Beiträge von Kaneta

    ja das siehst Du richtig. ;) Danke dafür.

    Momentan wird ja noch nicht gefischt, da erlaube ich mir den einen oder anderen off Topic Ausflug in Wirklichkeit und im Thread. Dafür streue ich halt aktuelle "Wasserstandsmeldungen" ein.

    Der See hat echt auch dahinter und darüber wahre "geheime" Schatzkästchen zu bieten.

    Heut habe ich für Stunden nur einige hundert Meter über dem Ostufer keinen Menschen gehört oder gesehen. Macht echt Laune.


    Salmonidenangler ,

    Du musst eine sehr alte Webseite erwischt haben. Wobei sich die offizielle Seite Walchensee.de und die Karte was die Anzahl der Nymphen betrifft immer noch nicht einig sind. :rtfm:

    Aber das ist Walchensee Tradition. 8o

    Ich war vorhin oben.

    Also die Parkplätze sehe ich nicht als so großes Problem. Die Straße ist zweispurig geräumt und etliche Ausweich Spuren mit Parklätzen auch. Allerdings ist der Schnee teilweise seht tief. Lange Stiefel oder Gamaschen sind anzuraten.

    Hoffentlich wird das Wetter eher beschissen. Heute waren nämlich schon wieder reihenweise Suppler unterwegs. Die würde ganz schön Schnüre sammeln.

    Da unten wäre der See.


    FischbergHuette_klein.jpgFischbergBrotzeit_klein.jpg

    Am ersten wohl nach der Arbeit und am Wochenende sowieso.

    Vom 06. - 13. Resturlaub. :|


    Grad habe ich zufällig gelesen, dass ich mir für 2012 die erste maßige Seefo am Starnberger vorgenommen habe. Ist leider weder dort noch am Walchensee bis jetzt eingetroffen. X/


    Also weiter, immer weiter! A la Olli :P

    Übrigens scheint bei der Untersuchung von wegen Hecht und reines Salmonidengewässer nichts heraus gekommen zu sein. Ich hab letztes Jahr mal was in der Zeitung dazu gelesen. Das hätte dann Auswirkungen auf Schonzeit und Entnahme Pflicht gehabt.

    Die Karte ist aber wie gehabt ohne spezielle Schonzeiten.

    Frau Rieger hat übrigens vorhin die Vermutung geäußert dass sich momentan niemand rauf traut wegen dem Schnee. :)


    Normalerweise sind um die Zeit schon jede Menge Karten verkauft. Ich war aber wohl erst der zweite oder so bis jetzt. :mrgreen:


    Herr Rieger hat gestern ordentlich Eis gebrochen und fährt fleißig raus.

    Du traut man halt nichts schlimmes zu. :tender:


    Am Ufer bin ich dreimal kontrolliert worden. Mit dem Boot wird es draußen halt wie immer etwas schwieriger. Allerdings habe ich von einer Kontrolle durch das Polizeiboot gehört. :steuermannnt4:

    Ich habe 2 kennengelernt. Kann mich nicht beschweren und habe sogar gute Tipps bekommen.


    Heute habe ich in Niedernach übrigens einen Gummi gefischt. :girl_prepare_fish: War noch top erhalten. Der obere Teil ist allerdings unter gefrorenem Sand verblieben.

    Für den Preis ja OK, aber Hecht mit oder ohne Boot? Immer gut durchlesen! Die "Bootsschonzeit" haben sie verlängert. Vom Ufer aber schon OK auf Hecht?



    Immer gut Karte studieren! X/

    Auch die scheue vor Booten, zumindest bei stehenden, ist nicht so ausgeprägt.

    Ich glaube da kann sicher eine gewisse Abstumpfung der Grund dafür sein. Am Walchensee hören die Fische bestenfalls zweimal am Tag einen dicken Motor. Am Starnberger müssen sie die Köpfe einziehen um nicht rasiert zu werden. 8)

    den größeren Fisch wählen

    Wenn er sich als solcher zu erkennen gibt. :)

    Mir kommt da irgendwie die Einsiedel Bucht dieses Frühjahr in Erinnerung. Da gab es abwechselnd an meiner Zupfe und am Stopsel ziemlich viel Fisch. Lauter Renken, aber nur eine wirklich gute. Alle anderen waren zu klein, oder gerade mal so. :(

    Gerade als ich an der Zupfe wieder mal so eine halbstarke hatte, zuckte der Stopsel vor sich hin. Im Gedanken sah ich schon die zweite mickrige. Diesmal bei einem Doppelbiss. <X

    Kurz bevor die das "Zupfkindlein" releaste fing der Stopsel ordentlich zu wandern an.

    Das war dann aber ein 43er Saibling. Es blieb der größte der Saison und besonders an diesem Tag eine schöne Bescherung. :biggrin:


    Off topic weil ja nicht beim Schleppen. Aber so ähnlich.

    Kaum zu glauben, aber wir haben tatsächlich schon fast 3 der trüben 5 Monate geschafft! :D

    Jeder bringt sich ja anders über die Zeit. Ich halte mich an der Loisach schadlos und immer wieder an Udos Videos. Danke dafür Udo. :up:


    Gab es eigentlich mal so etwas wie ein Resümee für dieses zumindest temperaturmäßig außergewöhnlich Jahr?

    Ich muss sagen, dass es für mich etwas durchwachsen war. Im Vorjahr war ich ja noch 2 Monate an einem anderen See mit Saisonkarte beschäftigt bis ich endgiltig umzog. Dieses Jahr ging es von Anfang an an den Walchensee, aber trotzdem waren die Fänge zumindest bei den Renken etwas mau. Vor allem am Ostufer sind sie im Frühsommer irgendwie verschwunden und zumindest für mein Boot nicht mehr aufgetaucht. :girl_prepare_fish:


    Kleine Highlights gab es aber trotzdem. Wie den einen oder anderen Saibling, oder natürlich die 3 Seefos im Juni. Leider bin ich bei 52cm stecken geblieben. Für mehr Herzschlag haben der geschätzten 3 Pfünder aber doch gereicht. Anderswo habe ich dafür mehr als 7 Jahre "hinsparen" müssen.

    Ein anderes Highlight war natürlich noch das mehrtägige Treffen am Campingplatz mit anderen Fischern. Es war mir eine Ehre und große Freude mit Euch. Ebenso dankbar bin ich für den einen oder anderen Tipp auch über andere Wege. :gott:

    Alles in allem bin ich froh, dass der See auch ohne Fisch nicht ganz außer meiner Reichweite ist.


    WalchenseeAussicht.jpg

    Och Klaus! Biber sind doch Vegetarier! :hug13:



    ....das rasselt bestimmt mal irgendwann. Ich drück` Dir die Daumen!

    Natürlich war mein erster Gedanke auch Richtung Biber, aber 2 Meter über der Wasserlinie vom Hochufer senkrecht runter und 50 Zentimeter vom Ufer kann ich im Schein der Taschenlampe einen Huchen gerade noch von einem Biber unterscheiden. :P:hug13: