August

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 17 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Servus,
    nachdem ich heut erst um 14 Uhr feierabend hatte, bin ich kurzentschlossen zum Staffelsee. Da ich noch nie hier gefischt habe, bin ich voller Spannung rausgerudert.
    Wunderschöne Schilfbucht in Seehausen
    [IMG:./wcf/images/photos/thumbnails/medium/photo-3328-00003328.jpg]


    Auf der Ostseite wars proppenvoll, den Tag hat einfach jeder ausgenutzt, so daß ich relativ flott Richtung Obersee gerudert bin und dabei mehrfach Kraut aufgenommen habe, zum Teil mitten auf dem See waren Wasserpflanzen bis kurz unter die Oberfläche zu sehen.
    Hier der Obersee, Richtung Naturschutzgebiet
    [IMG:./wcf/images/photos/thumbnails/medium/photo-3329-00003329.jpg]


    Dann endlich ein Schepperer in der Rute, völlig ungläubig auf die Rute starrend, habe ich die Situation voll verpennt und der der kurz gehakte Hecht verabschiedete sich nach einmal Kopfschütteln und Castaic zerfetzen
    [IMG:./wcf/images/photos/thumbnails/medium/photo-3330-00003330.jpg]
    [IMG:./wcf/images/photos/thumbnails/medium/photo-3331-00003331.jpg]


    tja Künstlerpech, mehrere Achter über dem betreffenden Gebiet wurden von dem Hecht nun mit totaler Ignoranz gestraft.


    es wurde langsam spät und ich ruderte heimwärts, kurz vor Seehausen stoppte ich kurz um ein anderes ruderboot vorzulassen, schliesslich hatte ich noch Schnur draussen. Brav auf das andere Ruderboot glotzend schepperte es wieder in der Rute, da mein Floater brav das Imitat eine Insektenschlürfers abgab, und ich bekam nur noch das schöne zurückschwingen meiner Angelrute mit. Ein paar Kratzer am Kopf des Castaics liessen auch hier wieder den Schluß zu das ich einfach ein Lahmarsch bin.


    Nix desto trotz wars wieder ein schöner Sommertag, und vielleicht gehe ich morgen nochmal..


    grüße,
    Horst

  • Hallo Horst,


    tut mir leid dass Du zwei mal Pech hattest, aber aller guten Dinge sind Drei....
    Ich drück Dir fest beide Daumen.....und herzlichen Dank für Dein Packerl!


    Ab Montag bin ich für 3 Wochen an diesem See da, na Du weißt schon...
    ....zwischen den Bergen...


    Gruß, Bernd

  • Sodele, war am Sonntag auch nochmal bis zur Sturmwarnung, ca 4 Stunden. Diesmal am Südufer entlang und entlang des Naturschutzgebietes,..nix nada njente.
    Neben mir hatts mal einen saftigen platscher gemacht, da hab ich wohl einen fisch beim sonnebad gestört.
    Der Staffelsee ist sicher ein Traum wenn man ihn mal kennt, vorallem sein seltsames Tiefen- und Krautverhalten.
    @ Berndi, freut mich das es dir gefällt. versprich dir nicht zuviel davon, alles unsortiert und vieles müll. Aber ein, zwei bildchen sind schon sehr schön. Vielleicht sehn wir uns mal am Walchi !


    grüße,
    Horst

  • Servus,
    eigentlich wollte ich gestern meinen ersten Downriggereinsatz am Walchensee hinter mich bringen, aber da ich dem Wetter nicht getraut habe bin ich wieder zum Staffelsee.
    [IMG:./wcf/images/photos/thumbnails/medium/photo-3382-00003382.jpg]


    Schon nach einer dreiviertelstunde der erste Biss, diesmal nicht von hinten sondern von unten am Kopf. Die Rute wurde für den Bruchteil einer Sekunde steckalgrad und das wars auch schon wieder, der Fisch hakte sich nicht..ich hab zwar alles mitbekommen aber das ging so schnell, da war nix zum anhauen...
    [IMG:./wcf/images/photos/thumbnails/medium/photo-3383-00003383.jpg]


    Naja weiter gerudert an schönen Schilfbuchten und Ufern
    [IMG:./wcf/images/photos/thumbnails/medium/photo-3384-00003384.jpg]


    Sechs Stunden tat sich gar nix mehr ausser das es immer dunkler wurde, so bin ich Richtung Heimat gerudert als wieder so ein seltsamer Biss kam der die Rute kurz grad werden lies, aber auch das wieder so schnell und hart das nix zu machen war mit Anschlag, und auch der Fisch hakte sich nicht.
    [IMG:./wcf/images/photos/thumbnails/medium/photo-3385-00003385.jpg]


    Ich vermute mal das die Hechte nicht gerade klein waren, da sie die 23er Castaics mit 2 großen Gamakatsu jedesmal so packen, rupfen und wieder ausspucken können ohne sich zu haken, das ganze bei sehr flotter Fahrt...zudem immer gute 100meter vom nächsten Ufer weg (überall Kraut, auch mitten aufm See hat man Krauthänger).
    Nächstesmal werde ich 2 Dinge tun, mit 30er Bait fischen und die Drillingsgröße erhöhen (und mir nen größeren Kescher zulegen) ;-)


    grüße,
    Horst

  • wow, hab mir grad mal die Tiefenkarte angeguckt und mit meinen Krauthängern verglichen... es scheint dass das Zeug tatsächlich 8 Meter und mehr in der Länge erreicht. und zwischen diesen schnurgeraden Pflanzen spannen sich dann Teppiche des dunkelgrünen Mooses, diese "Netze" kann man auch regelmäßig durchfahren obwohl mein Köder nur bis viereinhalb Meter läuft....die 4 Bisse bisher waren auch hart erkämpft, da kamen bestimmt gute 50mal Krauthänger dazu...