Futterboot mit Echolot

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Servus Freunde des Angelsports,


    ich will mir ein Futterboot anschaffen mit Echolot, dass ich alle Kanten sehen kann und ich punktgenau meinen Köderfisch oder Boilie ablegen kann.


    Habt ihr eine Idee?


    Grüße und vielen Dank im voraus,
    Fly

  • Servus Fly,


    nur soviel zu diesem Thema, bei uns an den hiesigen Baggerseen ist das Anfüttern vorallem mit Futter- bzw. Boilieboot verboten. Leider haben wie immer ein paar wenige übertrieben, so dass es zu diesem Verbot kam.


    Ich habe dir diesbezüglich keine Tipps, da ich selber kein Futterboot besitze. Im Netz findest du zu diesem Thema aber realtiv schnell verwertbare Treffer.


    Viel Erfolg bei deiner Suche.


    Gruß


    Schorsch

    PRO ><(((((o> & NATUR :thumbsup:


    NEWS: im Moment KEINE!!!

  • Merce schonmal...


    Ja zum Füttern brauch ichs sowieso nicht. Da halt ich nichts davon. Ein Wasser so stark zu belasten.


    Ich will eigentlich nur meinen Köder an den Kanten u Bergen im Wasser ablegen, denn dann kommen die so und so vorbeigezogen...

  • ...wie wäre es mit einer Drohne, die den Echolot-Transmitter ins Wasser Taucht - hätte dann zumindest was von "Jagt auf roter Oktober" :steuermannnt4:


    Ich denke technisch ist so oder so die drahtlose Signalübermittelung das Problem, außer Du installierst gleich noch nen WAN-server mit auf dem Futterboot.


    VG Chris

  • Wenns nur um ein Echolot geht dann ist der Deeper Fishfinder auch eine gute Alternative. Den kannst du mit der Rute auswerfen und siehst dann per Bluetooth alles auf dem Handy oder Tablet. Theoretisch kannst du den auch an ein günstiges "Futterboot" hängen und einfach nachziehen ;)