Treffen am Stallauer Weiher am 29.10 ?

  • Petri aus München, jetzt habe ich endlich mal geschafft, die Tageskarte für den Stallauer Weiher für den 29.10 ist gekauft. Gerade noch vor der Schonzeit - jedenfalls für Gastangler. Vielleicht fischt ja jemand am Samstag, dann kann man sich treffen. Gemeinsam angeln ist ja oft schöner. Ich habe es auf die Raubfische abgesehen und werde Kunstköder einsetzen und auch unter Umständen mit Köderfisch es probieren. Mal sehen, vielleicht läßt sich ein Hecht überreden. Hat jemand Infos, ob Regenbogenforellen noch drin sind? Dann werde ich auch leichteres Gerät mitnehmen.
    Ich werde am Vormittag kommen und setze vor allem auf den Abend, wenn das Wasser sich evtl. etwas erwärmt hat. Bin gespannt, ob was geht. Mit etwas Glück soll es ja auch vom Wetter her besser werden.

  • Kurzer Erfahrungsbericht, der Wasserspiegel des Sees war stark abgesenkt, angeblich um Wasserpflanzen auf dem Ufer gegenüber der Straße abzutöten. Leider konnte dadurch das Straßenufer nicht ohne Wathose beangelt werden, da man dort knietief im Schlamm war.
    Mir wurde berichtet, dass ein Angler früh morgens einen 85 er Hecht erwischt hatte. Das Fischen war sehr hängerreich und in den Bäumen hing so manche Pose. Ohne Wathose ist man nicht in die verheißungsvollen Zonen gekommen, da da die Pflanzen dort sehr hoch gewachsen waren.
    Im Eck auf dem Damm befindet sich Ufernah ein Hindernis unter Wasser, vielleicht ein Baum dort hing ich bombenfest, hab meinen Köder verloren und dafür einen Gummifisch samt Vorfachschnur als Ersatz rausgezogen. Es war ungemütlich und nieselig.
    Auf einen flachlaufenden Slick stick habe ich später einen kleinen Hecht gefangen und zurückgesetzt. Scheint ein gutes Hechtgewässer zu sein. Aber Wathose ist hier nicht schlecht. Welse haben wohl kein Schonmass und Schonzeit mehr, da die raussollen. Taucher hätten bis zu 2 m lange Welse beobachtet. Nächstes Jahr werde ich es mal wieder probieren, vielleicht geht da mehr. Scheint ein gutes Raubfischgewässer zu sein, das ein bisschen Mühe lohnt.

  • Hallo
    Hab noch n paar Infos zu Stallauer

    für dich.
    Hab dort Jahrelang gefischt.
    Auch mit JahresKarte.
    Das Eck ganz hinten am Damm ist die Tiefste Stelle.
    Angeblich 5-8 Meter tief.
    Die Angaben der Fischer schwanken immer etwas :thumbsup: 
    Ca.2 Metertief und 3 Meter vom Ufer weg ist dort ein Mönch.
    Der ist bestimmt 3-4 Meter breit.
    Da sind Hänger vorprogrammiert.
    Dort und das Stück bis zum Campingplatz ist der beste Ort zum Hechtfischen.
    Auch im vorderen DammBereich fing ich Jährlich ca.3-4 Hechte.
    Größen bis ca.70 cm.
    Im Frühjahr auch oft kleine und gern auf kleine Gummi jigs.
    Hin und wieder rumpelt mal ein guter Barsch hin.
    Sonst viele kleinere.
    Aber meistens war ich dort beim feedern.
    Und selbst da ist mir schon ein 50ger Hecht auf ne Bienenmade gegangen.
    Karpfen fing ich letztes Jahr keine.
    Nur Rotfedern und n paar Brachsen.
    Grüße,
    Michi