Fliegenfischen um Berchtesgaden

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 15 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo,


    Ich habe nun in einigen Büchern von den Flussen um Berchtesgaden gelesen, sprich die Königsseer-,Ramsauer-, und Berchtesgadener Ache.
    Die Flüsse wurden als abwechslungsreich und gut bewirtschaftet dargestellt, das alles hört sich ja sehr gut an, mich wundert jedoch warum die TK "nur" rund 20€ kosten sollen. Außerdem würde ich gerne wissen, wie sehr diese Flüsse mitte Juli von "Hochwasser" betroffen sind.
    Ich würde mich über algemeine Erfahrungsberichte freuen und/oder über andere Gewässertipps per PN.


    Grüße

  • Servus,


    die Seite des Vereins kennst Du ja bestimmt schon --> klick
    Fische als Gastangler seit gut 25 Jahren immer wieder bei denen, mal in den Fleißgewässern, mal im Hintersee und bin immer begeistert. Probleme mit Sommerhochwasser gibt es nur nach Regenfällen/Gewittern in den unteren Strecken und in der Ramsauer Ache. Da kann das Wasser dann schon mal recht braun/milchig und hoch sein. Die obere Strecke vom Königsee kann man aber auch dann noch gut befischen - sie bleibt meist klar, nur der Wasserstand steigt. Dafür spült es dann immer wieder mal eine Seeforelle aus dem See in die Ache - wobei meine Beobachtungen mit den Seefos. gut 20 Jahre zurück liegen, fische seit langem nur noch in der unteren Strecke (Trocken und Nymphe) und im Hintersee (Schleppfischen mit Fliegenrute und Hegene). Der Fischbestand ist sehr gut, Bachforellen mit 40+ sind immer möglich und an Schneiderfahrten kann ich mich nicht erinnern. Die besten Erfolge hat man morgens und abends - über die Mittagszeit geht meist nicht viel.


    Grüße


    Franz

  • Entschuldigt wenn ich hier so "reinplatze"! In Bayern's Fischerei und Gewässer stehet geschrieben, dass die Pacht für die Königseer und Berchtesgadener Ache ausläuft und eine offizielle Ausschreibung stattfindet. Weiß da jemand mehr? Kann man denn heuer da noch zum Fischen hinfahren? Habe ich in der Ausschreibung etwas überlesen?


    LG und TL,
    Frank

  • Grias eich!


    Zur allgemeinen Info, die Gewässer des Landesfischereiverbands werden immer öffentlich zur Pacht ausgeschrieben. Die gesetzliche Mindestlaufzeit für Gewässerpachten ist 10 Jahre.


    Wieder einmal steht die Verpachtung an. Der Fischereiverein Berchtesgaden ist wie bei allen anderen von ihm gepachteteten Gewässer wieder guter Dinge auch hier wieder die kommende Pacht zu erhalten.


    Neben dem finanziellen Aspekt zählt als Vergabemaßgabe auch die vorangegangene Bewirtschaftung und ob eine Einzelperson oder ein Verein das Gewässer pachten will neben vielen anderen Punkten zur Entscheidung für den jeweiligen Pächter.


    Selbstverständlich könnt ihr dieses Jahr zu uns zum Fischen kommen, wir freuen uns darauf.


    Wenn jemand Infos braucht einfach ne PN bzw. eine Mail auf info@watzmann-angler.de. Dann gibts eine Telefonnummer und wir können uns in Ruhe austauschen.


    Gruß
    Christian
    dersaibling

  • Servus Christian,


    danke für die Info.


    War nur aus Neugierde. Aber rein theoretisch könnte ja ein russischer Öl-Milliardär sagen er möchte das Gewässer und zahlt was verlangt wird. Dann hat wahrscheinlich jeder Verein Pech, oder?


    Gruß,
    Frank