Kontrollen sind leider notwendig

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 12 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • hallo zusammen,

    war heute an einem Wasser fischen wo keinerlei Kontrollen durchgeführt werden.

    Puuh, war heftig! Vereinskollegen fischen mit 3 Ruten, ca.8 Osteuropäer angeln ohne Schein,

    Fanglimits werden ignoriert, Müll wird im Fluss entsorgt.

    Wir müssen mehr Kontrollen haben! (LEIDER) Unterstützt die Fischereiaufseher.

    Mfg Herbert

  • was soll ein Aufseher gegen 8 Mann aus Osteuropa ausrichten?

    Da müsste mehr Polizei am Wasser sein, aber die stehen ja lieber hinter den Biergärten rum um die Leute wg Alkohol zu kontrollieren.

    Es ist wirklich traurig wie es manchmal zugeht, aber da müssten auch die Vorstände mal ran und entweder eine "Probezeit" oder ähnliches einführen.

    Auch die Strafen sollten bei extremen Vergehen drastisch erhöht werden.


    d'kayakfischer

  • Hier drüben in den USA/Wyoming gibt es faktisch überhaupt keine Kontrollen und von fast allen Anglern hier kann ich mir noch richtig was abschauen. Fast kein Müll, Schnüre am Wasser und sehr maßvoll Entnahme. Die gehen ganz ohne Prüfung sehr vorbildlich mit Gewässern und Fischen um. Geht also auch ganz ohne Kontrolle

    Nur weil etwas keinen Sinn macht bedeutet das ja noch lange nicht, dass man es nicht tun sollte.

  • In Eichenau gehen am Baggerweiher jetzt Kontrolleure - von der Gemeinde bestellt - rum und kontrollieren die Scheine. Vor zwei Monaten sind ihnen ein Ukrainer und ein Pole begegnet die mit 6 Ruten (erlaubt ist eine) ohne Schein und Karte angeln wollten. Leider konnten sie nur die Personalien aufnehmen. In den Niederlanden bist du deine Ausrüstung los und darfst eine horrende Strafe zahlen.

    Solange kein Richter wenigstens ein paar hundert Euro Strafe ausspricht, ändert sich nichts. Man kann ja mit zweierlei Maß richten. Der kleine Junge, der mit seiner Handangel ein bisschen fischen will, den versuchen wir als Nachwuchs zu gewinnen. Aber diese organisierten Osteuropäer, die nur aufs Rausholen aus sind, sind ein echtes Problem. Damit wir uns verstehen, es spielt für mich keine Rolle, ob jemand aus dem Ausland kommt, wenn er sich am Wasser konform verhält, aber die wissen ganz genau, dass Ihnen hier nichts passiert und das sollte sich ändern.

    Vor zwei Jahren gab es eine rumänische Bande, die ganze Weiher geplündert hat. In einem unseren Weiher war danach nur noch ein Bruchteil des Bestandes. Das gehört einfach hart bestraft. Hunderte von Arbeitsstunden und der Einsatz von Geld und Schweiss waren völlig umsonst. Der Polizist in unserem Verein war gefrustet. Die Suche hatte 5000 Euro gekostet, da die Mitglieder einen gültige Aufenthaltserlaubnis hatten, musste man sie wieder laufen lassen - mit einem Wagen voller Fische. Man hatte nicht beweisen können, dass die Tiere gewildert waren. Erst später kam man Ihnen mit Kameras auf die Schliche. Da hatten sie es übertrieben. Aber der Schaden ging schon die zigtausende.

    Nur Leute mit Fischereischein haben etwas zu befürchten, denn dann wird dieser einbehalten. Das ist ungerecht.