Fänge September 2011

  • Hier noch ein kurzer Bericht vom Wochenende: Freitag abend nach der Arbeit haben wir vor Possenhofen noch ganz gut Barsche gefunden: Eine Doublette grosser Barsche hat eine Hegene gesprengt, der obere im Kescher, der untere mit dem Rest der Hegene auf und davon. Einen 38er konnte ich kurz darauf mit der Hegene überlisten; nur gute 700g, obwohl er mitten im Futterfischschwarm gestanden ist. Die meisten Barsche zwischen 25 und 35 bevorzugten allerdings einen kleinen Barsch als Köder.
    Der Sonntag brachte von Sonnenaufgang bis Mittag nur eine 35er Renke und einen Fehlbiss auf Gummifisch, der von den Bissspuren her evtl von einem Zander war...
    Im Freiwasser in einem Treibgutfeld sind Fische gestiegen, die ich ziemlich sicher als schöne Renken angesprochen habe, Versuche mit der Hegene brachten nur eine knapp Untermassige.

  • Leider gab es auf meine Anfrage keine Antwort, so daß ich keine konkrete "Peilung" hatte. Es ist überhaupt sehr ruhig in Sachen Starnbergersee. Was ist los ?
    Gestern wurde viel gefischt und es soll partiell auch ganz gut laufen. Ich hatte nachmittags in Ammerland einen Aussteiger und mein Mitfischer fing eine fette 39er Renke. Tiefe: ca. 12 Meter.


    Petri
    Ambacher

  • Mei,
    keiner den ich getroffen habe, konnte vom letzten Wochenende was Positives berichten, und diesen Samstag sind auch viele Schneider geblieben - ich glaube, heute sind alle lieber in die Schwammerln gegangen. Von Schneidertagen erzählt halt keiner so gern. ;) 
    Ich habe gestern auch nur mit Mühe einen maßigen Saibling derhakelt...
    Grüße
    Wilfried

  • Huhu!


    Kann auch nur sagen, dass ich heute in Tutzing vom Ufer Schneider geblieben bin, kein Barsch, keine Renken auf die Hegene, es war fast unheimlich. Aber viele Kollegen auf den Booten sind an mir vorbei, das reinste Schleppballett war das.