Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • servus,
    ich habe jetzt von dem Rapala Knoten gelesen also eine Schlaufe statt Karabinerwirbel vor den Wobbler.
    Dazu hab ich ne kurze Frage: Sollte man den Sringring vom Wobbler wegmachen und dann nur die Öse mit der Schlaufe verbinden oder Schlaufe an den Springring?? Und kommt es dabei nicht auch mal zu Schnurdrall (ohne Wirbel) ??

  • zander profi


    Du kannst beides machen. Mit und ohne Sprengring. Das ist bei diesem Knoten egal. Im Rapala-Video wird er ohne Sprengring geknotet.
    Schnurdrall hast Du bei einem gut laufenden Wobbler eigentlich nicht da er sich nicht um seine eigene Achse dreht.


    MFG
    uwe123

  • Solltest du wirklich nur mit Wobbler fischen wollen kannst du dir des Geld für nen Wirbel sparen und das gesparte Geld lieber für einen besseren Wobbler ausgeben, der nicht dreht ;-)
    Was ich damit sagen will, ein Wobbler dreht sich nicht, tut er das doch wird er in der Regel nicht fangen, bzw. man kann ihn dann eigentlich nur noch als Oberflächenköder einsetzen.
    Ein Wirbel macht beim Wobblerfischen eigentlich nur als Verbindungsglied Sinn, eventuell verringert er auch etwas den Drall, der durch die Verwendung einer Stationärrolle entsteht.


    Was anderes.
    Willst du mit dem 55er Hardmono gezielt auf Hecht gehn?


    Gruß
    Matthias