kleine Multirolle?

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 29 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • servus,


    ich überleg mir, mir ne kleine feine Multi zum Schleppen und vielleicht auch mal zum Spinn-Probieren zuzulegen... Ich will/kann/werd/soll aber ned allzuviel ausgeben... anreas´ seine kenn ich zumindest vom sehen schon (is das wirklich ne Abu 4501, wie in dem "Mein SchleppTackle Post" oder doch ne 4601er?). Dabei stellte sich allerdings die von mir vorschnell gelöschte Frage, worin der Unterschied einer 4601 C3 zu einer 4601 AB liegt?


    Mich würden aber an sich alle Tips interessieren? Was kann man für den schmalen Geldbeutel empfehlen?


    Grazie
    Kahuna


    P.S: Ich richt mal ne kleine Umfrage ein, wollt ich schon lang mal testen... :wink:

  • "Kahuna" schrieb:

    andreas´ seine kenn ich zumindest vom sehen schon (is das wirklich ne Abu 4501, wie in dem "Mein SchleppTackle Post" oder doch ne 4601er?)


    Da hast du natürlich jetzt recht!
    Diejenige, die ich zum Saibling- und Forellenschleppen benutze ist (natürlich) die 4601 C3.



    Die C3 und andere Multis hab ich in verschiedenen Grössen. Zum Seeforellenschleppen würde ich nicht unter Grösse 5000 gehen (5601) denn falls man mal doch das Glück einer grösseren Forelle haben sollte, sind bei schlecht gelaunten Exemplaren mal ruck zuck 150 Meter im See! :mrgreen:


    Auf Forelle und Saibling kann ich auch die Ambassadeur XLT1 Syncro empfehlen. Wird, soviel ich weiß nicht mehr gebaut und auch nur in der Version für die Rechte Hand. (ich lass mich jedoch gerne eines besseren belehren). Auf alle Fälle eine sehr geile Rolle.



    Falls jemand eine Rolle für die leichte Schleppangelei sucht; ab der kommenden Saison (2007) hoffe ich, daß Shimano (zumindest wurde es mir so zugesichert) meinem und auch dem Wunsch vieler, nach einer kleinen Baitrunner, nachkommen wird.
    (eine 1500er und/oder 2500er Modell wäre ideal)


    Für den kleineren Geldbeutel gibt es ganz brauchbare Modelle von Abu und Okuma.


    "Kahuna" schrieb:

    Dabei stellte sich allerdings die von mir vorschnell gelöschte Frage, worin der Unterschied einer 4601 C3 zu einer 4601 AB liegt?


    AB ist das Kürzel für Anti Backlash. Das ist ein System um Spulenüberläufe zu unterbinden. Naja, wers braucht. Ziemlich egal, denn diese Rolle ist für so ziemlich alle Arten der Angelei brauchbar.


    C3 bedeutet, daß die Rolle mit 3 Kugellagern ausgestattet ist. Seit sich die Farbe geändert hat (waren vorher weinrot/schwarz) sind sie, wie gesagt mit 3 Kugellagern anstatt mit zwei Gleitlagern an der Spulenachse ausgestattet.

  • ich hab eine Abu 5501C3 zum Schleppen und Spinfischen auf Hecht. Für Forelle oder Saibling würde ich aber die kleinere nehmen. Hab ich schon für unter 70 € gesehen.
    Multirollen haben schon ein paar Vorteile:
    - man kann mühelos auf die gewünschte Entfernung schleppen ohne die schnur markieren zu müssen.
    - mit schweren Ködern lässt sich weiter werfen
    - weniger Überwürfe beim auswerfen (besonders bei Wobblern)


    Nachteile fallen mir eigentlich nur zwei ein.
    1) Wenn man beim werfen nicht die Spule abbremst bekommt man ein verhau. (bei AB Rollen wohl nicht)
    2) passt nicht in jeden Rutenhalter.


    Man wird zwar abundzu gefragt ob man sich am Gewässer geirrt hat ("sind doch blos zum Meeresangeln :lol: "), aber da muss man drüber wegsehen ;-)

  • Wie is denn des bei ner Multi mit der Übersetzung? Ich dachte mir beim Spinnfischen würdest dir nen Wolf kurbeln wenn die Köder etwas schneller eingekurbelt werden sollen?
    Ich weiß es ned weil ich noch keine hab, hol mir aber auf jeden Fall noch eine zum Schleppfischen!