Schleppen auf Saiblinge

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 52 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Sodalla, wie war´s? Kurzum, Fahrkarte... Hab von Walchensee nach Urfeld auf Saibling geschleppt... Leider garnix. Später hab ich dann Hausgäste meiner Unterkunft getroffen, die am Südufer gut gefangen haben... Nächstes Mal dann wieder... 8)

  • Ach Gott, na wenn Dus so genau wissen willst...:lol:


    Zuerst mal, war das mein erstes Mal Schleppen, weshalb ich mir auch nie ganz sicher war, ob das alles so seine Ordnung hat.


    Geschleppt hab ich mit einer DAM 1,80m Schlepprute (50-150g), die mir der Robert Rasp (Händler in MUC) letzte Woche noch wärmstens empfohlen hat... 100g ran, aber auf 30m... Mir kommt der Prügel zwar recht steif vor, aber der Rasp meinte hald es wär echt in Ordnung und ich vertrau ihm da irgendwo... außerdem war die exrem günstig weshalb er sicher keinen Vorteil davon hatte...


    Löffel war ein rot/silberner, und einer silber/messing auch vom AKM in München... hinten glebe Gulp-Maden ran, nachdems mir echte Bienenmaden immer zerrissen hat...:(


    Mit den Fehlbissen is so ne Sache, da ich mir da echt ned sicher bin, ich hatte ein paar mal Zucker in der Spitze, hab dann die Rute in die Hand genommen, aber nix gespürt und sie daher wieder abgelegt... :?: