Macht euch bereit: CHIEMSEE 2013

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 8 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Servus Kameraden,


    in wenigen Wochen gehts wieder am Mare de Bavaria auf und deshalb wollte ich den Thread ins Leben rufen.
    Hoffentlich wirds eine gute Saison und vielleicht wird auch ein wenig mehr darüber berichtet.
    Ich werde mich selber bemühen Fotos und Ergebnisse regelmäßig zu posten, um dem Chiemsee aus anglerischer Sicht etwas mehr Transparenz zu verleihen.


    In den ersten Wochen werde ich mich auf Renken und Seeforellen einschießen, ersteres sollte zu packen sein, vielleicht kann ich dieses Jahr dann doch endlich einen maßigen Chiemseelachs anleinen, Untermaßige und schöne Nachläufer gabs ja schon letztes Jahr.


    Also in diesem Sinne, wünsche ich allen Chiemseefischern und Liebhabern eine geile Saison 2013 :!: :thumbsup:

  • Servus Schratz,


    so ähnlich schaut mei Plan a aus...


    mit Renke und Seeforelle. Im Moment is ja da See no wia ausgstorbn, s Wassa koid und koane Köda in Sicht.


    Vielleicht trifft man sich ja mal am See.


    Allen a fetts PETRI HEIL!

  • Servus Anderl,


    konn dei Aussage ned ganz teilen. Bin vorher grad am See unterwegs gewesen, hab bereits in den flachen Zonen vor Gollenshausen und Schalchen Lauben und Kleinzeugs gesehen.
    Also es waren natürlich noch keine Massen, aber es kommt Leben in die Bude.
    Noch einige schöne warme Tage und die Geschichte nimmt Form an, wenn die Wetterverhältnisse halbwegs positiv bleiben denke ich wird am 1. Mai schon was möglich sein.
    Ich werd weiterhin mit wachsamen Augen die Ufer erkunden und berichten ;-)

  • Sooo, dann werd ich mal als erster berichten!


    Also der Anfang ist ja bekanntermaßen nicht ganz einfach, aber immerhin ist er gemacht und Schneider blieb ich auch nicht.
    War mit meinem Bruder unterwegs, ich konnte relativ flott einen Hecht auf Perlmuttblinker erbeuten.


    Bei meinem Bruder sollte es eine Weile dauern biss er Leben in der Rute vernehmen sollte, aber es stieg Ihm eine gute Regenbogenforelle ein, dürfte in Richtung 60cm gegangen sein, kam aber nach kurzem Drill ab.


    Ein anderer Angler, der unweit von uns mit dem Kayak seine Runden drehte, informierte uns noch über den Fang einer untermaßigen Seeforelle (ebenfalls auf Perlmuttblinker).


    Ansonsten konnten wir feststellen dass in exponierten Bereichen schon beachtliche Mengen Jungfische unterwegs waren.
    Die ersten Schratzen wurden auch schon gesichtet, langsam beginnt der See wieder zu leben.


    Wie siehts bei euch aus??? Irgendwer Lust auf Informationsaustausch?


    Am Wochenende werden wir es auf Renken probieren, berichte dann wie es uns ergangen ist.

  • Schee dass der Thread so guad ognomma werd, vor lauter Posts verliert ma direkt an Überblick :D


    Die ersten Schratzen und Hechte sind bereits gelandet worden, Schiedlinge konnte ich a etliche überlisten.
    Seeforellenkontakt hatte ich auch, leider ist die Forelle die ich im Wasser vor mir auf gute 60cm geschätzt hab,im Drill abgekommen.


    Zumindest konnte ich sie beim Spinnfischen an den Haken bringen.
    Etliche Spezln von mir konnten auch Seeforellen verhaften, leider bisher alle untermaßig.


    Man hört hier und da aber von wenigen alten Hasen dass durchaus schöne Seeforellen gefangen wurden, aber die genauen Fakten werden wohl bloß am Insiderstammtisch nach mehreren Maß Bier verraten.


    Renken sollen gut gehen, bei mir gingen die wenigen male die ich auf Renken aus war auch immer welche, leider sehr viele kleine.


    Die Witterungsverhältnisse sind ja im Moment nicht ideal um den See weiter zu beleben, aber zumindest sichern sie ein verbleiben der Seeforellen in Wurfweite :biggrin:


    Vielleicht fühlt sich ja mal jemand ermutigt seine dieshährigen Erfahrungen mitzuteilen, es muss ja niemand Köder oder Fangstelle preisgeben.


    Also Petri Heil an alle Chiemseefischer.