Mono oder PE Schnur zum Hechtschleppen mit Planerboards?

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 14 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo,

    Habe bisher mit 0,25 mm PE dann ca 25 m 0,40mm Fluo dann Stahlvorfach und Köder auf Hecht geschleppt.

    Klappt gut mit Planerboard das kam meist kurz nach dem Knoten auf die Mono Schnur.

    Fahre nun nach Schweden und wollte da einen Versuch auf BinnenLachse starten.

    Da wäre sicher durchgehend 0,40 Mono besser.

    Fischt hier jemand auch mit Mono und Planerboards auf Hecht ?

    Bekommt man da den Anschlag gut durch?

    Bin am überlegen was ich nun machen soll?

    PE runter und durchgehend Mono oder meint ihr ich könnte sogar mit meinem bisherigem Set Up

    So wie oben beschrieben auch auf Lachs schleppen ?

    Gruß Simon

  • es ist vielleicht einfacher wenn man von einer geflochtenen Schnur spricht.

    Was für in Vorteil erhoffst du dir von durchgehender Mono?

    Wenn 25 Meter nicht reichen werden 50 Meter auch nicht fängiger sein

    Es gibt nichts schlechts wos ned a wos guats hod

  • Die Frage für mich wäre, was Du für eine Rute schleppst. Und natürlich die Frage, wie sehr Du Deine Bremse schließt. Ich z.B. bin ein Fan von leiten Ruten und weit offener Bremse. Da könnte man dann locker auf ~025er Vorfach gehen an ~12er Hauptschnur.

    Mich würde das ziemlich dicke Vorfach stören und ich kann mir vorstellen, daß die Lachse das genauso sehen....