Federn behandeln

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Servus zusammen,


    ich hab einen Wildfasan bekommen, den ich jetzt gerupft hab. Weiß jemand wie und ob man die Federn behandeln soll (evtl. Waschen), damit man sich noch lästige Bewohner des Federkleids ins Haus holt. Hat das schon mal irgendwer gemacht? Für Tips und Infos wär ich sehr dankbar...


    schöne Grüße Michi

  • Servus,


    also ich lege meine federn und Beläge alle 3-4 monate in einen Gefrierbeutel binde diesen gut zu ,und lege ihn dann für ein bis zwei tage in die Gefriertruhe .


    ich staube die Federn nach dem auftauhen ab, ich hatte durch diese Methode noch nie irgendwelches Ungeziefer wie Motten usw.

  • Servus,


    hab zwar keinen frischen Balg bzw. Sculp wie der Michi zu verarbeiten, aber ich werde diesen Winter meine Fliegenbinde-Klamottenkiste (Federn sind alle in Ziplock-Beuteln) ein paar Nächte bei Minusgraden in's Freie stellen.
    Rein zur Vorbeugung.


    Oder müssen unbedingt die -18°C sein?


    Gruß,
    Stefan

  • Ich hab die meist auch nur so draußen, aber wenn es frisch geschossenes ist oder so, dann lass ich das oft länger als ne woche im tiefkühler... ob unbedingt minus 18, mmh, hab ich irgendwann mal gesagt bekommen, so dass man sicher sein sollte, das die wirklich hinüber sind! Eventuell sollte man das über die Zeit machen, oder aber über die Temperatur... Mmh, ich hab bisher aber auch keine Viecher in meinem Bindekram gehabt!