Endlich ist der Kutter fertig!!

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 10 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo Leute,
    nach nun fast 5 monatiger Restaurierungsphase ist nun mein Kraller A42 fertig.
    Als ich das Boot erstanden habe, war es fast nicht schwimmfähig! Anfangs hatte ich auch bedenken ob ich mich überhaupt an die Komplettrestaurierung rantraue.
    Nach ein paar aufmunternden Worten von "dersaibling" war aber dann die Entscheidung gefallen!
    Packen wirs an!!!
    Begonnen habe ich mit drei wunderschönen Tagen :blink:  des abschleifens. Ich brauche glaube ich nicht zu erwähnen das ich ausgeschaut habe wie die S....
    In diesen drei Tagen hatte ich mir mehrmals die Frage gestellt ob das alles überhaupt dafür steht??!!
    Nun war die Schei...arbeit gott sei dank vorbei und es gind ans lamminieren.
    Den kompletten Aussenrumpf 3x mit 300g Glasfasergewebe und Epoxi eingearbeitet/verstärkt, gings wieder ans schleifen :wallb: 
    Nun war die Außenhülle ausreichend verstärkt und wieder in einem gesunden Zustand.
    Jetzt geht es innen weiter:
    Innen habe ich die komplette alte Farbe abgeschliffen und die Schwimmkörper aufgeschnitten um sie auszutrocken. Denn der waise Vorbesitzer hatte sie angebohrt und mit PU-Schaum ausgespritzt weil sie undicht waren :wallb:  :respekt: 
    Nun ging es im Innenraum ans Laminieren! Die Schmimmkörper alle neu einlaminiert habe ich innen komplett alles mit einer GFK-Matte nochmal überzogen.
    Dann wieder schleifen  :wacko: 
    Aber jetzt kommt die richtig geile Arbeit!!
    Bestellt habe ich 3,5 KG Epoxi Topcoat in Marine blau und 2,5KG in cremeweiß.
    Dann gings los mit lackieren. Alles in allem musste ich die Flächen drei mal lackieren um ein optimales Deckergebnis zu bekommen.
    Fertig lackiert, stellte sich mir die Frage : Das kanns jetzt noch nicht gewesen sein,oder??!!
    Also Meinungen und Erfahrungen anderer einholen.
    Entscheidung ist gefallen!! Ein Innenausbau muß her!!
    In den nächsten Baumarkt gefahren und sogenanntes "Affenholz" gekauft gings dann mit dem Innenausbau los!
    Mittlere Sitzbank rausgerissen und durch Holz ersetzt bzw. verbreitert, hintere Sitzbank erhöht und verlängert, umlaufenden Rand gemacht usw.
    Dann noch die Verkabelung für Motor und Echo verlegt und eine Innenbeleuchtung aus LED-Stripes montiert.
    Rutenhalter gebaut und montiert
    und nun ist der Kutter fertig und so wie ich ihn mir vorgestellt habe!!
    Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an "dersaibling" der mir immer mit Rat zur Seite stand!
    Und hier die Bilder von meinem "Wiggerl" (Kraller A42)
    Viele Grüße Andi


  • Biste Deppert, was hättest du in der Zeit für Fische fangen können...


    Ich würde sowas nie im Leben machen, lieber halbes Jahr sparen und kaufen. Aber sonst echt saubere Arbeit, die Holzeinbauten gefallen mir besonders. Respekt für die Leistung.

    Nur weil etwas keinen Sinn macht bedeutet das ja noch lange nicht, dass man es nicht tun sollte.

  • Biste Deppert, was hättest du in der Zeit für Fische fangen können...

    Ja, bei uns ist die Schonzeit verdammt lang derzuagroaste ;( Aber zwischendurch waren wir auch kurz in Italien beim Zanderfischen. Allerdings haben wir "nur" Waller gefangen (siehe Profilbild). ich habe in älteren Berichten von dir glaube ich schonmal gelesen, das du auch ein Boot hast. Erinnere ich mich da richtig daran? Was hast du für eines?

  • HH wenn schon :)


    ich hab nen uralten Plattboden Holzkahn mit Glasfaser Außenhülle. Damals für um die 200 Euro vom Chiemsee abgeholt. Unfassbar schwer, kaum Spurstabil aber gut zu zweit zu rudern, absolut dicht und er fängt.


    Der spielt ungefähr 3-5 Liegen unter deinem Kahn.


    Gruß,


    Stefan

    Nur weil etwas keinen Sinn macht bedeutet das ja noch lange nicht, dass man es nicht tun sollte.