Kraller A42 Sicherheit

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo zusammen,
    Kann mir Jemand der ein Kraller A42 besitzt auskunft über Sicherheit ,Kippverhalten, Wellengang etc. geben?
    Ich bin nach einem gespräch mit einem Händler etwas verunsichert, da dieser mir mitteilte , er würde mit diesem Boot keine Größeren Seen befahren zb. Wolfgangsee.
    Herzlichen Dank
    Philipp

  • Hallo Phillip,


    kenne das Kraller A42 zwar nur als Leihboot vom Walchensee, aber ich halte es durchaus für sicher.
    Ich hatte bisher keine Probleme was kippen, Wellengang etc. angeht.
    Ein Ringmeier ist da vielleicht aber noch "stabiler". Jedoch lässt sich meiner Meinung nach das Kraller auch bei Wellen besser rudern.


    Gruß
    Marcus

  • Servus,


    Ich hab das Kraller A42, bin damit am Ammersee unterweg. Fühle mich damit immer sicher (trotzdem immer Schwimmweste dabei, die haben hoffentlich alle dabei ? :teach: !)


    Auch bei Wellengang nie in Gefahr gewesen abzusaufen. Einziges Manko : wenn der 2.Angler der hinten sitzt ca. 90kg +x auf die Waage bringt, dann taucht das Heck schon ziemlich tief ein. Und zu Rudern finde ich das Kraller super. Was hatte dein Händler denn zu bemängeln ??


    Gruß

  • Hallo,


    Mein Händler hat mich ausdrücklich darauf hingewiesen das er mir nicht das A42 zum befischen von großen Seen ( Wolfgangsee, Attersee) empfehlen kann, da es gefährlich bei wind und Wellengang wird. Wellen können ins Boot schwappen. Er empfiehlt das das A54.


    LG Philipp

  • Servus!
    Ich kenne den 4,20m er Kraller schon sehr gut und habe es bei diversem Wetter benutzt.
    Wie schon die anderen Berichtet haben ist das Boot schon toll.
    Bei allen "normalen" Wetterlagen kann es problemlos genutzt werden.
    In seltenen fällen, wenn ein Gewitter aufzieht oder schon da ist, kann es schon mal sein wenn man mit den Wellen mitrudern muß, die Wellen schon mal hinten ins Boot schwappen. Nicht schlimm aber kommt vor.
    Gegen die Wellen ist es völlig ok.
    Das hält sich aber in grenzen. Ich bin auf dem Sta See der 50km2 groß ist immer sicher unterwegs.
    Normalerweise fordert man es auch nicht heraus und fährt raus, bzw,. bleibt draußen wenn das Wetter schlecht wird.
    Vom Kippverhalten halte ich das Boot für normal. Breitbeinig stehen ist kein Problem auch bei leichten bis normalen Wellen.
    Wenn zwei stehen wird es gefährlich, aber das ist bei fast jedem Boot so. Wenn man Plätze wechseln will, vorn nach hinten u.u., dann sollte man sich absprechen und mit den Körpergewicht unten bleiben. Dann passts.
    Die Stehfläche ist etwas gering bzw. knapp.


    Das Boot ist soweit unsinkbar dank den seitlichen Schwimmkammern.(Vorteil ist das man da sein Bierchen und Köder usw. gut abstellen kann.)
    Die Qualität ist super und auch ein 10 Jahre altes Boot ist von der Substanz top in schuss..


    Und zum schluß...das Boot ist schnell, sehr schnell und Spurtreu.


    Gruß Gags