Nymphen binden und Hegene knoten Teil 2 - Der Wahnsinn nimmt kein Ende

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo zusammen,


    ich habe leider noch nicht so viel Erfahrung beim Renkenfischen und habe auch noch nie selbst Nymphen gebunden. Mich würde interessieren, ob ihr glaubt, dass die Farbe entscheidend beim Renkenfischen ist. Spielt nicht die Form eine größere Rolle? Wenn man in Tiefen bis 10m fischt, kann die Farbe vielleicht noch entscheidend sein. Aber tiefer... bei dem geringen Restlicht können die Renken die Farbe doch gar nicht mehr erkennen. Oder liege ich da falsch?


    Gruß Sebastian

  • Farben, so wir wir sie am Bindetisch warnehmen sind ab 10m Tiefe sicherlich relativ unbedeutend. Allerdigs führt Rot in der Tiefe zu einem anderen Grauton als z.B Violett. Ich fisch hauptsächlich rot/schwarze und schwarz/rote Nymphen. Andere schwören auf Lila oder Braun. Ich denke auch, Größe und Form sind entscheidend. Aber frag 10 Leute und du hast 10 Meinungen.
    Wenn du mit dem Binden anfangen willst, such dir ein Gewässer aus und frag bei den Anglern vor Ort oder hier im Forum nach den gewässerspezifischen Erfolgsfarben. Es hat keinen Sinn mit einem Rundumschlag dutzende Nymphentypen zu binden, um für alle Gewässer zu jeder Jahreszeit erfolgreich zu sein.


    Gruß,


    Stefan

    Nur weil etwas keinen Sinn macht bedeutet das ja noch lange nicht, dass man es nicht tun sollte.

  • Servus Basti!


    Stefan hat komplett recht. Würde mir mal ein Buch übers Renkenfischen besorgen, dort erfährst du viel interessantes darüber. Das Thema über Farben und Formen wurde hier im Forum schon behandelt. Die Grundfarben beim Renkenangeln sind und bleiben Rot, schwarz, lila. Gerade die Tatsache, das jedes Gewässer anders ist ,macht das Hegenefischen ja so interessant.


    Gruss


    Hans

  • Ich habe bis jetzt fast ausschließlich am Walchensee auf Renken geangelt und dort auch meistens mit roten, schwarzen und lila Nymphen und Farbkombis daraus. Hab die Erfahrung gemacht, dass die Renken meistens auf die unterste Nymphe beißen, unabhängig davon welche Farbe diese hat. Allerdings muss das ja nicht heißen, dass die Farbe keine Rolle spielt, da ich ja mit einer anderen Farbe der unteren Nymphe auch besser hätte fangen können. :) .


    Könntet ihr mir ein gutes Buch über das Renkenfischen empfehlen? Habe mir schon das Buch von Herrn Kleinjohann "Große Renken beißen immer" zu Gemüte geführt, allerdings fand ich das nicht sonderlich informativ, da habe ich hier beim Stöbern im Forum schon mehr erfahren :up: .


    Viele Grüße


    Basti

  • Basti, das gleiche hab ich auch festgestellt. Bis jetzt hab ich auch nur am Walchensee auf Renken gefischt und ebenfalls festgestellt, dass um die 95 % der gelandeten Fische auf den unteren beiden Nymphen gebissen haben, unabhängig von der Farbe....


    Hans, deine Nymphen sind unfassbar gute Arbeit, Respekt!!!! Bis jetzt hab ich immer nur Standartnymphen gebunden. Nur 3-4 Nymphen hab ich mit Bodyglass versucht, es ist aber auch beim Versuch geblieben. Verwendest Du zum fixieren des Materials Sekundenkleber??


    Schöne Grüße
    Josef