Sommerseefos vom Ufer aus?

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 8 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Beitrag von Seefospezi ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Der See hört sich interessant an.

    Darf man erfahren welcher See das ist?


    Also ich würde erst mal mit einem Boot, Schlauchboot, Belly usw. das Gewässer abfahren, natürlich ohne Angel, und mir die Unterwasserwelt mit einem Echo anschauen.

    Der Mai ist für Seeforellen sicherlich nicht zu spät aber man muss halt wissen wo und wie tief die Fische stehen. Also erst mal Erkundungsfahrten machen.

    Ich würde dann an den steil abfallenden Kanten in der vorher bestimmten Tiefe einen Köderfisch an der Segelpose anbieten.


    d´kayakfischer


    Ach ja. Ich bin kein Lehrer aber man sollte sich doch bevor man den Beitrag absendet ihn noch mal durchlesen, denn bei manchen Rechtschreibfehlern bzw. einfach die falschen Tasten erwischt, ist es oftmals schon schwirig bzw. man muss es zwei oder dreimal lesen bis man weiß was eigentlich gemeint ist.

  • Also meine Erfahrung sagt, dass die Seeforellen im März genau an den gleichen Stellen rumschwimmen wie im Mai oder September. Einzig das Nahrungsangebot und die Quote an Hecht-Beifängen macht den Unterschied. Ein Köderfisch auf 4-8m Tiefe ist sicherlich das ganze Jahr über eine gute Variante, aber man kann das ganze Jahr über vom Ufer mit Blinker erfolgreich sein.

    Nur weil etwas keinen Sinn macht bedeutet das ja noch lange nicht, dass man es nicht tun sollte.