Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Zum Ende der Saison geht hier gar nichts mehr ! Von Früh um 6 Uhr bis 20 Uhr Abends keinen einzigen Biss. Alles probiert, Schleppen, mit Possen und auf Grund.


    Hab den ganzen See abgerudert und noch nicht mal einen Fisch gesehen. Schade !

  • Ich war auch am Freitag unterwegs, jede Menge Boote, aber ich habe nirgends gesehen, dass ein Kescher in Aktion trat, ich habe geschleppt und dann auf Renken mit zwei Ruten angesessen. Nur zwei kleine Rotaugen beim Reinholen. Viel Fischaktivität im letzten Licht. Aber Bisse auf die Hegene - Fehlanzeige. Es war sehr warm. Ich denke, dass die tieferen See wie Starnberger See, Walchensee etc. bei Hitze oft besser sind. Die Flachwasserseen wie der Riegsee sind bei längeren Hitzeperioden schwer zu beangeln, da muss man wissen, wo die Unterwasserquellen sind, die die Fische anziehen. Vielleicht wird es ja jetzt besser, da die Raubfische und Renken sich evtl. jetzt noch schnell die Bäuche vollschlagen, bevor es zu kalt wird.

  • Heute eine schöne 37`iger Renke und drei Untermassige, gebissen in der Dämmerung. Die Beißphasen sind extrem kurz und die Fische stehen hoch, Alle die ich in der letzten Woche gefangen habe, gingen auf die oberen beiden Nymphen. Vereinzelt auch schöne Barsche, letzte Woche einen mit 30 cm, diese Woche diverse um die 25 cm. Fangplatz vor der Kirche bei Riegsee.

  • Heut ging es recht gut mit den Renken, vor dem Nachtdienst ab 18.00 Uhr für 1 Stunde raus, 1x 35 cm und 1x 39 cm plus zwei Untermassige und eine Massige vor dem Kescher verloren, wieder auf die oberen Nymphen. Andere Vereinsmitglieder haben in der Früh und am Nachmittag gut gefangen