Fänge August 2011

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 65 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Ich war heute an der selben Stelle am Ostufer wie Montag, allerdings erst um die Mittagszeit. Ergebnis war in 4 Stunden ein Saibling mit 10cm Länge. Ab und zu waren Fische an der Oberfläche, aber auch dort Null Biss. Ursache dürfte dieser braune Baatz sein, der sich an der senkrechten Hauptschnur festsetzt. Da könnt man auch mit Stahlseilen fischen.


    Für diese Nullnummer hat es sich nicht gelohnt "Fänge August " aufzumachen. :girl_devil:


    Gruss


    Juvol



    Nachtrag Admin : Hab mal nen August Thread eröffnet. Grüße

  • Ich war gestern abend für drei Stunden nördlich von Berg: auch nur untermassiges: ein 27er Saibling auf 22m, und an der Kante ca 7m ein knapp 60er Hechterl auf Köderfisch. Braune, schleimige Batzen auf der Schnur, im Wechsel mit einem grauen Belag, der abgewischt ein graues Pulver ähnlich Töpferton ergibt. Ich kann mir gut vorstellen, dass Fische, die Wasserflöhe aus dem Wasser filtern können mit diesem Zeug Probleme haben, und versuchen auszuweichen.

  • Servus Leute!


    So, heut mitm Regen legen wir mal einen ruhigen Couchtag ein, da kann man auch mal wieder was ins Forum schreiben! :D


    Wir waren jetzt die letzten Tage lediglich auf Hecht, was aber erstaunlich gut ging. Am Montag zwei Kleine mit 60 und 67 cm. Am Dienstag ist auch nur ein Kleiner bereit gewesen, das Boot kennenzulernen, der große (wirklich große....) hat sich vorm Boot ausgehebelt.... :girl_devil:


    Am Mittwoch war dann der Hammer-Tag: Haben in etwa 1 Stunde einen guten 80er und einen 105er-Hecht gelandet. Alle haben im Freiwasser gebissen, bis auf den Metrigen, der hat beim Einholen im Flachen noch zugepackt! Gestern haben wir noch zwei Abendstunden geschleppt, aber da war außer zwei Bissen, die nicht hingen, nix mehr los.



    Nächste Woche vielleicht mal Saiblingsschleppen... wär schön, wenn das auch so gut ginge! Ist da jemand erfolgreich gewesen und hat Tipps wegen der Tiefe?


    Petri Heil,
    Isabella und Tobias

  • Also ich konnte es nicht glauben, dass es in St. Heinrich gar nimmer gehen würde. Bis gegen 16:00 Uhr hatte ich aber tatsächlich keinen Biss. Kreuz und quer gesucht und nix gefunden, doch dann kamen tatsächlich noch 4 Renken daher. Die erste noch im Pommes Größe, aber die nächsten 3 von maßig bis 38. Endlich mal wieder Fische. Momentan ist es einfach soooo zäh. ;( 
    Alle gingen auf Glitzer, Glitzer, Glitzer. Glaskopf, Goldhaken, Glitzerfloss und Wicklung. Die Mägen waren zum Bersten voll mit roten Tubenwürmern.


    War war sonst noch? Von 07:30 bis 17:30 war ich ca. 5 x nass und 6 x wieder trocken. :D