Schnurverschleiß bei der Verwendung von Tubenfliegen

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 17 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo Fachpuplikum,


    seit diesem Jahr nutze ich für das Streamerfischen auf Forellen selbstgebundene Tubenfliegen mit Tungstenkopf und 1,5-2cm Körperlänge. Ich finde die Bindeweise sehr schön einfach und man kann trotz relativ langer Körper mit gut fassenden, kurzschenkligen Haken Fischen. Durch die relativ kurzen Haken an der freien Leine gibt es wenige Aussteiger und das Angebot an guten und wiederhakenlosen Tubenfliegenhaken ist auch größer, als für wiederhakenlose Streamerhaken. Jetzt zu dem Problem. Während des Fischens raut die Schnur auf 3-5 cm Länge auf. Und zwar ab dem Anfang der Tube aufwärts. Nun ist es so, dass meine Streamer oft kopflastig sind und mit Grundkontakt gefischt werden. Das war allerdings auch so, als ich das gleiche Muster noch auf 6er Streamerhaken gebunden hab. Da ist allerdings nichts aufgeraut. Ich binde die Muster direkt auf die dünnen Innentuben und verschmelze die Spitze zu einem Pilzkopf, so dass die Tungestenperle fixiert ist.


    Was tun, damit man nicht nach jeder Stunde das Vorfach kürzen muss?


    Gruß,


    Stefan

    Nur weil etwas keinen Sinn macht bedeutet das ja noch lange nicht, dass man es nicht tun sollte.

  • Was los, keiner hier der watt weiß? Gibts doch nicht! Wir haben doch ne Menge Spezialisten hier.


    hier nochmal ein Bild.



    Muss man ne besondere Vorfachschnur zum Tubenfliegenfischen benutzen? Nehm bis jetzt immer 18er Stroft GTM als Vorfachspitze.


    Gruß,


    Stefan

    Nur weil etwas keinen Sinn macht bedeutet das ja noch lange nicht, dass man es nicht tun sollte.

  • Ha... jetzt weiß ich was. :girl_dance:


    Servus Stefan,


    also wenn's nicht zu sehr auf Sichtigkeit ankommt und Du den Effekt des Scheuerns nicht verhindern kannst, würde ich es anstelle der Stroft GTM mal mit der ABR versuchen. Die soll ja besonders abriebsfest sein. Vieleicht löst bzw. lindert das Dein Problem ein wenig.


    Gruß,
    Stefan

  • Du wirst an deinen Tuben eine scharfe Kante haben, da sollte es eig, abgerundet sein wenn du das abrundest wird es warsch besser, denke ich.

    Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.



    Albert Einstein