Zeller See

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 12 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hey Ihr, mir wolln mal wieder weg. Und haben uns da den Zeller See in Österreich bei Zell am See ausgesucht. Werden wohl am 04.08 anreisen und dann da über das Wochenende angeln. Probieren wollen wir es auf Renken obwohl ich befürchte, dass die im August ganz schlecht laufen werden, Hechte möchten wir schleppen und eventuell mal auf Seeorelle oder Zander Spinnen,Schleppen. Einige Infos gibt es ja schon bei der Vereinsseite des FC-Renke trotzdem wollten wir uns auch mal bei euch schlau machen werden doch sicher schon ein einige unter euch sein die das Gewässer kennen. Eventuell holt ihr mich dann auch gleich auf den Boden der Tatsachen was die Renken und den August betrifft!!! :girl_pinkglassesf: 
    Am Montag und evenutell Dienstag werden wir dann noch vom Zeller See an dern Hintersee fahren, Ich kann es kaum mehr erwarten und freu mich riesig aber in den Ferien und dann auch noch am We wollten wir einfach nicht zum Hintersee wird sicher voll da.


    Beste Grüße Michi

    Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.



    Albert Einstein

  • Servus Michi,


    ich war jetzt schon 3 mal am Zeller See.
    Ich hab hauptsächlich auf Raubfisch geangelt. Ich glaub das die Renken aus dem Zeller See auch ziemlich verwurmt sind.
    Wie die Erfolgsaussichten im August sind kann ich dir leider nicht sagen.
    Beim Schleppen im Freiwasser gibts Hecht, mit Glück kann auch ein Zander oder ein Waller dabei sein (selbst allerdings noch nicht gefangen)
    Süd- und Nordende kann zum Spinnfischen auf Hecht oder Zander lohnen.
    Ich glaub Seeforellen sind im Sommer auch nicht wirklich einfach und mir wäre da ein Wochende zu kurz um mich da reinzufinden.
    Ich würd an eurer Stelle mit Wobbler und Co schleppen sowie Süd- und Nordende Spinnfischen. Das sollte eigentlich am erfolgversprechensten sein. Falls vorhanden könntet ihr euch auch die Jerkruten einpacken.


    Viel Spaß und Petri
    Gruß
    Matthias

  • Hey Matthias, das hört sich doch nicht schlecht an. Das mit der Jerkrute ist doch ein super Tipp. Danke mal Gruß Michael

    Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.



    Albert Einstein

  • Servus Michi, (wir telen noch, versprochen),


    Zell am See ist immer eine Reise wert. Kann dir leider nicht mit Erfahrungen im August dienen. Wie MAT schon geschrieben hat ist aber die Schleppfischerei auf jeden Fall erfolgsversprechend. Auch wenn hier massiv neue Techniken und Taktiken vielfach verwendet werden. Will nicht wissen wieviel Schleppkilometer auf diesem See jedes Jahr durchgezogen werden.


    Echo ist erlaubt und der Renkenbestand ist sehr gut. Würde mich auf jeden Fall Richtung Südufer konzentrieren. Seeforellen sind einige drin, hab aber selten von maßigen Fängen gehört, wird aber einiges für den Aufbau betrieben. Renken haben definitiv den Wurm. Ist aber besser geworden und resch gebraten schmeckt der auch ;-).


    Mit dem Echo kannst du auch Barsche suchen - es sind schöne Kanten da. Dort fällt das Ankern etwas schwer aber mit bisschen Glück hält das Boot.


    Den Rest per Telefon
    Gruß
    Christian,
    dersaibling

  • Hi Michi,


    ich wäre dir sehr dankbar über einen Erfahrungsbericht hier im Forum, da ich selbst schon seit längerer Zeit damit liebäugle mir das Gewässer anzusehen. Ich bin zwar aus A aber ich fahre trotzdem ca. 2,5 Stunden hin und das hat mich bis jetzt abgeschreckt. Aber 2 Tage mal im Herbst oder Frühjahr wären schon interessant. Vorallem wegen der Seeforellen. Im Attersee hat es ja leider nach 4 Schlepptouren noch nicht geklappt.