Beiträge von Easy_moe

    Ich halte es auch so.


    Eine 50+ Renke im Walchensee gehört für mich zu den Kapitalen, da man die nicht so oft an den Haken bekommt. Vergleiche ich das mit dem Weissensee in Kärnten, möchte man da erst ab 60-65 cm von einer Kapitalen sprechen! Aber gerade diese unterschiede sind doch sehr Reizvoll für das eine oder andere Gewässer. Vergleichen sollte man da die Fische nicht. Angler die die Gewässer kennen, können glaub ich gut sagen ab wann ein Fisch als Kapital zu bewerten ist.


    Grüße Moe

    Hi, ich war gestern oben, es war herrlich!


    Wir sind zur Insel gerudert und haben auf 16-18 Meter einige Renken fangen können. Ein Saibling mit 33 cm wollte auch noch mit. Die Renken waren alle so zwischen 33 - 40 cm.

    Gefangen haben wir auf Braune Nympfen mit Brombeer Köpfchen. Es gab aber auch viele untermaßige Renken dafür nur zwei untermaßige Saibis.


    Alles in allem ein toller tag mit 8 Fischen und geilem Wetter.

    Als ein Gewitter aufzog waren wir zum Glück schon wieder in Urfeld.

    Dem kann ich nur zustimmen! Es war einfach nicht mehr schön!

    Meinungsfreiheit ja, aber nicht so...

    Möge er als gestandenes Mannsbild es doch aushalten, dass es so ist.


    Auf ein neues Wohlbefinden im Forum und reichlich Beiträge.


    Liebe Grüße

    Weiß jeman dzufällig wo man noch Karten für den Walchi bekommt?

    Das Café in Urfeld is morgen früh ja geschlossen.

    Helene hat offen oder?

    Der AKM in München.

    Der Isarfischer in Tölz.


    Gibt es noch andere? Zum Beispiel in Kochel?

    Cooler Bericht, das macht doch Laune!

    Ich fahr mit meiner Cousine am Donnerstag hoch, mal sehen ob der Wind einen das Bootfahren ermöglicht und ob die Renken den Vollmond schon verkraftet haben...

    Hallo Fuschelseefreunde,

    geht jemand zum Renkenfischen hoch? Kennt sich da jemand aus, muss man etwas beachten, gibt es besonderheiten oder irgendwelche netten Tips?


    viele Grüße


    Moritz

    Laut dem Brufsfischer, der ja sehr Anglerfreundlich ist, erholt sich der Bestand langsam... aber wie auch immer, der See ist einfach sehr sehr schön.

    Ich hab mal für den nächsten Walchensee-Tag gebastelt und habe mich von den Renkenfindern inspirieren lassen. Ich habe davor auch schon Renkenposen gebastelt, diese waren mir aber schon immer etwas zu klein, so hat man auch einfach keinen großen Spielraum beim einstellen (es wird mit Stopper gefischt)


    Material: Carbonröhrchen 2mm Durchmesser, Länge 50 cm. = 1,42€

    Styroporkugeln groß und klein = 0,54 € (für beide) aus dem Bastelladen

    Vier Perlen aus Gummi (Softe Anti-Schock-Perlen) = 0,40€


    Alles zusammen = 2,36€


    Dafür hab ich einen 50 cm langen Renkenstoppel, der wirklich schön aus dem Wasser schaut und man kann ihn leichter einstellen, da er mehr toleranz zulässt auch an steilen Gewässerkanten.



    (im Bild sieht man den "alten" kleinen Stopsel und zwei neue)

    Bilder

    • ov_img_9167.jpg

    Hi liebe Weissensee-Freunde,


    Wer geht denn zum Saisonauftakt nach Kärnten?


    Ich bin samt Vater, Bruder und Schwager am start und wir werden es auf die Rainanken versuchen.


    Welche Nymphen sind dieses Jahr der Renner? Was denkt ihr über die warme Jahrezeit! werden die Renken noch am Grund sein, oder schon in der Schwebe?


    VG Moritz:prost:

    ...wie schon kurz berichtet, es war ein klasse Tag gestern, insgesamt waren es dann Vier Renken und ein Top Wetter.


    Ich hab viele (5-6 Boote) Saiblingsschlepper gesehen, gibt es schon fänge zu berichten?

    So, kurzer Statusbericht:

    Sitze seit 8 Uhr auf dem Boot und was soll ich sagen, es ist herrlich!

    Drei Renken bisher,33/33/37.


    Ich wünsche allen ein dickes Petri

    Ich war auch am Samstag oben, herrlich war es. Renken gingen ganz gut am Hackl, vom Ufer aus. Zwei Eindrücke möchte ich noch anfügen...


    Eine Dame angelte allein am Hackel und hat mich und meien Kollegen voll abgezogen, nachdem Sie Ihre fünf Renken vor meinen Augen voll gemacht hat, hat Sie auch zusammengepackt. Bei uns lief es schleppender, Sie hatte da einfach die besseren Nymphen am Start. Es hat aber spaß gemacht, mal eine Dame beim Angeln zuzuschauen und zu lernen :-) 

    Ein anderer Angler gesellte sich mehr oder weniger genau auf Ihren Platz (während Sie noch da war), nachdem er gesehen hat das Sie fängt, es gab da etwas unstimmigkeiten zwischen den beiden, aber er hat sich nicht abbringen lassen... Dann fängt er auch noch eine Seeforelle (untermaßig) und stellt sich wirklich so blöd an, das es weh getan hat. Anstatt das er die Seeforelle im Wasser losmacht, wird der Fisch erst mal gekeschert, dann will er die Nymphe losmachen, da fällt Ihm der Fisch in den trockenen Sand... Ich hab nur geflucht und gesagt warum er den Fisch nicht im Wasser losmacht... im Kescher hat sich auch eine weitere Nymphe im Fisch verfangen und letzten Endes hat er den Fisch dann mitgenommen, da er in seinen Augen nicht mehr lebensfähig sei (was ja auch stimmt, nachdem er den Fisch im Sand paniert hat)! Ich hab mich aufgeregt und Ihn etwas angemacht, dass er den Fisch trotzdem wieder hätte reinlassen müssen, woraufhin er dann abgezogen ist.

    Es ist also kein Wunder wenn die "alten Wurmangler" weiterhin verschriehen werden.


    Schade, solchen leuten sollte das Angeln verboten werden, aber das wissen wir ja! Trotzdem einfach schade wie man das so mit ansehen muss.