Wie schleift man Haken richtig?

Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

  • Wie jedes Jahr sind bald meine Drillinge wieder dran.
    Ich schleife sie zwar jedes Jahr mit einem üblichen Schleifstein für Messer, bekomme sie aber nie richtig scharf, was ich spätestens immer dann bemerke, wenn ich einen neuen in die Finger bekomme.


    Wie macht ihr denn das und mit was?

  • Servus Gelbe Ente!


    Ich hab mir das Schleifen ganz aufgehört. Früher, die normal brünierten oder auch die verzinkten hab ich noch mit einem extra Schleifstein geschliffen. Mittlerweile bin ich ganz auf chemisch vergütete bzw. geschärfte von VMC übergegangen. Schleifen kannst du meiner Meinung nach bei diesen Haken vergessen. Bringt nur unbefriedigende Ergebnisse. Aber die Haken sind sehr haltbar und wenn einer stumpf wird wechsle ich ihn aus.


    Gruss
    Christian, dersaibling

  • Am Wasser werden Köder mit stumpfen Haken nicht mehr verwendet und zu Hause kommen die Haken zum schärfen ins Chemielabor :wink:


    Ich empfehle Salpetersäure 30% in einer flachen, säurebeständigen Schale.
    Dort wird der Haken mit der Spitze nach unten (und nur der Spitzenteil) in Intervallen von 15 Sekunden eingetaucht.
    Zwischen den Intervallen Haken abwaschen, trocknen und die Spitze kontrollieren ob es schon reicht.


    Klappt bei jedem Haken, schärft zuverlässig und der Haken ist fast wie neu!