Beiträge von Zander

    Hallo Maxmeister, ich würde dir auch den Dreh/Klappsitz empfehlen. Ich will meinen nicht mehr missen und geb ihn auch nicht mehr her.

    Pflegeleicht und Praktisch, wenn ich zurückdenke wie ich früher oft nach gewisser Zeit "Rundbucklig" im Boot saß, ist`s jetz mit der bequem zurückgelehnten Position (gerne auch mal die Füsse hoch):sleeping::) um einiges angenehmer!


    Gruß Gerd

    Servus Stefan, ja so verschneite lange Winternächte können einem in der Fränggischen Tiefebene schon mal aufs Gemüt schlagen^^

    Aber denk da nix hier im Oberland is auch ned besser in der Fisch/Moped...was auch immer freien Zeit||


    Der See is momentan frei und der Schnee schmilzt auch wie Butter in der Sonne dahin, vorgestern Nacht war auch a bissl Föhnsturm dabei das weiße Zeug wegzuschaffen.


    https://www.foto-webcam.eu/web…nd/2017/02/05/1210_lm.jpg


    Ich denke man sieht sich am 28. spätestens aber am 1.


    Gruß Gerd

    Also ein fehlender Baumbestand wird sich nicht wirklich auf den Wind auswirken da zum einen der Brand quasi vor dem Jochberg war und zum anderen weil ein großteil des Brandes sich auf trockenes Gras und Unterholz ausgewirkt hat. Sicher haben auch einzelne Bäume darunter gelitten aber das ganze ausmaß des Schadens wird wohl erst im Frühjahr sichtbar sein.


    Gruß Gerd

    Servus Andi, es hat sich auch nachdem das Wasser wieder klar wurde nicht signifikant gebessert mit den Fängen.
    Da die Loisach nach den letzten Tagen wieder in ihre diesjährige Modefarbe ''mokka'' geschlüpft ist kann ich dir nur Kochel empfehlen, nicht flacher als 10 und nicht größer als 16 :)


    Viel Erfolg Gruß Gerd

    Servus, du kannst das ganze aber auch etwas "modifizieren" und zwar indem du eine dünne Filzscheibe unterlegst die du mit etwas Weißöl imprägnierst, funzt bei mir optimal!


    Gruß Gerd

    Servus Max, du solltest am besten über Kochel hochfahren, von Garmisch aus ist die Strasse gesperrt. Von Kochel aus ist dann ab Einsiedel gesperrt, d.h. du solltest Sprit und Verpflegung dabei haben da du nicht nach Wallgau oder Krün hochkommst!
    Mit Kontrollen musst du auf alle Fälle rechnen.


    Gruß Gerd

    Das Bild ist auf alle Fälle schon mal ein gutes Beispiel wie man einen untermassigen Fisch NICHT in die Kamera hält. Die Chance das der Fisch nach dem Releasen die Prozedur überlebt hat liegt bei geschätzten 40 Prozent!


    Gruß Gerd

    Ok, es kann ja sein das es auch Unterschiede gibt in der lackqualität bei meinem Lack erscheinen die Nymphen nur weiß wenn ausschließlich UV Licht darauf scheint!
    Nicht lackiert saugen sich die Nymphen abet voll und stehen dann nicht mehr so gut im Wasser, meine Erfahrungen.

    Ich habe schon einige Lacke ausprobiert und auch Untersucht auf deren Komponenten und Lösemittel.
    Es gibt einige auf Melaminharzbasis die sich recht gut verarbeiten lassen und auch eine schöne Oberfläche mit nur wenigen Lackschichten ergeben. Leider sind solche Lacke nicht lange haltbar und Aufgrund ihrer Chemie nicht verdünnbar wenn sie dickflüssig werden, und ich habs noch nicht geschafft sie vollends zu verbrauchen, also schade drum die halbe Flasche entsorgen zu müssen.
    Normaler Fingernagellack ist auch nur bedingt Einsatzbereit, er ist zwar gut zu verarbeiten, billig und gibt schöne Lackoberflächen. Aber er zeigt nach mehrmaligem Einsatz der Nymphen ein quellverhalten und trübt leicht ein.
    Mit dem UV-Lack hab ich natürlich auch schon rumexperimentiert und man kann schöne Nymphen damit modellieren, aaaaaber meiner Meinung nach für unseren Verwendungszweck völlig daneben, denn wenn man bedenkt das in den tiefen in denen wir Fischen nur ein Bruchteil des sichtbaren Lichts ankommt umso mehr aber das Licht im UV-Bereich ist ein Lack den ich über meinen farbiges Bindegarn schmiere der dann diesen Lichtanteil auch noch auslöscht nicht sehr hilfreich. Schaut euch doch mal eure mit UV-Lack lackierten Nymphen an ob ihr noch die Farbe erkennt wenn ihr mit der UV-Taschenlampe draufleuchtet. (Ich habe keine Ahnung was eine Renke hinsichtlich der Problematik sagen würde, wenn aber jemand sagt er hat nicht weniger Fänge mit UV-Lack Nymphen, ist das auch ok). Zum Fliegenbinden verwende ich ihn aber.
    Mein Lack den ich für mich gefunden hab ist der von "flies & more" er ist erhältlich als Kopflack (dünn) oder als Bodyfinish (zähflüssiger) und falls er mal dick wird mit Aceton (in Grenzen) verdünnbar.
    Einziger "Nachteil" ist meines Erachtens die Anzahl von Lackschichten die ich Auftragen muss um eine schöne Oberfläche zu bekommen. Da der Winter aber lang ist und mein Keller beheizt ist das ein vernachlässigbares Problem und das Ergebniss lohnt sich.


    Ach ja, den Lack gibts zumindest in Parsdorf bei FP oder beim AKM.


    Gruß Gerd

    Stimmt zum Teil, Stollenwerk hat die Schnur läuft aber unter dem Namen jackson! Meine Anfrage hat sich somit erledigt, Mod's bitte schließen.


    Dank an den Michi der mir nicht nur verraten hat wer sie hat, sondern sie mir auch gleich besorgt hat!


    Hier werden sie geholfen:o)

    Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach der Schnur der Fa. Powerline aus Frankreich.


    Leider werd ich nicht fündig, also falls jemand die Schnur beim Tackledealer seines Vertrauens oder eine sonstige Bezugsquelle hat(ausser solche bei denen die Versandkosten den Preis der Schnur übersteigt) wäre ich dankbar.




    Gruß Gerd

    Ich denke da drehst du an der falschen Schraube. Denn ist die Anzahl der Karten kontingentiert wird sich das an der Preisgestaltung bemerkbar machen, und zum anderen wenn du keine Karte ergattert hast schaust mit'm Ofenrohr ins Gebirge! Dann lieber erst später fischen dürfen als garnicht, meine Meinung.
    Ich kenne solche Verfahrensweisen, da werden die Karten zurückgehalten für Fischer xy der sich noch nicht drum gekümmert hat aber schon seit Zeiten immer eine genommen hat!