fall der Ohnmächtigkeit.

    Klar hat man mit einem Trockenanzug, wenn man die Luft nicht rauslässt genug Auftrieb, aber dann schaust auch aus wie ein Michelinmänchen:biggrin:

    Ich habs zwar noch nicht ausprobiert mit einer ausgelösten Weste wieder ins Kayak zu kommen aber ich denke das dies bei einem PA 14 doch möglich sein sollte.


    d´kayakfischer

    Ich wollte deshalb noch mal erinner wie wichtig es ist bei diesen Wassertemperaturen die richtige Ausrüstung

    auf dem Boot zu haben ( Schwimmwesten,Anzug, Trillerpfeife,Wasserdichtes Handy usw.)

    Wg solcher Meldungen habe ich mir vor kurzem einen Trockenanzug bestellt.

    Kostet zwar ein paar € aber das sollte einem das Leben schon wert sein.

    Ein Floating hilft sicherlich besser als nur eine Schwimmweste aber ein Trockenanzug mit vernünftiger Unterkleiung und einer Automatikweste sind ab diesem Jahr bei mir Pflicht.

    Man wird ja nicht jünger:hurt:


    d´kayakfischer

    Bevor das hier in einen Tackle-Thread ausartet schreib ich was wg den ersten Tagen am See.

    50 Tage und der Rest von heute und dann geht´s los.


    Ich werde mich wahrscheinlich im Karwendelblick einquartieren.

    Dort bekommt man ein vernünftiges Zimmer, eine gute Küche, einen netten Service und die Preise sind auch nicht übertrieben.

    Hier mal die Internetadresse

    http://www.hotel-karwendelblick.de/

    Ist sonst noch wer schon am Mittwoch 28.02. abends am Walchensee?

    Wird irgendwas beim Sonnleitner Michi organisiert?


    Macht mal ein paar Vorschläge


    d´kayakfischer

    In der dritten Zeile des Thread-Eröffners steht

    -unbedingt vom Boot aus

    und das ist für mich eigentlich auch das Renkenfischen - Boot und Zupfe - und nicht wie auch "hunderte" in de ersten Märzwochen am Walchensee mitn Stopsel am Ufer sitzen

    Aber jeder wie er es will


    d´kayakfischer

    Ob das zielführend ist, wollte ich hier ja erfragen.

    Sicherlich ist das zielführend, denn die Renke frist ja auch das ganze Jahr.

    Wennst ein Gewässer in Bayern gefunden hast wo man schon ab dem 1.1. Renkenfischen darf (und auch welche drin sind;)) laß es uns wissen.


    d´kayakfischer

    Ist Januar/Februar in Bayern noch Schonzeit? in BaWü sind sie ab 11.01. offen. Was nicht heißen soll, daß man sie dann schon findet. ;)

    Schonzeit in Bayern für Renken 15. 10. - 31.12.

    Aber z. B. Gewässer wie der Walchensee und Tegernsee wo man gleich am Anfang der Saison Karten bekommt machen erst am 1. März auf.

    In den Sauerländer Talsperren fangen sie schon am Jahresanfang ihre Renken


    d´kayakfischer

    Ab wann macht es denn wo Sinn, loszulegen? Im Januar und Februar braucht man sich wahrscheinlich ja eher noch nicht wichtig machen...

    Genau weil da ist ja auch noch Schonzeit;)

    Ab März kannst schon loslegen aber da ist es halt noch sehr schwirig die Renken zu finden


    d´kayakfischer

    Und damit meine ich eigentlich nur was mit Angeln zu tun hat, denn die paar neuen Unterhosen usw. interessieren mich nicht;)

    Bei mir war es eigentlich gar nichts, nicht weil ich nicht brav war, sondern weil ich mir einen Trockenanzug maßschneidern lasse und der erst im neuen Jahr gefertigt wird.

    Genauso werde ich mir das hier

    https://www.echolotprofis.de/e…inklusive-Ladegeraet.html

    bestellen, da ja auf dem Kayak jedes Gramm das man einsparen kann wertvoll ist.


    d´kayakfsicher

    Für mich ist nur der völlige Stillstand zwischen 1. Oktober und Ende Februar so ungewohnt.

    Bei uns kannst du 365Tage im Jahr deiner Passion nach gehen.

    Ist vielleicht in unserer hektischen Welt manchmal nicht schlecht wenn auch ein Gewässer mal zur Ruhe kommt.

    Ich bin sogar froh das mal Ruhe einkehrt und umso mehr kann ich mich dann auf den Saisonauftakt freuen.

    Aber jeder wie er will;)


    d´kayakfischer

    Ich weiß noch nicht ob ich am ersten am Walchensee oder Wörthsee bin.

    Wenn ich am Walchensee bin werde ich, wenn ich mein WOMO noch nicht angemeldet habe, im Karwendelblick nächtigen.

    Da könnten wir uns ja auch dann Abends treffen.

    Dort gibt es wenigsten was gscheites zum essen


    d´kakakfischer

    Mir ist jetzt aufgefallen das ich von meinem letzten Tag (29. Sept. 17) gar nix geschrieben habe.

    Hier nochmal ein kurzer Bericht von diesem Tag


    Heute war ich in Niedernach.
    Dort habe ich dann einen anderen Kayakfischer getroffen der auch ein Hobie PA hat.
    Wir sind dann ganz hinter nach Niedernach gefahren, weil dort ein paar Renkenfischer standen.
    Ob die gefangen haben habe ich nicht gesehen, aber ich bekam trotz Echos keinen Biß.
    DOCH ein ca. 5 cm langer Barsch hatte meine Hegene angeschaut.
    Wir sind dann Richting Wasserwacht vor gestrampelt und dort habe ich einen alten Bekannten getroffen.
    Der hatte schon zwei Renken. Aber Sepp ist auch wirklich ein richtiger Renkenprofi.
    Beim Versuch zu ankern machte es peng und der Anker war ab.
    Die Klemmhülse vom Ankerseil war gebrochen ;(
    Gut das ich immer einen Notanker (1,5 l Wasserflasche mit Kies und Sand gefüllt) dabei habe.
    Die hat auch dann gehalten bis der Wind kam.
    In der 3/4 Stunde hatte ich zwei untermaßige Renken und eine gute ist mir ganz heroben ausgestiegen:wacko:
    Wir zwei Kayakfahrer sind dann los zum Saiblingschleppen wo ich von ca. 12 bis 16 Uhr 9 Stück die meinigen nennen konnte.

    Manuel, der zweite Kayakfischer, konnte leider nix fangen. Er war auch nur mit Vorblei unterwegs.





    Eine gut 40er Seeforelle ging mir auch an den Haken aber die konnte ich schön im Wasser abködern.


    So sieht das Ergebnis in einer Tubberbox aus bevor sie eingelegt werden.



    Hier noch drei Bilder von Niedernach aus über den See mit schönen Wolkenformationen





    Eigentlich wollte ich ja am 30. September auch noch oben sein aber wir bekamen zu Hause Besuch ausn Ausland und da sollte ich doch da sein:whistling:
    Es war ein schöner Abschluss so das man auf ein gutes 2018 hoffen kann.


    d´Kayakfischer


    Ach ja 82 Tage und der Rest von heute noch.

    Fürn Saisonauftakt 2018 machen wir dann einen eigenen Thread auf;)