Sicherheit auf dem Wasser

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 43 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo Angelverrückte!


    Die Saison ist schon wieder in vollem Gange, trotz 8 Grad Wassertemperatur und Aprilwetter. Somit haben wir auch wieder haufenweise Touristen in Leihbooten (vor allem in den gelben X/) die den Walchensee befahren und beankern. Viele dieser Leute kommen aus dem Flachland und unterschätzen Wind, Wellen und Temperatur am Walchensee, was zu Tragödien wie am Freitag Nachmittag führen kann. Zwei Angler haben sich mit massig Ausrüstung und sonst unnötigem Gepäck in der Walchenseebucht mitsamt Boot versenkt. Ich war zufällig in der Nähe am Schleppen und zwei Minuten später intensiv an der Rettungsaktion beteiligt. Long story short: Einer mit Unterkühlung ins Krankenhaus, der ältere mit (wahrscheinlich) Herzinfarkt schon im Wasser verstorben.


    Das ganze war keine schöne Sache, leider Gottes aber nicht das erste Mal, dass ich am Walchensee jemanden wieder ins Boot bugsieren durfte. Vor allem im Winter sehen die Chancen schlecht aus, wenn nicht zufällig jemand in der Nähe die Wasserwacht ruft.


    Also, bitte seid vorsichtig in den Booten, unterschätzt das Wetter nicht und achtet auf eure Angelkollegen. Solche Situationen können blitzschnell aus dem Ruder laufen (haha).

  • Bevor das Wasser die 10 - 12 °C Grenze nicht überschritten hat bin ich immer mit einem Floater, einer Automatikschwimmweste oder beiden gleichzeitig unterwegs.

    Am Besten wäre natürlich ein Trockenanzug aber die anderen beiden Sachen helfen auch schon sollte man (was mir Gott sei Dank noch nie passiert ist) über Bord gehen.

    Ein wasserdichtes Handy und das am Körper getragen, weil im Boot hilft es einem relativ wenig, sollte auch auf einem See wie dem Walchensee eigentlich Pflicht sein, denn man kann dann wenn man nicht von Surfern oder anderen Fischern gleich bemerkt bzw. gesehen wird immer noch einen Notruf absetzen. Ausgekühlt ist man bei diesen Wassertemperaturen gleich und dann kannst du dir selbst nicht mehr helfen.


    d´kayakfischer

  • Hallo zusammen,

    Kayakfischer hat total recht!! Bei uns auf den Talsperren tummeln sich,auch im Winter,haufenweise Lebensmüde. 4 Personen auf ca. 3m Boot,2Leute auf Minischlauchboot sind keine Seltenheit.

    Hmm- bin selber ohne Weste unterwegs. Aber ab heute aber nicht mehr.

  • Spricht da etwas Neid,als Nachbar viele gelbe Boote zu sehen

    oder wie versteht man diese Bemerkung.

    Die Boote in deinem Bootshaus sollte man glaube Ich nicht unbedingt mieten?

  • Wir besitzen 5 eigene Boote, sehr stabil und vom TÜV auf 4 Personen zugelassen. Nur Gäste des Hauses dürfen diese benutzen, die gelben Boote werden auch an Tagesgäste vermietet (beim Nachbarn). Diese wiederum sind nicht so stabil, aber auch auf 4 Personen zugelassen, was dazu führt, dass viele unerfahrene Angler zu dritt in Booten hocken, die bei unprofessioneller Nutzung leichter kentern. Ich will niemanden schlecht reden, nur weiß man nie, wer in diesen gelben Booten sitzt.


    Ich habe selber schon Leute aus dem Wasser gezogen, alle schwammen neben gelben Booten. Meistens stellen die sich nen Gartenstuhl und einen Kasten Bier rein und das kann nicht gut ausgehen.


    Nachtrag: Es gibt KEIN böses Blut zwischen uns und der Helene. Die Leute, die die Boote mieten sind die Unberechenbaren. Wir unterstützen die Helene so gut es geht.