Slippen und Parken

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Servus Jünger des feuchten Elements,


    für diese Saison hab ich mir ein 3,10m Schlauchi mit E-motor, Starnberger See Zulassung und Jahreskarte geleistet. Von München kommend fand ich die erste Slipstelle in Berg. Noch gibt es da ein paar Parkplätze. Nur sobald die Tage wärmer werden sind diese freien Parkplätze bestimmt belegt und die Parkplätze verlangen rund um den See Parkgebühr. Ich mag nicht jedes mal fürs Angeln Eintritt zahlen. Die Frage bleibt wohin mit dem Auto.


    Es wäre toll, wenn jemand einen Tipp hat wo man übers Jahr slippen und das Auto nah parken kann. :?:


    Lieben Dank
    Wolfissimo

  • Hallo Wolf,
    schwierig. Zum einen gibt's die Möglichkeit, fürs Ostufer eine Seestraßen-Erlaubnis zu holen (zb. auf der Gemeinde in Berg), die bekommt man als Angler und kostet nur noch ein paar Euro. Parkplatzgarantie hat man damit freilich auch nicht. Am Westufer habe ich, als ich mit Schlauchboot unterwegs war, ganz gern da am Paradies bei Possenhofen geparkt, da gibt es drei große Bade-Parkplätze, die im Sommer auch eine Parkgebühr kosten, aber leistbar. Von da habe ich das Boot dann eben 200 Meter zum Wasser geschoben, ich hatte so klappbare Slipräder, das hat ganz gut funktioniert. Man braucht ja für ein Schlauchboot keine amtliche Slipstelle, ich habe eben mit diesen Räder zum Teil auch einfach am Parkufer / Badestrand geslippt.

  • Servus,


    bin zwar mit dem Banana-Boot unterwegs, ist aber im Prinzip das gleiche. Es gibt für uns mit den flexiblen Booten wesentlich mehr Möglichkeiten das Boot zum Fisch zu bringen - Baadeplätze und sonstige Lücken reichen ja locker. Wenn Du vor 9 Uhr am See bist, dann kann man auch am Sommer-Sonne-Wochenende noch locker parken. Besorge Dir noch die Genehmigung für die Seestraße und der See gehört Dir ;-).


    Grüße
    Franz