Rute zum Schwimmerfischen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 13 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • KLingt auf jeden Fall so, als müsstest du dich mal bei den Engländern umsehen, die haben da die beste Spezialisierung. Schau mal nach speziellen Trotting oder Float-Modellen von Greys, Hardy, Drennan, Daiwa Scotland, die machen herrliche Ruten in dieser Richtung. Sonst klar, Matchrute aber mit nur 3 Meter Länge kenne ich nicht viele, ich fische für solche Zwecke eine Greys Specimen 1.5 lb, die biegt sich zum Torbogen, wenn was dranhängt.

  • Ich verwende die Shimano Purist Trotter für diesen Zweck, aber die ist mit 4,5m für dich wahrscheinlich zu lang. Matchruten sind für Barben in starker Strömung manchmal etwas unterdimensioniert. Mit einer aufgebretzelten Version - erkennbar am höheren Wurfgewicht- wärst du dann besser beraten. Fischen mit der Bolorute funktioniert übrigens auch bestens. Der Name Mariani sagt dir in deiner Gegend sicher etwas. Der fängt erstklassig damit. Aber die Dinger sind halt noch länger. Ansonsten sind die Vorschläge von maxmeister sicher die beste Empfehlung. Bei diesen Firmen gibt´s "Stopselruten" in jeder Abmessung und Stärke.
    Viele Grüße
    Peter

  • Hallo,



    Danke für die Top Antworten.
    4,50 ist mir zu lang, im Idealfall ist die Rute zweiteilig, dass ich sie immer einsatzbereit im Auto haben kann :)
    Bisher hab ich ganz primitiv meine 2,70 Zanderrute missbraucht :) Für Äschen und Forellen arg übertrieben, aber hin und wieder geht im Lech was Ordentliches ran.
    Jetzt hab ich mal Anhaltspunkte und google ein bisschen.


    LG


    Max