Beiträge von Renke

    Noch vergessen!! Da wo die Eimer stehen kann man die Oberfläche mit etwas druck ca. 3cm nach unten drücken. entlastet man kommt der Boden wieder hoch??
    Ich habe keine Ahnung warum das so ist

    Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für die Tipps!!! Was genau ist eine Betoplan-Platte? bzw. wo bekomme ich so was wer?? Ich denke auch, das ich den Boden aufmachen werde. Mir wurde zwar mehrfach davon abgeraten, aber ich bin der Meinung wenn das Boot dann fertig ist, ärgere ich mich zu tode das ich nicht noch den einen Tag mehr Arbeit investiert habe.
    Wisst ihr ob der Hohlraum komplett geschäumt ist?? Mir wurde erzählt das nur Styrodurkeile in bestimmten Abständen verbaut sind.
    Hier noch ein Bild vom Kutter. allerdings in schlechter Belichtung und schon demontiert.
    Vielen Dank euch für eure Hilfe und schöne Ostern
    mfg
    Andi

    Hallo zusammen,
    habe mir ein Ringmaier zugelegt. Alles in allem ist es in einem sehr guten Zustand! Lediglich der Innenboden zwischen erster und zweiter Sitzbank baucht etwas nach oben. Und zwar genau da wo man steht. Hatte jemand von euch schonmal genau das gleich Problem?? Grundsätzlich ist der GFK Aufbau in einem sehr gutem Zustand und deshalb möchte ich den Boden, der was ja auch noch doppelt ist ungern aufmachen. Ich vermute mal das dies verdammt viel Arbeit werden kann. Wasser ist jedenfalls keines drin.
    Bis jetzt habe ich nur Erfahrung im restaurieren von Krallerbooten. Deshalb wende ich mich nun an euch.
    Wenn jemand Erfahrung damit hat, wäre ich ihm für Tipps sehr dankbar!!
    Viele Grüße und schonmal Danke!!
    Andi

    Hallo,
    in erster Linie ist es einmal wichtig zu wissen wie ich fischen will. Fische ich Bodennah oder sogar aufliegend, verwende ich als unterste Nymphe immer gerne eine etwas größere laute Nymphe. Mit größerer lauterer Nymphe meine ich eine 12er od 14er mit Pfauengraskranz als Köpfchen. Diese ca. 30cm über dem Boden. die anderen Nymphen nach oben werden dann immer kleiner 16er, 18er,20er weil es da aus meiner Sicht in die Planktonregion geht. Am Boden oder Bodennah kann ja schon mal ein Würmchen o.ä. rumschweben. Daher unten eine 12er od 14er. Fische ich vom Ufer aus am Boden aufliegend,verwende ich an der Hegene zwei Birnenbleie. Eines mit 25 gramm und eines gleich darüber mit 10gramm. Hat den Effekt das wenn der Wind geht das 25er am Boden liegt und das 10er was ca. 7 cm über dem anderen ist immer durch den Stopel etwas springt und somit die Nymphen etwas bewegt. Fische ich vom Boot aus, muß man sich die Renken ersteinmal per Echo suchen. Dann mit der Hebstange, bevorzuge ich eher die 18er Größen in Lila,Rot,schwarz, Grün. Ich glaube das sind so die Standardfarben bei allen. Steigen auf die 18er Standardfarben keine Renken ein oder ist ein Echo verboten und es geht über längere Zeit nix, dann greife ich auch gerne mal auf einen 22er Haken mit Standardfarben zurück. Gerade bei dieser Größe habe ich schon an einigen Tagen sehr Beissfaule Renken doch noch dazu verleiten können zu beissen. Bitterer Nebeneffekt dabei ist allerdings das dir mind. 50% der Fische im Drill aussteigen.
    Vielleicht ist all dies Einbildung meinerseits, aber ich konnte durch diese Sachen schon einige male Gute Fänge verzeichnen während die Kollegen in die Röhre schauten.
    Viele Grüße
    Andi

    Anfang Januar gings nach Italien zum Zanderfischen um der kalten Jahreszeit ein wenig zu entgehen. Ausgestattet mit einer Spinnrute von 2,4m länge und 20 - 40g Wurfgewicht, einer 2000er Shimano Rolle mit geflochtener Schnur von 4,5KG Tragkraft ging es ans Wasser. Dort angekommen wurde der 11cm Kopyto am 25er Monovorfach montiert und los gings.
    Nach ca. 30min werfen kam dann der "Bombenruck" bei dem die gesamte Rute ruckte. In den ersten 2 min dachte ich ich würde hängen. Als aber dann der Gefährte fahrt aufnahm, dachte ich ich hätte den 12 Uhr Zug vom nahegelegenen Bahnhof gehakt!
    Dann folgte ein über zwei stündiger Drill, der ein riesen Spaß war.
    Nach diesen zwei Stunden des auf und ablaufens am Ufer kam das ding dann zum ersten mal an die Oberfläche.
    BOA EHHH!!!!


    Der Gerät!!!!!!


    Bei der Landung zu viert, konnten wir den Waller dann Landen.


    Gemessen hatte er 2,05 Meter und geschätzt 65 KG (Hatten leider nicht die passende Waage dabei :D)


    Nach ein paar schönen Fotos durfte er sichtlich erschöpft ( nicht nur er) wieder schwimmen.


    Hier ein paar Bilder


    mfg
    Andi

    Super Leute!!! Vielen dank euch für die ausführlichen Hinweise!! Vielleicht nimm ich den Tegernsee mal in Angriff.
    Wünsche euch ein kräftiges Petri für 2015
    Viele Grüße Andi
    angleritis : Werde meine Erfahrungen nach den ersten Einsätzen teilen was den Lack betrifft.

    @ wobbler: der war gut! Dann kennt ihr euch wohl?! Finde ich gut wenn in Foren auch Spaß verstanden wird!
    Noch eine kurze Frage an euch weil gerade der Tegernsee gefallen ist.
    Kann ich am Tegernsee als Gastfischer so ohne weiteres mit meinem Kutter anrücken?? Oder brauche ich eine Genehmigung oder Schiffsnummer?
    Auf was fischt ihr im Schwerpunkt am Tegernsee und wie? Schleppen,Spinnfischen oder vielleicht sogar auf Renken??
    Grüße Andi

    Biste Deppert, was hättest du in der Zeit für Fische fangen können...

    Ja, bei uns ist die Schonzeit verdammt lang derzuagroaste ;( Aber zwischendurch waren wir auch kurz in Italien beim Zanderfischen. Allerdings haben wir "nur" Waller gefangen (siehe Profilbild). ich habe in älteren Berichten von dir glaube ich schonmal gelesen, das du auch ein Boot hast. Erinnere ich mich da richtig daran? Was hast du für eines?

    Hallo Leute,
    nach nun fast 5 monatiger Restaurierungsphase ist nun mein Kraller A42 fertig.
    Als ich das Boot erstanden habe, war es fast nicht schwimmfähig! Anfangs hatte ich auch bedenken ob ich mich überhaupt an die Komplettrestaurierung rantraue.
    Nach ein paar aufmunternden Worten von "dersaibling" war aber dann die Entscheidung gefallen!
    Packen wirs an!!!
    Begonnen habe ich mit drei wunderschönen Tagen :blink: des abschleifens. Ich brauche glaube ich nicht zu erwähnen das ich ausgeschaut habe wie die S....
    In diesen drei Tagen hatte ich mir mehrmals die Frage gestellt ob das alles überhaupt dafür steht??!!
    Nun war die Schei...arbeit gott sei dank vorbei und es gind ans lamminieren.
    Den kompletten Aussenrumpf 3x mit 300g Glasfasergewebe und Epoxi eingearbeitet/verstärkt, gings wieder ans schleifen :wallb:
    Nun war die Außenhülle ausreichend verstärkt und wieder in einem gesunden Zustand.
    Jetzt geht es innen weiter:
    Innen habe ich die komplette alte Farbe abgeschliffen und die Schwimmkörper aufgeschnitten um sie auszutrocken. Denn der waise Vorbesitzer hatte sie angebohrt und mit PU-Schaum ausgespritzt weil sie undicht waren :wallb: :respekt:
    Nun ging es im Innenraum ans Laminieren! Die Schmimmkörper alle neu einlaminiert habe ich innen komplett alles mit einer GFK-Matte nochmal überzogen.
    Dann wieder schleifen :wacko:
    Aber jetzt kommt die richtig geile Arbeit!!
    Bestellt habe ich 3,5 KG Epoxi Topcoat in Marine blau und 2,5KG in cremeweiß.
    Dann gings los mit lackieren. Alles in allem musste ich die Flächen drei mal lackieren um ein optimales Deckergebnis zu bekommen.
    Fertig lackiert, stellte sich mir die Frage : Das kanns jetzt noch nicht gewesen sein,oder??!!
    Also Meinungen und Erfahrungen anderer einholen.
    Entscheidung ist gefallen!! Ein Innenausbau muß her!!
    In den nächsten Baumarkt gefahren und sogenanntes "Affenholz" gekauft gings dann mit dem Innenausbau los!
    Mittlere Sitzbank rausgerissen und durch Holz ersetzt bzw. verbreitert, hintere Sitzbank erhöht und verlängert, umlaufenden Rand gemacht usw.
    Dann noch die Verkabelung für Motor und Echo verlegt und eine Innenbeleuchtung aus LED-Stripes montiert.
    Rutenhalter gebaut und montiert
    und nun ist der Kutter fertig und so wie ich ihn mir vorgestellt habe!!
    Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an "dersaibling" der mir immer mit Rat zur Seite stand!
    Und hier die Bilder von meinem "Wiggerl" (Kraller A42)
    Viele Grüße Andi


    Hallo Fischerkollegen,
    ich verbringe bald 5 Tage am Lipnostausee zum fischen um endlich mal einen Zander zu fangen. Ich habe mich mit etlichen Gummis der größen 6cm - 10cm und passenden Jigköpfen ausgestattet. Ich fische eine schnelle Dropshotrute mit 2500 Rolle und geflochtener Schnur.Wir haben unser eigenes Boot inkl. Echo dabei.
    Hat jemand von euch Tipps für mich, die mir in Bezug aufs Gewässer oder die Köder hilfreich sein könnten?
    Ich setze mich mit der Zanderfischerei erst seit kurzer Zeit auseinander und bin um jegliche Hilfe bzw. Tipps dankbar!
    Vielen Dank schonmal!
    mfg Andi

    Servus Mario,

    Wo fischt du sonst so?

    Ich bin eigentlich im Raum BGL und A viel unterwegs. Ich fische am Wiestalstausee, Königsseer Ache,Hintersee, Zell am See, Wallersee, Höllerer See, Salzach, Bürgerausee und und und.Wie es mich gerade freut.
    Samstag war eine bomben Nacht am Abtsee!!! Ich war glaube ich der einzige am Wasser nach 21.00Uhr. Zander ließ sich allerdings keiner überreden. Aber wie schon gesagt, die Nacht war sowas von geil, das war schon Entschädigung genug.


    wo fischt du?
    mfg Andi

    Hallo Mario,
    schöner Zander!! Petri. Ja, morgen pack ich den Abtsee an. Was meinst du? Freilassinger Wiese oder eher Strassenseite bei den Vereinsbooten.Bei den Booten soll ja laut Aussage der Mitglieder am ehesten der Platz für die Zander sein.Zumindest werden da regelmäßig welche gefangt.Aber danke für dein Tipp!!


    Hallo der Zuagroaste,
    danke auch für deine Tipp`s! Vorerst würde ich es gern mal auf eigene Faust versuchen. Nicht das mir das Geld für ein Guiding zu schade wäre, aber es ist hald doch was anderes aus eigener Regie einen zu fangen.Naja, mal schaun.Falls es wirklich nix werden sollte, dann werde ich vielleicht mal auf ein Guiding zurückgreifen.


    Danke an euch für eure Hilfe!!!!


    mfg Andi

    Verflucht Marcus,
    tut mir schon wieder leid!! Manche lernens einfach nie:).Beim nächsten mal geb ich mir Mühe den richtigen Platz für mein Thema zu treffen,versprochen:)
    Spaß bei seite! Super! Vielen Dank für eure Tipps.Ich werd mal den "dersaibling" anhaun.Dem is eh immer zlangweilig.Da geht bestimmt mal was zam mit an Ausflug.
    Danke euch für die Tipps!!
    mfg Andi

    Hallo Leute,
    ich brauche eure Hilfe!! Seit einigen jahren dachst es mich immer wieder dass ich noch keinen Zander fangen konnte :wallb: . Auch ist dies der einzige Fisch im bayerischen Raum was mir noch fehlt!! Nach nun bereits unzähligen Nächten am Wasser konnte ich leider noch immer keinen Erfolg verbuchen ?( (außer beim Drop shot auf Barsch. Da waren die Zander aber auch bloß ca. 15cm lang :D ) Habt ihr bzgl Gewässer und Methoden ein paar Tips für mich??
    Ich bin um alles dankbar!!!
    mfg Andi

    Hallo Marcus,
    habe ich, nachdem ich gepostet habe gemerkt. Ursprünglich wollte ich auch nur Bilder meiner Äschen posten.Habe mich aber während des verfassens umentschieden und einige meiner schönen Fänge angehängt.Leider habe ich dabei vergessen die Überschrift und den Ordner zu wechseln.
    Bin mit der Seite noch nicht so vertraut:)
    Danke dir vielmals!!
    mfg Andi