Isar unter und oberhalb des Sylvensteins

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 18 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Wie sieht's denn gastkartentechnisch mit der Isar bei Vorderriß aus, bzw. mit der Isar unterhalb des Sylvensteinauslaufs ...



    ... eins meiner Lieblingsmotive, da könnte ich stundenlang stehen und zuschauen.
    Sieht sehr huchenverdächtig aus, liege ich da richtig - von schönen Fängen habe ich im Gasthof Post jedenfalls schon was mitgekriegt ?!

  • Servus Just!


    Also, der Teil der Isar auf dem Foto, der ist in Privatbesitz!
    Huchen sind mir neu, es stehen nur sehr schöne grosse Seeforellen dort!
    Vorallem nachdem der Damm geöffnet wurde.


    Ich weiß von 70er Seeforellen ander Fliegenrute auf Goldkopfnymphe!
    Das macht sicher Laune! :D


    Die Isar bei Vorderriß gehört zum Tölzer-Fischereiverein, soviel ich weiß!
    Und dort gibt es auch keine Chance, auf Karten.


    Leider.....


    (aber ich werd mich nochmal genauer informieren)

  • "andreas" schrieb:

    Servus Just!


    Also, der Teil der Isar auf dem Foto, der ist in Privatbesitz!
    Huchen sind mir neu, es stehen nur sehr schöne grosse Seeforellen dort!


    Das hatte ich fast befürchtet - ich weiss nur von Huchenfängen in der dortigen Isar - ob, das jetzt vor oder unterhalb des Sylvenstein war [IMG:http://www.av-ebern.de/gif/bayerfischerweissnix.gif] aber das mit den den Seeforellen hört sich auch gut an ...


    Zitat

    Ich weiß von 70er Seeforellen ander Fliegenrute auf Goldkopfnymphe! Das macht sicher Laune! :D


    ... die gehen sicher ab, wie ein frisiertes rotes Moped :mrgreen:


    Zitat

    Die Isar bei Vorderriß gehört zum Tölzer-Fischereiverein, soviel ich weiß! Und dort gibt es auch keine Chance, auf Karten.


    Ich dachte, da hätte sich mittlerweile was geändert ... :roll:
    Das die den Tölzern gehört, wusste ich, hab' mich vor ca. 10-12 Jahren mal mit dem Wirt der Post in Vorderriß unterhalten. Der erzählte mir damals, dass dort nur der Vorstand der Tölzer fischen darf und zeigte mir an der Brücke zwei Forellen, die mit Sicherheit 6 Pfund oder schwerer waren - pro Stück [IMG:http://www.av-ebern.de/gif/bayerfischersuper.gif]

  • Das ist ein selbst vereinsintern heikles Thema!


    Da gibt es nur ein paar aus dem Tölzer Verein, die dort fischen wollen oder dürfen!


    Die ziehen auch den Besatz eigenständig durch, etc.
    Eine ganz eigenartige Geschichte; naja!


    Zur Isar unterhalb des Dammes: Der ein oder andere Huchen ist dort sicher unterwegs. Man hört nur fast nichts von Fängen.
    (da es ein Privatwasser ist, hegen die dortigen eine wirkliche Geheimniskrämerei)


    Aber die Huchen erreichen sicher nicht die Zahlen und vorallem Grössenverhältnisse wie in der Isar unterhalb des Tölzer Stausees.


    Im Sylvenstein selbst ist ab und an im Einlaufbereich der Isar oder auch im Bereich der Dürrach der ein oder andere Huchen gesichtet und auch schon gefangen worde.
    Aber auch das sind Lottotreffer!

  • "andreas" schrieb:

    Das ist ein selbst vereinsintern heikles Thema!


    Dann lassen wir's lieber ruhen ...


    Zitat

    Zur Isar unterhalb des Dammes: Der ein oder andere Huchen ist dort sicher unterwegs. Man hört nur fast nichts von Fängen.
    (da es ein Privatwasser ist, hegen die dortigen eine wirkliche Geheimniskrämerei)


    Das stimmt - wir waren mal vor 3 oder 4 Jahren in der Post essen (ist eigentlich ein fester Bestandteil unseres März-Fischens), da wurde dort gerade der Kopf eines ca. 25 Pfund schweren Huchens zu Fischsuppe oder Fischfond verarbeitet. Der Rest hatte wohl schon ein paar Tage vorher den Verdauungstrakt einer kleinen Gesellschaft durchwandert :wink:
    "Der Fisch stammt hier aus der Gegend, da wird öfter mal einer gefangen ..." wurde mir auf Nachfrage erklärt, aber auf genauere Aussagen hat sich mein Bekannter nicht eingelassen - irgendwo auch verständlich.