Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Hallo Freunde aus der Schweiz,


    in "Petri Heil" habe ich letztes Jahr gelesen, daß die Uferfischerei am Walensee auf Seeforellen und Rutten Sinn machen soll.
    Es gab sogar eine Reportage über eine am Streamer gefangene, sehr ordentliche Seeforelle.


    Ist das das auflagensteigernd gemeinte Fischerlatein einer Fachzeitschrift
    oder bestehenam Walensee tatsächlich passable Aussichten vom Ufer ?


    Petri Heil
    Ambacher

  • Servus Ambacher!


    Warum nicht?
    Der Walensee in der Ostschweiz (Kanton St. Gallen) ist eigentlich mit dem Walchensee vergleichbar und somit ein typischer Alpsee.
    Etwas grösser als der walchensee, aber nicht ganz so tief.


    Von den Umweltbedingungen auch gut mit dem Walchensee vegleichbar.
    Im Sommer oft sehr windig, starke Wasserumwälzung und nie über 20°C warm.


    Gefischt habe ich selbst dort noch nicht; vom Aussehen und von der Uferstrukturierung absolut mit dem Walchensee vergleichbar.


    Typische Fischarten sind auch hier die Salmoniden, Barsche, etc...
    Von Seeforellenfängen (jedenfalls von guten Fängen) habe ich selber noch nichts gehört. Falls jedoch Seeforellen in einigermassen akzeptablen Stückzahlen und Grössen vorkommen sind auch dort sicherlich gute Fänge möglich. Wie an eigentlich allen Alpenseen.


    Ich würde den Walensee auf jeden Fall auf eine Stufe mit Walchensee und Achensee stellen.


    Ruttenfänge sind dort sicher auch möglich; zumal die Schweizer sich weit mehr um den Erhalt der Rutten kümmern und kapiert haben, wie wichtig diese Fischart ist.


    Erfahrungswerte kann ich dir leider keine liefern.


    Kommst du in diese Ecke? Urlaub, oder so?

  • Hab dort schon gefischt Rutten fängt man sehr gut. Sefos werden meist beim schleppen gefangen. War immer mit dem Boot unterwegs. Aber Uferangler fangen auch rutten.