Stroft Micro Ringe

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Servus!


    Viele Angler kennen das Problem. Die Verbindung eines Vorfachs (z.b Fluorocarbon) mit einer geflochtenen Schnur. Mancher Fliegenfischer benutzt solche Ringe seit einiger Zeit schon. Im Katalog unter www.stroft.de werdet ihr fündig. Ich habe mir erlaubt, dieses Thema gezielt unter Finesseangeln einzubringen. Vielleicht konnte ich den ein oder anderen damit etwas gutes tun. :)


    Mfg


    Hans

  • Servus Stefan!


    Den doppelten Grinnerknoten habe ich früher auch benutzt. Er ist aber aufwändig zu binden. Aber diese Micro Ringe stellen eine Erleichterung dar. Gerade bei Finessemethoden wie z.b Drop Shot. Da muss es ab und zu schnell gehen. Besonders wenn ein Barschschwarm unter dir steht. Also, wenn ein schneller Wechsel der Montage erforderlich ist. Barsche sind bekanntlich verdammt launisch. Ich persönlich schwöre auf die Micro Rings. ;)


    Mfg


    Hans

  • Servus Hans,


    solche ringe finden mittlerweilen bei ganz vielen techniken verwendung, selbst beim karpfenfischen.
    Allerdings finden sie, egal bei welcher methode, nicht grundlos immer nur verwendung ziemlich am ende der montagen.
    Sowas is halt mit noch so viel micro davor für die ringe tödlich.


    Ich hab bei verbindungen geflecht/mono immernoch nix einfacheres für mich gefunden, als den HIER
    (post 25)
    Der geht selbst im dunkeln schneller und hält dabei noch mehr als ein knoten mit ringerl.
    schnell, sicher, ringschonend und hakelt selbst auf der rolle net... da besteht kein verbesserungsbedarf.


    Wenn in deinem fall das risiko des in den spitzenring geziehe net gegeben is, dann würd ich bei vorbereiteten DS montagen einfach ne schlaufe anbinden und dann in die hauptschnur an nem micro snap einhängen. Das wär dann für knotenfaule die schnellste variante 8)


    Grüße, Jul

  • Servus Jul!


    Sorry, für die verspätete Antwort. Ich persönlich lehne beim "feinen" DS- Angeln jede Art von Wirbel ab. Sie beeinträchtigen die Köderpräsentation, gerade beim DS- Angeln mit kleinen Ködern ( 4cm- 6cm ). Bin bis jetzt immer gut mit Micro Ringen gefahren. Habe damit schon kapitale Beifänge wie Klodeckel :D also Brachsen usw, sicher landen können. Mit den Rutenringen hatte ich noch nie Schwierigkeiten. Man muss natürlich die richtige Grösse der Micro Ringe wählen. Ich werde den Ringerln treu bleiben. 8)


    Mfg


    Hans