Weissensee Aktuell

  • Grüß Euch!


    Die Fischerei am Weissensee beginnt ja immer erst Anfang Mai, da der See oft bis weit in den April hinein zugefroren ist. Daher ist vom 1.3. bis zum 9.3. 2014 ein Eislochfischen geplant. Sollte das Eis zu dieser Zeit eine gute Qualität haben kann man diese Fischerei als willkommene Abwechslung betrachten. Es hat im Vorjahr bereits einen Versuch gegeben, bei dem doch einige Fische, unter anderem ein Hecht mit 80 cm gefangen wurde. Es hat sogar eine große Seeforelle gebissen, konnte aber durch das kleine Eisloch nicht gelandet werden. Neben den traditionellen Fischen um die goldene Seeforelle, soll nun auch endlich etwas für eingefleischte Karpfenfischer gemacht werden. Da es noch kein wirkliches Konzept gibt, möchte ich an dieser Stelle nicht vorgreifen. Ich werde aber rechtzeitig an dieser Stelle über den Stand der Dinge berichten.


    Kräftiges Petri Heil und erholsame Stunden am Wasser wünscht Euch


    Noby

  • Leider mußte das Eislochfischen auch heuer wieder abgesagt werden. Die Eisqualität war schlecht, dann hat es insgesamt 2,4 Meter draufgeschneit und danach noch fleißig geregnet. Vielleicht geht es im nächsten Jahr.


    Gruß Noby

  • Fischereibeginn nach langer Winterpause, oft unberechenbar, meistens spannend, manchmal auch ein Schock!
    Bei mir selbst kann man von einer großen Frustration sprechen.
    Wenige Tage vor Fischereibeginn konnte man Zandernester beobachten wie sie von schönen großen Zandern belegt waren.
    Am ersten Tag 10. Mai war der Schrecken groß, am Nachmittag waren 3 Zandernester nur mehr mit den Karkassen der Zander belegt.
    Der Kopf und das Rückgrad am Nest, die Filets in Händen von Personen denen ich guten Appetit wünsche. Es ist Schade, wenn Bemühungen den Zanderbestand anzuheben durch soche Aktionen zerstört werden. Die Fischereiaufsicht wird darauf sicher reagieren.
    Fischer brauchen sich also nicht zu wundern, wenn die Aufsichtsfischer wieder mal "Spinnen"!
    Ich wünsche mir von den Fischern mehr Zivilcourage, wenn zwielichtige Vorgänge beobachtet werden sollte man auch als normaler Fischer einschreiten.


    Die Renken beißen gut, es wurden am ersten Tag bereits einige Fische >60 cm gefangen. Karpfen sind in Scharen unterwegs, große Barsche kann man ebenfalls beobachten.


    Mit dem angekündigten Karpfenfischen wird vorerst wohl nichts, da der mögliche Veranstalter offenbar alles gratis möchte und zusätzlich noch einige unerfüllbare Wünsche hatte.


    Erholsame Stunden am Wasser und Petri Heil
    Noby

  • Servus Noby,
    schön mal was vom Dir und vom Weissensee zu hören.


    Deine Schilderung ist natürlich schade. Das Problem mit den Zandern haben wir am Sta-See auch.
    Die Versuche Zander wieder anzusiedeln ist bei uns eine schwierige Geschichte.
    Wenn Du mich fragst hat das kein "regulärer" Angler "angestellt"
    Das sieht doch dann eher nach Schwarzfischern mit bösen willen aus.
    Jetzt müßen die, die sich soweiso an die Regeln halten drunter leiden.
    Das kenn ich von unserem See auch...wir kriegen immer mehr Regeln und Bestimmungen obwohl wir uns an die Regeln halten.
    Und die, die soweiso schwarz Fischen, die Bestimmunge eh nicht kennen und sich ein "dre..." drum scheren.
    Ich wünsch euch das die gewissen erwischt werden und wieder ruhe einkehrt.


    Das sind mal riesige Renken..Petri Heil!
    Coole Sache!
    Das des mit dem Eisfischen nicht geklappt hat war diesen Temperaturen kein Wunder.
    Ich glaub das einzige See der so halb zugefroren war, war der Sylvenstein Speicher.


    Ich hoffe ich schaff es auch mal zum Fischen zu euch zu kommen.


    Hast Du aktuelle Info s zu Leihbooten, Kosten, Slipstellen und zu Seeforellen?
    Hab in den Bestimmungen und Informationen gelesen das die Seeforelle angesiedelt worden ist.
    Gibt es da schon Erfolge zu vermelden?


    Viel Spaß und Petri Heil!


    Grüße Gags

  • Grüß Euch!
    Zu Deinen Fragen, -
    Leihboote bekommt man zwischen € 15 und 20,- am Tag. Aber wenn Du Gast bist und in einem Betrieb untergebracht bist, wo Fischer gerne gesehen sind, wie z. B. Hoffmann oder Stampferhof in Neusach, dann ist das Boot inklusive eventuell ist sogar ein Motor dabei.
    Am Ostufer ist die Situation ähnlich, aber es gibt praktisch nur zwei Zimmervermieter direkt am See, bzw. einen Campingplatz. Falls Du ein eigenes Boot mit hast, -Slipstellen gibt es überall. Die Betriebe in Neusach können Dir auch mit Fischereiinformationen behilflich sein, es gib in beiden Häusern begeisterte Fischer.
    Seeforellen werden eigentlich immer wieder gefangen, das Maß ist aber 70 cm. Im Vorjahr wurden offiziell (im Fangbuch angegeben) 10 Seeforellen > 70 cm gefangen, die Gewichte gehen von 5,5 kg bis etwa 9 kg. Die besten Zeiten für Seeforelle sind Mai bis Mitte Juni und September - Oktober. Allerdings fängt man im Herbst eher Hechte. Im Vorjahr wurden 17 Hechte >100 cm gefangen, der größte 127 cm.


    Liebe Grüße
    Noby