Beiträge von mich4

    Wenn ich auf Hecht im Freiwasser schleppe mach ich das in der tiefe wo die Futterfischschwärme / Renken zu finden sind stehen die tiefer als 10m biete ich diesen auch tiefer an alles andere macht auch wenig Sinn, oder? Das Problem ist das man viel Blei benötigt um runter zu kommen aber das geht schon. Wenn ich mit einer 30ger Renke auf Seeforelle schleppen würde dann würde ich diese bei den Renkenschwärmen anbieten egal wo. Für mich ist noch Interessant ob auch diese Fische zur Verdauung in die wärmere Wasserschicht kommt. Am Chiemsee wurde vom Daniel 2013 auch schon eine 80ger beim Hechtschleppen auf ein Rotauge gefangen.


    Grüsse Michi

    Hallo Zusammen, ich denke das kommt drauf an. Wenn man sich grosse Meerforellen und Lachse anschaut fressen die vom 30cm Hering bis zur 10cm Sprotte und Seeringelwurm, Tobiasfisch alles quer Beet deshalb ist das entscheidende doch das man den Köder findet den die Fische zu der Zeit am ehesten nehmen. Beim Lachstrolling werden teilweise die Fische nur auf kleine, grosse, langsame, schnelle Köder gefangen. Selbst wenn die Fische dann hauptsächlich auf grosse Köder gefangen werden kann man auch mit einem kleinen Köder erfolgreich sein. Der unterschied ist dann meistens an der Zahl der Fische zu sehen die man gefangen hat. Bei der Seeforelle ist das mmn. identisch es gibt Zeiten da nehmen Sie kleine Fische und dann wieder Zeiten da nehmen Sie grössere deshalb denke ich ist man mit Ködern zwischen 8-15 cm gut bedient. Ich nehme gerne 10cm zum werfen. Beim Schleppen von Spangen, Wobblern habe ich unterschiedliche und auch schon auf einen grösseren Köder eine Seeforelle fangen können.


    Grüsse Michi

    Hallo Zusammen, viele von Euch haben doch sicherlich zum Saisonende das Tackle sortiert oder nehmen sich zwischen den Feiertagen vor wieder Ordnung in den Wahnsinn zu bringen. Ich für meinen Teil habe das schon gemacht und bin dabei auf Köder etc. gestossen die ich mal gekauft habe aber nie eingesetzt. Geht Euch das auch so, dass Ihr Euch schon Sachen gekauft habt und Sie später nie genutzt habt? Hier nun meine Idee ein Wichteln zum Jahresbeginn mit noch guten Sachen wo man eventuell mehrmals hat oder Sie nicht mehr braucht zum Angeln aber bitte kein Schrott ! Wer hat da Interesse ? Ich sag mal 10 sollten wir schon sein. Am Ende kann dann jeder sein Paket mit Bildern hier Posten. Wäre doch en geiler Gag.


    Grüsse Michi

    was die Russen da erfunden haben ist ganz praktisch für Barsch und kleine Zander mehr halten die Bügel nicht aus.

    Ich habe da schon 1 ca 80ger Zander verloren.

    Was bringt das wenn du einen Fisch drauf hast und das Material hält es nicht aus?

    Auf Huchen fischt man auch nicht mit einer 30ger mono

    Hey Zusammen, ich hoffe Ihr hattet alle eine schöne Woche. Ich nutze die Köpfe von Camo aus Tungsten bei mir im Bach. Zusammen mit einem kleinen Gummifisch, Streamer, Spinner etc. funktioniert das richtig Top. Aufgrund deiner Aussage habe ich heute Nachmittag auf der Arbeit einen Zugtest gemacht. Dabei hat das System von Camo 16 gr. und dessen Draht 57 kg gehalten bis man eine Veränderung erkennen konnte bei 84 kg hat sich das Teil aufgebogen deshalb meine Frage wieviel wiegt so ein 80ger Zander ? :-) oder hattest du ein Montagsmodell ...


    Grüsse Michi


    Und Euch ein schönes WE.

    Hallo Zusammen, sorry das ist uns leider aufgrund von Urlaub, Arbeit, etc. entgangen. Für die Zukunft bitte meldet Euch bei uns. Solche Aussagen möchten wir Hier nicht. Wir werden schauen wie wir das ganze bereinigen und was wir mit den Verantwortlichen tun. Bitte gebt uns Zeit.


    Grüsse


    das Team

    Hallo Zusammen,


    am Wochenende waren wir zum Wandern und Angeln im Brandnertal. Dort gibt es unterhalb der Schesaplana ( 2969m) auf 1960m den Lünersee. Dieser Stausee ist wunderschön gelegen und wird durch Schmelzwasser gespeist. Man kann dort auf Regenbogenforellen, Bachforellen und Bachsaibling angeln.

    Am Samstag haben wir eine Wanderung zur Schesaplana gemacht diese ging an der Gondelstation Lünersee los über den Bösentritt zur Douglashütte ( Bergstation) dann am See entlang weiter zur Totalphütte anschließend der Aufstieg zur Schesaplana mit Ausblick auf den Brandnergletscher und Vorarlberg bis hin zum Bodensee. Dauer ca. 5h.

    Am Sonntag waren wir dann angeln am Lünersee. Die Tageskarte haben wir für 20 Euro an der Bergstation ( Douglashütte) gekauft. Um 5 sind wir über den Bösentritt nachoben gestiegen ca. 50 min. Man kann auch mit der Bahn rauf / runter das geht aber erst ab 8 Uhr. Geangelt haben wir im hinteren Teil mit der Fliege und Spinnrute. Gefangen haben wir Saibling und Regenbogenforellen. Es ist ein herrlicher See mit tollen Fischen. Ich kann es jedem nur empfehlen. Leider hab ich keine Bilder von den Fischen gemacht nur eins von der Refo die gestern noch auf dem Grill landete in der Spüle :-). Aber dafür umso schönere von der Landschaft.



    Blick von Oberhalb des Lünersee


    Lünersee im Hintergrund die Staumauer


    Überall kommt Quellwasser in den See


    Zum See (geröll) waren es ca. 50 m dadurch kein Stress durch Spaziergänger :-)


    Blick von der Staumauer


    Fliegenrute, Spinnrute erlaubt ist nur 1 Haken ohne Wiederhaken.


    Ich hoffe das Uwe das Spülbeckenbild gefällt :-)


    Grüße

    Michi

    Ich mach auch noch einen Unterschied mit der Lackierung einmal stark (dick lackiert) und einmal ganz wenig Lack / unlackiert ( dadurch wird die Nymphe matt). Das hat mir auch schon den einen oder anderen Fisch geschenkt. Ich mag schlank mit Rippung.


    Grüsse Michi

    Das ist sehr Interessant damit kannst du auch sehr Ufernah schleppen (auch innerhalb der 300m ) wo man normal mit dem Motorbooz nicht hinkommt.


    Grüsse Michi

    Hab auf alles zugriff allerdings arbeiten wir ausschließlich für Medical deshalb sprengt das bei uns sicher dein Budget. Die Genauigkeit welche wir fertigen können ist bei dir sicher auch nicht notwendig.


    Graupner ist aus Kirchheim und Schempp-Hirth (Leichtflugzeugbauer) deshalb bin ich damit fast groß geworden.


    Grüße Michi

    Hey , ich meine die Lagerung des oberen Zahnrad. Es seih denn du gehst da jetzt mit deiner Welle rein. Ich komme aus dem Modellsport und aus Kirchheim deshalb kenne ich mich mit solchen Dingen aus. Das eine Luftschraube auch im Wasser funktioniert ist klar nur die Auslegung ist eigentlich eine andere.


    Freue mich wenn du uns bissel mehr zeigst :-)


    Grüße Michi


    Wenn Du Hilfe brauchst einfach melden!