Lechstaustufe 3 - Fliegenfischen, zum ersten...

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Servus,


    nachdem ich im Frühjahr einen Fliegenfischkurs gemacht habe, habe ich es auch einmal geschafft zum Fliegenfischen zu gehen.
    Endlich einmal die Trockenübungen in die Praxis umsetzen.
    Wir sind am Samstag mit großen Erwartungen ziemlich früh in München los und haben uns zu zweit auf den Weg nach Lechbruck gemacht. Eigentlich dachten wir, wir bekommen Karten für den Fließgewässerabschnitt, doch wir haben „nur“ Karten für die Lechstaustufe 3 bekommen. Was sich aber noch als Glücksfall herausstellen sollte.
    Etwas niedergeschlagen, auf Grund der Tageskarte für den Stausee, sind wir dann an die Staustufe gefahren. Naja dachten wir, dann üben wir halt ein bisschen an unserer Wurftechnik. Der See liegt wirklich sehr schön. Wir sind auf die Südseite gefahren und sind dort Fluss aufwärts gewandert. Die Landschaft ist super schön vorbei an Wiesen und Weiden aber eine geeignete Stelle zum Fliegenfischen haben wir Lange nicht gefunden. Dann aber sind wir an eine Stelle gekommen die für uns gut aussah - kleine Halbinsel ca. 5m flaches Wasser, dann Steilkante und etwas Strömung war auch noch da.
    Nach circa einer halben Stunde habe ich plötzlich einen Biss verliere den Fisch aber sofort wieder. Schade aber zumindest wissen wir, wir sind an der richtigen Stelle. Es dauert noch mal eine halbe Stunde und dann ist es soweit: Meine erste Regenbogenforelle auf Fliege. Der Drill war super mit 50cm hat sie auch ordentlich Rabatz gemacht. Ich konnte Sie landen und war überglücklich. Dann ging am Vormittag nichts mehr. Nach der Mittagspause wollten unser Glück noch mal probieren.
    Und tatsächlich, wir kamen zu der Stelle zurück und die Fische waren noch da. Mein Kollege und ich konnten noch jeweils eine Regenbogenforelle landen, wobei wir noch zwei Aussteiger hatten.


    Überglücklich gings dann zurück nach München, im Gepäck 3 Regenbogenforellen alle so um die 50cm und die Freude aufs Finale am Sonntag mit Forelle vom Grill...




    Grüße, Schlomahal

  • Gibts da jetzt schon Tageskarten oder nur Wochenkarten?
    Wo hast denn die Karten gekauft, bei der Gemeinde Lechbruck?
    Ach ja, was kosten denn die Karten?


    Petri noch!

  • Hi!
    Würd mich auch interressieren, ich dachte man bekommt nur Wochenkarten und das nur wenn man sich frühzeitig(April-Mai) darum kümmert! Ausgegeben werden die Karten meines Wissens nach in der Gemeinde Lechbruck.