Faustformel für Schnurstärke?

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 20 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo,


    hab beim Büffeln :book: auf die Fischerprüfung im Thema der Gerätekunde noch so meine "Zuordnungsprobleme". Und zwar bei der Schnurstärke bzw. Hakengröße.


    Gibt es eine Faustformel für die Schnurstärke in Bezug auf den größten zu erwartenden Fisch?


    Lt. Lehrbuch reicht für einen 8 Kilo Karpfen ja eine 0,35 Schnur :fish_on: die in den meisten Fällen so weit ich das aus Prospketen und Katalogen entnehmen konnte so zwischen 6-7 Kilo trägt.


    Bei der Hakengröße :smilie_hooked: geht's mir ähnlich, wobei ich mir da eine faustformel eher weniger vorstellen kann. Oder gibt's da vielleicht visualisierte Tabellen?


    Für einen Tipp wär ich wieder mal dankbar.


    Gruß,


    Stefan

  • Hi Stefan


    was in den Lehrbüchern steht lern es einfach auswendig und vergiß es dann nach Deiner Prüfung wieder.
    Du wirst sehen das sich für Dich eine individuelle Schnur - Hacken Kombination ergeben wird.
    Ich kenne so viele Angler die verschiedene Kombis fischen. Mit mehr oder weniger großen Erfolg.
    Z. B. kenne ich einen der mit der Matchrute mit einer 18er Schnur und einem 8er Drilling auf Karpfen fischt und das mit großem Erfolg.
    So eine Kombination wirst Du in keinem Lehrbuch finden.


    MFG
    uwe123

  • Servus Uwe,


    da hast recht, im Endeffekt bleibt mir da eh nix anderes übrig. Hab halt versucht den tieferen Sinn der "richtigen" Antworten auf die Prüfungsfragen zu finden, is mir aber nicht gelungen.


    Was ich in Sachen Hakengröße bisher mit Sicherheit sehr praxisnah gelernt habe, habe ich hier im Forum erfahren. :biggrin:


    Da lerne ich eh viel mehr als im Vorbereitungskurs.


    Gruß,


    Stefan

  • Einen tieferen Sinn bei den Prüfungsfragen?!?
    Aber vielleicht kann Dir Christian der Saibling da eine vernünftige Antwort geben, denn er gibt ja selbst Vorbereitungskurse (was man so hört auch recht erfolgreich) für die Fischerprüfung.


    MFG
    uwe123