Angeln im Urlaub

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 17 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • HAllo,


    Ich habe eine kurze Frage. Bald steht mein Urlaub an und diesmal geht es zum ersten Mal zunächst mit dem Flieger nach Schweden und erst ab dem Flughafen mit dem Mietwagen weiter. (Meine Frau wollte nicht mehr so lange Autofahren)
    Ich weiß nciht recht ob ich mein Angel-Equipment mitnehmen soll, oder mir welches vor Ort leihen soll. Eigentlich hätte ich schon gern meine eigenen Sachen, aber ich habe etwas Angst, dass sie im Flieger beschädigt werden. Hat jemand Erfahrungen damit?

  • Servus,
    du solltest auf jeden Fall einen Hartschalenkoffer oder -futteral benutzen.
    Sonst werden die Ruten auf jeden Fall zerlegt.
    Eine andere Frage sind die Kosten, die die Fluggesellschaft für das Zusatzgepäck nimmt.
    LH nimmt z.B. für eine Angelausrüstung 50€ pro Flug.
    Da lohnt es sich manchmal schon, vor Ort ne günstige Rute zu kaufen und danach wieder irgendwie loszuwerden (und wenn man sie verschenkt).
    Falls du aber lieber deine Sachen mitnimmst, kann ich dir einen Transportkoffer (passen 2 normale (3m lang) Ruten rein) leihen.
    Oder du besorgst dir eine Reiserute mit Futteral. Ich hab ne Spinnrute von ABU mit Transportröhre (ca. 80cm lang).
    Die bastel ich mir immer mit Kabelbindern an meine Reisetasche dran. Das gilt dann als 1 Gepäckstück.
    Hauptsache: Angeln!


    Grüße
    Alex

  • Servus!


    Ja, Schweden ist schon 'ne Ecke. Ich finde die Nacht-Fähre immer ganz angenehm, denn mit der Zwischenübernachtung
    kommt es einem nicht mehr so weit vor und man macht Strecke, während man schläft.


    Bei einem Familienurlaub, bei dem nur ab und an geangelt wird, lohnt sich die Anschaffung von ein oder zwei Reiseruten,
    die mehrfach geteilt sind. Vor allem wenn man öfter mit dem Flieger unterwegs ist. Die Anschaffung amortisiert sich nach
    ein paar Flügen und man hat sein eigenes Equipment dabei.


    Für intensive Angelurlaube reicht das natürlich nicht. Für Flugreisen habe ich mir das Plano Airliner Rod Case gekauft.
    Es ist sehr stabil (man kann sich drauf stellen), teleskopierbar und abschließbar. Der Preis ist nicht ganz ohne, aber
    schließlich will man, dass die auch nicht ganz günstigen Ruten sicher ankommen. Ich habe damit 6 unmontierte Ruten
    ganz leicht transportieren können.


    Viele Grüße,
    Chris