Die Seeforelle-Fortpflanzung

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 30 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hier eine wissenschaftliche Arbeit zur Fortpflanzung der Seeforelle. Selbst unter Seeforellenspezialisten die regelmässig mit kapitalen Fängen aufwarten, gibt es oftmals viel Halbwissen wenn es um die natürliche Reproduktion geht. Da liest man Stories oder hört die Märchen, dass sich Seeforellen im See fortpflanzen können ( z.B Starnberger See oder Wörthsee). Über so welche Fabelgeschichten kann man nur den Kopf schütteln.
    In dieser Arbeit wird aufgezeigt, wie viele Faktoren entscheidend sind, dass sich Seeforellen erfolgreich fortpflanzen. Es sind zig Punkte, aber lest selbst.


    Viel Spass beim lesen



    http://www.ibkf.org/fileadmin/…_20141010_komprimiert.pdf

    .....und oft ist der Held mit der meisten Anerkennung der, welcher eine durschnittliche Forelle mit viel List und Rafinesse überlisten konnte, als eine Kapitale mit zweifelhaften Methoden.Deswegen gilt für mich: Den Edelfischen ist nur mit Kunstködern nachzustellen. Forelle und Äsche mit Wurm und Made? :verhauen1:

  • Tja wer Fachwissen will muss lesen, bevor ich Bild,Spiegel lese oder Wer wird Millionär ansehe und meine Zeit mit so banaler Geistesverblödung verschwende, informiere ich mich gerne über fischereiliches. Natürlich ist das nicht leicht zu lesen, aber es sind doch schöne Bildchen dabei. Es liest sich wirklich sehr schnell. Gerade richtig für die stade Zeit...

    .....und oft ist der Held mit der meisten Anerkennung der, welcher eine durschnittliche Forelle mit viel List und Rafinesse überlisten konnte, als eine Kapitale mit zweifelhaften Methoden.Deswegen gilt für mich: Den Edelfischen ist nur mit Kunstködern nachzustellen. Forelle und Äsche mit Wurm und Made? :verhauen1: