Was gibt es Neues vom Speichersee

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 38 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Ich möchte die fischereilich armselige Zeit dazu benutzen,erstmalig Erfahrungen mit TK am "Speichersee" zu sammeln.Nachdem es im Forum einige Speichersee-Experten gibt,deshalb meine Frage :Wer hat in der letzten Woche dort gefischt,bzw.wie sind z.Z.die Erfogsaussichten ? Der Wasserstand ist nach der Grafik -20cm ,also niedrig.Welche fischereilichen Folgerungen sind daraus zu ziehen? Bei welchem Höchstwert macht es keinen Sinn mehr dort zu fischen ?
    Wie kommt man in Neufinsing zum Fischen auf dasSüdufer ?Das Kraftwerksgelände ist doch gesperrt.Muß man vom Mitteldamm bis dorthin laufen ? Für eine Antwort wäre ich dankbar !

  • Servus.


    In den vergangenen Wochen ging nicht so wirklich was, da Hochwasser war. Sollte aber mittlerweile wieder OK sein.
    Aktuelle Infos hab ich jedoch nicht. Wird auf einen Versuch ankommen, schätz ich.


    Der Wasserstand ist normal. -20cm sind nicht der Rede wert. Deshalb würde ich keine besonderen Plätze aufsuchen.
    Ans Südüfer des Ostteils kommst du nur über den Damm. Im Winter sind die Flachwasserzonen aber nicht so wirklich attraktiv.


    Viele Grüße,
    Chris

  • Da häng ich doch gleich noch 1-2 Fragen hinten ran:


    Darf mittlerweile wieder mit der Wathose gefischt werden?
    Was kostet die TK heuer?


    Gruß vom Ties

  • Hallo Esox 66,


    ich kann mich Chris nur anschließen, im Winter ist der Wasserstand im Unterschied zum Frühjahr/ Sommer kein wirkliches Kriterium. Viel entscheidender ist einerseits die Wasserfarbe der Isar (bei Hochwasser trübt sich auch der Speichersee ein) und andererseits die Windst#rke bzw. Richtung. Bei ungünstigem/ starkem Wind wird das Wasser schnell aufgewühlt und unbefischbar. Aber auch bei guten Bedingungen sind Vorhersagen schwierig (nicht nur weil sie die Zukunft betreffen :-)). Dort wo heute die Hechte beißen und Superfänge möglich sind, kann schon morgen nichts mehr gehen - und umgekehrt. Daher sind irgendwelche Berichte wenig aussagefähig für den eigenen Fangerfolg, am besten ausprobieren. Du solltest auf jeden Fall zu Beginn nicht alleine losziehen und unbedingt einen stabilen Kescher und - noch wichtiger - ein ca. 10m langes Seil mit Karabiner dabei haben. Sonst stehst Du oben und kommst nicht zu Deinem Fisch runter.
    Wolfgang aus Ismaning