Bestimmungen & Informationen


  • Saison: Mitte/Ende Mai (je nach Wetter / Temperatur) bis Anfang Oktober


    Fischarten: Bach- und Regenbogenforelle, Äsche, Saibling


    Preise:
    Tageskarte 22€ entnahme von 4 Fischen erlaubt
    Kinder bis 14 Jahren 11€ entnahme von 2 Fischen erlaubt
    keine Jahreskarten


    Kartenausgabe:
    - Hotel Platzer in Gerlos ab 7 Uhr; Tel.: +43 (0) 52 84 52 04
    - Seestüberl auf der Dammkrone ab 10:30


    Leihboote:
    - Ruderboote am Seestüberl auf der Dammkrone ab 10:30

    Wichtig:

    Der See liegt zum Teil in einem Naturschutzgebiet. Der Angelplatz ist absolut sauber zu verlassen; die Strafen sind enorm.
    Das Sammeln von Pilzen und Beeren ist ebenso verboten wie das Aufbauen eines Zeltes und das entzünden eines Lagerfeuers.


    Das Angeln vom Boot ist erlaubt, Motoren sind verboten.



    Verboten ist:

    Das Angeln im Finkausee (oberhalb des Stausees)
    Das Angeln im Bach oberhalb der Brücke.
    - Goldhaken
    - Wiederhaken
    - Würmer


    Erlaubt ist:
    Das Angeln mit der Fliegenrute im Bach unterhalb der Brücke bis zum Stausee.
    Das Angeln von 7 Uhr (erste mögliche Kartenausgabe) bis vor Sonnenuntergang.
    - 2 Ruten
    - Alle Kunstköder und Bienenmaden



    Sonstige Informationen:
    Die Tageskarten bekommt man ohne Kontrolle irgendeines Ausweises. Der Aufsichtsfischer kontrolliert ob die gefangenen Fische in die Karte eingetragen wurden und überprüft gegebenenfalls die Maße.


    Weitere Informationen: Hotel Platzer



    Gewässerbeschreibung und Kurzinfo:


    Anfahrt durchs Zillertal - ab Zell a Ziller in Richtung Gerlos.
    In Gerlos beim Hotel Platzer dann kurz Rast machen und sich um 22 Euro eine Tageskarte an der Rezeption holen.
    Maden gibt es dort auch zu kaufen.
    Ab 10:30 gibts dann auch Karten direkt auf der Dammkrone beim Seestüberl. Dort kann man sich auch Ruderboote leihen.


    Mit der Karte in der Tasche gehts dann weiter und wer auf Tiroler Seite angeln will muss wohl beim Seestüberl parken und marschieren.


    Lohnenswert ist es, ein Stück weiter auf die Salzburger Seite des Sees zu fahren. Kurz vor der Mautstelle einmal hart links abgebogen um gleich wieder rechts einzubiegen Richtung See. Am See angekommen wartet gleich ein Top Platzerl darauf befischt zu werden. Bei der großen Übersichtstafel rechts ab fahren.


    Dort unten kann man gut parken.


    [Informationen & Bilder:  search]