Beiträge von hetze345

    jaja, so nah dran...das habe ich auch schon erlebt.

    In meinem ersten Jahr an der Loisach!

    Ich habe mit Gummifisch geangelt...

    plötzlich schiebt sich gaaanz langsam ein ca. 1 bis 1,10m Huchen aus seinem Unterstand (unter einer ausgespühlten Wurzel) hervor....

    Meine Knie wurden etwas wackelig...ich: Eingeholt und ausgeworfen etc., etc,.

    Der Huchen ließ sich genauso langsam wieder nach hinten wegtreiben...den habe ich nie mehr gesehen;(

    Schon jetzt motiviert ihr mich sehr dafür eine Jahreskarte zu nehmen!

    Das kurz mal zum Fischen gehen können ist wirklich gut!

    Auch spontan und ohne große Vorüberlegung.


    Wobei ich dann schon wieder überlege, was mach ich in 2 Stunden am Walchensee...da brauchts mehr :)


    Vom Ufer geht das gut...mit Boot, das auf dem Auto mitgebracht wird, startklar gemacht werden muss...


    Aber gut...es gibt ja viele Möglichkeiten, vor allem auch zu unterschiedlichen Jahreszeiten!


    Und ich finde, der Vergleich zu anderen Hobbys: Jahreskarte Walchensee heruntergerechnet auf den Monat 36 € das ist mehr als im Rahmen!


    Viele Grüße

    Danke für die rege Beteiligung.


    Da ich recht gut gelegen wohne für das Fischen in Loisach, Riegsee, Kochelsee, Starnberger See, Kochelsee, Sylvensteinspeicher...


    Ist es für mich auch immer die Frage, wie ich mich entscheide, entweder, verschiedene Gewässer über Tageskarten oder eines über Jahreskarte: Wenn ich eine Jahreskarte habe, dann widme ich meine Zeit schon eher diesem "Jahreskartengewässer".


    Da ist mir das Finanzielle dann auch nicht "Unwichtig".


    Und da stimme ich dir zu, Renkendude: Wenn ich mir überlege, wie schnell Geld für die Ausrüstung ausgegeben ist, da ist ne Jahreskarte doch auch i.O.



    Ich sehe den großen Vorteil der Jahreskarte auch darin (da ich mich kenne):

    Tageskarte bedeutet: DIe Zeit dann auch ausnutzen zu wollen und möglichst den ganzen Tag am Gewässer sein zu können.

    Jahreskarte: Hier rede ich mir nun zumindest mal ein, dass ich auch mal "nur 2 Stunden" ans Gewässer gehe und da ich mittlerweile 2 Kids habe sind ganze Tage sowieso die Ausnahme geworden, auch mit Tageskarte.


    Viele Grüße


    Andi

    Servus zusammen,


    die Frage, die mich immer wieder beschäftigt und das bei unterschiedlichen Gewässern:

    Jahreskarte oder doch lieber Tageskarten?!


    Die Frage hört sich einfach an aber ich finde sie hat viele Dimensionen.


    Mich würde interessieren, wie und mit welchen Argumenten und Hintergedanken, ihr diese Frage für euch beantwortet habt.


    Ich bin gespannt...!!


    Für mich stellt sich die Frage dieses Jahr für den Walchensee!


    Viele Grüße


    Andi

    Servus zusammen,


    das mit dem Hasenfell finde ich interessant und ich weiß auch, dass das fängige Dinger sind.

    Ich kenne das von einem viel befischten Fluß, der gut mit Forellen aber auch Rutten besetzt wird.


    Ich denke gerade bei vielen Rutten im Fluß sind die Hasenfellköder ganz gut, auch braunes Fell.


    In dem besagten, viel befischten Fluß sind viiiiele Köder unterwegs.

    Eine gemachte Erfahrung:


    Dämmerung und Dunkelheit!

    Hier bissen Huchen, und auch größere Hechte ü1m, die bei Tageslicht nicht gebissen haben!

    (Oder eben nicht, da nicht dieser Köder im Wasser war ;), wer weiß das schon)


    Es bleibt also spannend.

    Fliege ist super!


    Viele Grüße

    Servus zusammen,


    im letzten Jahr habe ich eine knapp maßige Seeforelle fast verloren, da sich ein Hakenschenkel des Originalhakens im Drill aufgebogen hat.

    Durch nur wenig Bewegung ist der Hakenschenkel abgebrochen...

    Es war der Originalhaken an einem Illex Squirrel, meiner Meinung nach ein Markenwobbler, der nicht gerade billig ist.

    Ich wollte deshalb mal nach eurer Erfahrung fragen bzw. wie ihr das hanhabt:


    1. Haken und Sprengringe tauschen?

    2. Nur Haken oder nur Sprengring austauschen?

    3. Nix tauschen?

    4. Wenn tauschen, auf welches Material vertraut ihr ( z.b. Größen und Marke für den genannten Wobbler)


    Bin auf eure Antworten gespannt.

    Übrigens es waren im Original natürlich Drillinge verbaut (Falls jmd. etwas zu Einzelhaken schreiben möchte?


    Viele Grüße


    Andi

    Hallo zusammen,


    ich weiß ja nicht....das hatten wir doch schon öfter hier...oder?

    Erster Beitrag...keine Infos über den Interessenten und gleich 2 Verweise auf eine Homepage?!


    Und dann keine Antwort von Felix?

    Meine Bitte wäre, das von den Mods zu verfolgen...


    Viele Grüße


    Andi

    Servus zusammen,


    welcher Bericht vom Kayakfischer ist denn gemeint? da gabs ja doch ein paar in diesem Jahr, auch wenn sie leider schon etwas zurück liegen.


    Viele Grüße


    Andi

    Servus zusammen,


    ich war am Sonntag vor 2 Wochen mal wieder beim Fischen am Walchensee.

    Ich komm aber erst jetzt mal wieder zum lesen und Schreiben...

    Früh los, dann bis Mittag gefischt und dann später, gegen 18:30 nochmal.


    Ich konnte insg. 7 Saiblinge fangen, der größte hatte 28 cm, es war so ein brauner ;-)


    Für Saiblinge gabs keine bestimmte Zeit, was aber auffallend war:

    Ich habe sie alle auf gezupften Blinker/ Spinnerbait/ geschleppte Spange gefangen,

    keinen auf gezupfte Minibarsche, mit denen ich sonst ab und zu gefangen habe.


    Aufgrund der Wellen habe ich nen Driftsack benutzt (aus einer stabilen Einkaufstasche selbst gemacht...die hätte noch größer sein dürfen)auf


    Auf einen gezupften Blinker gab es Mitte der Walchenseebucht um Mittag rum auch einen 50er Hecht.


    Am Abend hab ich es an den Spitzen auf Renken versucht...ohne Erfolg, dann auf ca. 18m am Ausgang der Walchenseebucht noch gegen 20:30Uhr innerhalb 5 Min. 2 gut genährte Renken erwischen können (30 und 31cm)


    War ein für mich erfolgreicher Tag. Das Wetter war anders als sonst, es gab Wellen in der Früh, gegen Mittag wurde es ruhiger...das lag evtl. daran,das es das Wochenende war, als das Wetter von Regen und kalt, wieder besseres Wetter umschwenkte.#


    Mal sehen, ob ich es in diesem Jahr nochmal an den See schaffe...


    Viele Grüße


    Petri! Andi

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen,


    ich hatte sowieso ein 0,24er fluo Vorfach dran, ca 7-8 m

    wenn ichs bei der Montage lasse, kann ich dann ja auch einfach nach dem Verbindungsknoten zw. Geflochtener und Fluo, in den Clip einhängen.


    Dann sollte es ja funktionieren...


    Wie lange sind eure Vorfächer nach der gefochtenen Schnur?


    Die Clips werden ja viel eingesetzt, ich kann mir schon vorstellen, dass ich da beim Einsatz nicht ganz korrekt gemacht habe.


    Der andere Clip scheint ja auch gut zu gehen!


    Viele Grüße


    Andi

    Hallo zusammen,


    wie eben im Walchensee 2018 Thread geschrieben, habe ich am Dienstag meinen Eigenbau Downrigger eingeweiht.

    Da ich den Kanadier auch als Familienboot nutzen möchte, war es mir wichtig, die Befestigung der Teile so hinzubekommen, dass das Boot selbst nicht dadurch verändert werden muss. Genauso wie der Einhängesitz, mit dem ich den 2er Kanadier nun auch gut alleine fahren kann.

    Auf dem Bild seht ihr, was rausgekommen ist!


    Ist nicht ganz so leicht, aber der Versuch hat gezeigt, dass alles sehr stabil ist, das war mir wichtig.

    Ich habe mich von der oben beschriebenen Anleitung inspirieren lassen,

    die Rolle habe ich incl. dicker geflochtener für 30 Euro gebraucht bekommen, den Rollring incl. Versand für 7€, und den Releaseclip von fit4fish, Bleie vom Angelflohmarkt

    alles andere hatte ich im Keller!

    Das Ding funktioniert! und war nun wirklich low Budget. Es gibt sicherlich bessere Rollen, aber die tuts!


    Kurze Frage zum Releaseclip:

    Ich hatte das Problem, dass die Schnur oft zu schnell aus dem Clip gesprungen ist, ich weiß nicht, ob ich zu viel Druck auf die Angelrute gegeben habe?

    Ich habe eine Rute mit 5-30gr benutzt, sie war oft nicht besonders gebogen, trotzdem rutschte die Schnur raus.

    Schnur im Clip: 8-fachgeflochtene 0,12er.

    Erst als ich den Verbindungsknoten zw. Geflochtener und Vorfach reinklemmte, hat es gut gehalten...evtl. war dann aber die Bisserkennung schlechter.

    der Releaseclip habe ich über eine 0,70er ca. 80cm mit dem Blei verbunden.


    Evtl. kann mir jemand was dazu sagen oder raten.

    Danke nochmal für die obige Anleitung!


    Viele Grüße


    Andi

    Servus,


    habe euch alle 3 heute gegen 10 in Walchensee beim Vorbeifahren gesehen.


    Ich war am Dienstag das erste Mal in diesem Jahr mit meinem Kanadier auf dem Walchensee unterwegs.

    Habe meinen Eigenbau Downrigger getestet...Ist ausbaufähig!


    Leider kam auch da schon recht früh der Wind auf, um 8:30Uhr.

    Mit dem Doppelpaddel nicht so gut zu handeln.


    Habe beim Schleppen nen kleinen Barsch gefangen, hatte Saiblingsbisse auf ca 30 m.


    Habe dann vom Ufer noch ein par Würfe mit kleinem Gummifisch gemacht, und ein paar kleinere Barsche gefangen,

    dann ist recht überraschend ein 55er Hecht auf den ca. 5cm Gufi. Ist beim Biss komplett, wenige Meter vor meinen Füßen komplett aus dem Wasser geschossen und hat sich den Köder geschnappt.:)


    Viele Grüße


    AndiIMG_20180612_053220455_HDR.jpgIMG_20180612_070130949_HDR.jpg

    Servus zusammen,


    ich hoffe ja, dass ich noch vor der zumindest Zeitweisen "Pause" des Forums noch die ein oder andere Antwort bekomme:)


    Mir ist am Wochende an den vorderen cm meiner UL Rute (Solid Tip) die Rute etwas gesplittert.

    Etwas: die Solid Tip ist noch intakt, ich konnte auch noch Würfe machen und die Spitze arbeitet, aber ein paar Fasern sind ausgerissen, ausgebrochen, ..wie auch immer.


    Ich sehe 2 Möglichkeiten:


    - Entweder ich säge den vorderen teil der Rute ab (ca. 7 cm. bei 2,10M Rutenlange) und setze den Endring einfach etwas zurück....was sich natürlich auf die Solid Tip Funktion auswirkt

    - oder ich klebe die Fasern wieder an: Die Große Frage für mich: Mit was? Wecher Klebstoff? Ich habe da wenig Erfahrung, dachte an Epoxit Harz...ich weiß aber nicht, ob da nicht zu viel Bewegung an der Stelle ist.


    Ich würde mich freuen von erfahrenen Ruten-Klebern ;) ein paar Anregungen zu bekommen.


    Viele Grüße


    Andi